LGs 84 Zoll 4K-Fern­se­her wur­de in den letz­ten fünf Mona­ten rund 300 mal ver­kauft. Bei einem Ver­kaufs­preis von 22.000 $US sind das 6.6 Mil­lio­nen $US Umsatz. Eigent­lich nicht schlecht für ein For­mat, für das noch fast kein Con­tent ver­füg­bar ist.

Jeder gro­ße Elek­tro­nik­her­stel­ler, sei es LG, Sony, Toshi­ba, Sam­sung, Sharp oder Pana­so­nic, möch­te sich schnell im 4K-Markt eta­blie­ren. Man kämpft dar­um der Ers­te zu sein, der in gro­ßen Men­gen, güns­ti­ge­re 4K-Fern­se­her auf den Markt bringt. Hier geht es sicher­lich nicht direkt dar­um Gewinn zu erzie­len, son­dern dar­um, sich eine Vor­macht­stel­lung in die­sem jun­gen Tech­nik­seg­ment zu sichern.

via

LGs 4K-Fern­se­her bereits 300 mal ver­kauft
Bewer­te die­sen Arti­kel