Bit­te ver­ges­sen Sie nicht, nach dem lesen der Head­line, ihre Kinn­la­de nach oben zu klap­pen!“ Der 110 Zoll Ultra HD Fern­se­her-Behe­mo­th von Wes­ting­hou­se kos­tet 300.000 $US.

Wenn man nicht gera­de ein Ölfeld in Sau­di-Ara­bi­en sein Eigen nennt, oder einen neu­en Bau­auf­trag für den Ber­li­ner Flug­ha­fen in der Tasche hat, ist man fast ver­sucht zu sagen „Nein dan­ke, ich ver­zich­te„. Sar­kas­mus bei­sei­te, die­ser Preis ist natür­li­ch für den nor­ma­len Kun­den uner­schwing­li­ch. Egal wie groß­ar­tig die neue 4K-Auf­lö­sung sein mag, die­ser Fern­se­her wird für die meis­ten nicht mehr als ein Traum blei­ben.

Kei­ner erwar­tet, dass der TV zu 30.000 € in einem Laden an der Ecke zu ste­hen hat. Bei der gerin­gen Pro­duk­ti­ons­men­ge, die die­ser Fern­se­her haben wird, spie­len natür­li­ch vie­le Kos­ten­fak­to­ren eine Rol­le, die son­st auf eine grö­ße­re Men­ge auf­ge­teilt wer­den. Pro­duk­ti­ons­aus­fäl­le bei den Panels, For­schung, Pro­duk­ti­ons­stra­ßen bei der End­mon­ta­ge, Lager­kos­ten… dies alles schlägt sich natür­li­ch auf den Preis nie­der. Der 4K-TV wird daher auch nur auf Bestel­lung pro­du­ziert.

Ich den­ke, man wird die­sen Fern­se­her in dem ein oder ande­ren Ein­kaufs­cen­ter, in diver­sen Pro­duk­ti­ons­ab­tei­lun­gen wie z.B. in der Auto­in­dus­trie oder in der Woh­nung eines Mul­ti­mil­lio­närs wie­der­fin­den. Alle ande­ren war­ten auf die güns­ti­gen Prei­se der 50-84 Zoll Model­le 😉

via

Bewer­te die­sen Arti­kel