Jetzt noch 4K-OLED Fernseher aus 2016 mit bestem 3D-Bild sichern (UPDATE)

16
3D 4K OLED Fernseher aus 2016
3D 4K OLED Fernseher aus 2016

Muss es immer das neuste Modell sein? Viele Fans von 3D-Filmen sehen beim diesjährigen TV-Lineup der großen Hersteller in die 2D-Röhre. Bis auf Panasonic hat kein Hersteller einen 3D-TV für 2017 angekündigt. Wieso also nicht sich einen OLED TV aus 2016 mit referenzträchtigem 3D-Bild ins Haus holen?


Anzeige

Update 12-07-2017: Die Preise für LGs OLED TVs aus 2016 sind auf einem neuen Tiefstand. Bereits drei Modelle sind unter 2.000 Euro erhältlich. Den 55-Zoll OLED C6V mit gebogenem Display gibt es bereits unter 2.000 EURO. Ein guter Preis aber wer sich eine etwas bessere Sound-Performance, superschlankes „Picture-on-Glass“-Design sowie eine minimal gesteigerte Helligkeit wünscht, erhält den SIGNATURE OLED65E6V TV mit 55 Zoll bereits für 1969,- EUR (Stand 12.07.2017 12:00 Uhr).

Originalmeldung: Ich muss zugeben, ich spiele bereits seit längerem mit dem Gedanken einen 4K OLED Fernseher aus dem Jahr 2016 anzuschaffen. Aber wieso bloß – wieso keinen OLED aus 2017 mit verbesserter Helligkeit und webOS 3.5? Ganz einfach: mein Herz hängt immer noch etwas an 3D. Vielleicht verwunderlich, aber ich persönlich bin erst vor ca. 3 Jahren auf den Geschmack der dritten Dimension gekommen. Bis dahin war es für mich ein Feature, was ich nicht brauche und in meinen Augen gar keinen Spaß machen konnte. Erste Erfahrungen brachte ein 3D-TV von Toshiba und ich war angefixt. Ein Testgerät von Samsung, damals die JS9590 Serie, hatte mich dann in 2015 vollends überzeugt. Auch wenn der TV mit aktiven Brillen arbeitete, war es das bisher beste 3D-Bild, dass ich in meinen eigenen vier Wänden erleben durfte.

Ein 4K OLED aus 2016 muss her

Und weil 3D für mich nicht nur ein Gimmick ist, sondern einen noch weit besser in die Filmwelt eintauchen lässt, habe ich mich schon sehr früh für das 3D-Features der 4K OLED Fernseher aus 2016 interessiert. Erste Sichtproben haben bestätigt, das passive 3D-Bild der C6, E6 und G6 Modelle gehörte zu einem der besten die ich bisher auf einem TV gesehen habe. Die schnelle Reaktionszeit des Panels „vernichtet“ Ghosting-Effekte und sorgt für ein sehr einnehmendes Bildvergnügen. Darum muss ein 4K OLED aus 2016 ins Haus.

4K OLEDs aus 2016 im stetigen Preisfall

Der Zeitpunkt sollte nicht besser sein. Alle 3D-fähigen OLEDs aus dem Vorjahr scheinen auf dem Tiefpunkt ihres Preiszyklus angekommen zu sein. Das zeigt auch der Preisvergleich auf idealo.de auf dem ich am Ende des Beitrages verlinke. In den letzten 90 Tagen fiel der Preis stetig und belohnt alle die bis nach Weihnachten mit dem Kauf eines neues Fernsehers gewartet haben. Anbei LGs 4K 3D OLED Fernseher mit aktuellem Preis (Dabei handelt es sich um die europäischen V-Modelle die meist nur einen Triple-Tuner haben, aber weit günstiger als die deutschen Geräte sind:





Jetzt noch 4K-OLED Fernseher aus 2016 mit bestem 3D-Bild sichern (UPDATE)
4.6 (91.33%) 30 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

16 KOMMENTARE

  1. Sehr hilfreicher Artikel, vielen Dank.

    Leider habe ich festgestellt, das mittlerweile Liebhaberpreise für die wenigen verfügbaren LG 3D OLED 2016er Modelle bezahlt werden müssen 🙁

  2. Hallo an alle,
    Ich habe zufällig diese Seite gefunden und finde es sehr interessant und habe Eure Kommentare gelesen.
    Ich muss leider sagen, dass ich wenig Ahnung von dem Thema habe.
    Trotzdem möchte ich von LG mir einen 3D Fernseher kaufen. Schon seit Jahren und bin nie dazu gekommen. Und plötzlich baut LG keine 3D Fernseher mehr. Ich denke, das ist eine Verschwörung…….
    So! Die Entfernung vom zukünftigen TV Standplatz bis zur Couch beträgt etwas über 4 Meter. Wie gross sollte der TV sein? Satelliten Empfang habe ich auch.
    Welche LG Modelle gibt’s noch? Also die Modelle von 2016? Ich möchte kein „curved“ TV. Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Ich wohne in der Provinz…

  3. Ich bin überzeugt,dass 70%aller TV- Nutzer noch nie 3 d gesehen haben noch davon wissen.woher auch,die kennen auch kein Sky und auch keine blurraydisc.das wäre die Aufgabe des handels.Und viele hätten auch das Geld,auch viele Rentner.

  4. Also ich hatte mit LG, auch 3D Geräte, schlechte erfahrungen. Zwar nur als LED…aber trotzdem.
    Hab jetzt mal bissel mehr Geld in die Hand genommen und einen Loewe Bild7 in 55″ und MIT passiv 3D geholt. Einfach nur der Hammer….keine Doppelkonturen, keine Unschärfen…..ich bereue nicht, dafür so viel Geld ausgegeben zu haben. Und HDR, Dolby Vision und HLG kann er auch….hat auch ne Festplatte eingebaut (1TB)….also ich bin mehr als zufrieden. Deutsche Wertarbeit 😉

  5. Ich bin seit 1982 3D-Fan. Habe damals im Kino “Freitag der der 13 Teil III“ in 3D gesehen. War auch passives 3D. Allerdings war das vertikales/horizontales- und nicht zirkulares passives 3D (man durfte dabei den Kopf nicht zu Seite neigen). Ich lechzte seitdem nach 3D. Danach kam nicht mehr viel. Nur noch mal einen einzigen Clip mit Ingrid Steeger und nur im anaglyphen Verfahren. Das war natürlich Müll. Dann endlich vor ca. 7 Jahren war es soweit. Mein erster 3D TV war ein 55“ von Samsung. Habe damals als Early Adaptor 3150,- Euro plus einer Zusatzbrille zu 150,- Euro bezahlt. Ich war begeistert. Dann kam LG mit ihrem passivem 3D. Einfach nur genial. Und es ist egal, ob LCD oder OLED, das 3D ist bei beiden Verfahren eigentlich immer ghostingfree. Nur, bei LCD muss “seit 4K“ (aufgrund der feineren Pixelstruktur) die Polfolie 100% exakt aufgetragen sein. Und dem war sehr oft nicht so. Bei OLED gibt es diese Probleme nicht. Jedenfalls, Shutter kam seitdem nicht mehr für mich nicht mehr infrage. Es sei denn bei einem Beamer. Es ist unfassbar, dass man 3D nicht mehr anbietet. Es gibt so tolle 3D-Filme, die ich mir in 2D gar nicht angucken würde. Man kann nur hoffen, dass die Hersteller zur Besinnung kommen. Ich für meinen Teil besitze jetzt den LG 75UH855V und einen Epson TW9200 Beamer. Ich hätte es mir nie im Leben träumen lassen, dass Shutter so gutes 3D zeigen kann. Der Epson ist, aufgrund seiner schnellen Schaltzeiten der Brille, berühmt berüchtigt für sein geiles 3D. Ich habe mir jetzt noch eine Ersatzlampe für den Beamer gekauft und eingebaut. Die “alte Lampe“ hat auch erst 461 Std. runter und wird aufgehoben. Ausgehend von mind. 2000 Betriebsstunden, aber eher 3000, habe ich mindestens für die nächsten 10 Jahre, was 3D anbelangt, ausgesorgt.

  6. Hallo,

    habe mir heute den letzten LG OLED 3D den 65 E6D bei meinem lokalen Händler als Vorführmodell geholt, da bei LG nur noch eine Charge produziert wird und die ist von einem großen Händler blockiert, d.h. definitiv, ich bekomme keinen fabrikneuen LG OLED E6D über meinen Händler. Im Netz wird es den einen oder anderen zwar noch geben, aber der Einzel-Versand ist mir zu heikel ohne die Möglichkeit ihn auch vor dem Kauf zu prüfen. Außerdem habe ich noch eine Garantier-Verlängerung auf 5 Jahre abgeschlossen, bei der man auch im Falle eines Totalschadens des Displays den kompletten Kaufpreis erstattet bekommt. Es wird dann in diesem Fall höchstwahrscheinlich kein 3D TV mehr sein, aber immerhin hat man dann nicht sein ganzes Geld verloren! Es wird also, so wie es aussieht in Kürze keine neuen 3D-OLEDS mehr produziert werden, denn die neuen Modelle kommen ja demnächst schon alle auf den Markt. Es ist also fast schon zu spät!
    In Bezug auf den 3D-Effekt des LG-OLEDS hat mein Freund (der übrigens seit knapp 2 Monaten den 65 G6V hat) und ich schon seit mindestens 2 Jahren oft in den Läden die 1. OLEDS und auch andere 3D-TVs ausprobiert, mit eigenen Fotos direkt von Kamera oder auch Festplatte und auch seit 2 Jahren mit meiner Samsung NX 1 eigene 4K-Video-Aufnahmen. Der 3D-Effekt ist wirklich phänomenal, selbst die Umrechnung aus meinen 2D-Urlaubsfilmen in Pseudo-3D ist schon erstaunlich gut. Man meint man muss die Leute, die auf der Straße an einem vorbeigelaufen sind müsste man nur anfassen um sie berühren zu können. Ich Finde das 3D-Bild heller und damit auch etwas besser als das entsprechende 3D-Erlebnis im Kino. Ich war im Dezember 2015 im Star Wars-Film „Das Erwachen der Macht“ und jetzt kurz vor Weihnachten im neuesten Star Wars 3D-Film und war eigentlich ziemlich enttäuscht. Der 3D-Effekt ist zwar gut, aber das Bild an sich ist im Kino relativ kontrastarm und dunkel im Vergleich zum 3D-Bild auf einem der LG-OLEDs. Wir haben erst vor kurzem die 3 Lichtmond-Blue Rays in 3D auf dem G6V gesehen und fanden das Bild wesentlich heller und kontrastreicher als im Kino. Mein Freund ist genau der gleichen Meinung. Ich werde mir in Zukunft aus Enttäuschung keinen Film im Kino mehr ansehen und abwarten bis er auf Blue Ray erscheint und mir diesen dann zu Hause über meinen neuen OLED anschauen, da ist der Filmgenuss größer und besser. Das einzige was dann nur noch fehlt ist das Gemeinschafts-Erlebnis im Kino, aber ansonsten ist die Bildqualität heutzutage auf dem TV in 3D oder jetzt auch in 4K deutlich besser. Wir sitzen übrigens beim Ansehen von 3D-Filmen ca. nur 1,5 Meter vor dem Display, sodass man das gesamte Bild gerade noch so komplett überblicken kann, dann kommt auch der 3D-Effekt am allerbesten rüber! Wenn man weiter entfernt sitzt, ist das Erlebnis längst nicht mehr so spektakulär.
    Das ist wahrscheinlich bei vielen Leuten auch der Fehler, warum die meisten meinen 3D zu Hause würde nichts bringen. Man muss so nahe sitzen, dass man richtig ins Bild eintauchen kann – dann ist es grandios! Allein wegen
    des 4K-Materials ist dies eh notwendig, um die volle Auflösung auch wirklich bis ins letzte Detail zu genießen, egal ob vom Video oder auch gerade bei eigenen Fotos. So gut habe ich noch nie meine selbstgemachten Bilder von den Spiegelreflex-Kamera gesehen, wie auf einen OLED, egal ob Urlaubs-Bilder, Aktion-Aufnahmen, Portraits oder auch gerade Makro-Aufnahmen sind phänomenal. Das kann kein Papier-Abzug und auch kein Dia-Projektor auf der besten Leinwand auch nur annähernd bringen. Ich selbst habe jahrzehntelang mit dem besten Leitz-Dia-Projektor gearbeitet, aber das kommt längst nicht an das Bild eines OLEDs heran.

  7. Hallo zusammen,

    habe mir gerade einen 65 Zoll E6 Oled geholt (gerade wegen 3D). Wer behauptet, dass das 3D im Kino besser ist, hat definitiv noch nie 3D auf dem E6 gesehen. Das 3D des E6 ist um WELTEN besser, als im Kino! Glaubt es, oder nicht!

    Gruß an alle
    Berni

  8. Ps. Es gibt auch unterschiede bei denn passiven 3d Brillen bei der 3d Bild Qualität da gibt es Brillen die für sehr viel Geld zu erwerben sind die aber Doppelbilder verursachen oder sehr stark spiegeln! Meine empfehlung LG AG-F315 3d Brillen!

  9. Für mich kommt auch nur ein 4k tv in frage wenn er auch Passives 3d kann! Ich habe mir ca. 80 3d blurays ua. 3d video spiele gekauft da ich 3d tv besitzer binn der 1 stunde und finde das eine frechheit 3d tv abzuschaffen was soll der misst! Erst denn kunden das geld aus der tasche ziehen und dann sie im regen stehen lassen. Ich hab gelesen das 3d tv zu unerschwinglich wäre da man erst einen 3d blurayplyer braucht was heute zutage meinermeinung so gut wie jeder blurayplayer kann bzw eine spielekonsole und das die filme zu teuer wären und die leute lieber ins kino gehen sollten um 3d zuschauen wo ich dazu sage so ein schwachsinn ein 3d kinobesuch kostet 15 € dann kauft mann sich meistens noch popcorn und ein getränk dann sind wir schon bei ca 30 € dann kommen ja noch die benzin bzw bahnkosten die man brauch um ins kino zu kommen und zurück. Ein neuer 3d bluray kostet ca 30€ denn kann ich mir aber so oft wie ich will anschauen und der preis läst auch relativ schnell nach bei denn 3d blurays! Ich hab aber auch gelesen das die hersteller nur eine pause machen wollen von 3d um es in ein paar jahren neu wieder auf denn markt zu bringen und dann mit 3d wo man keine lästige brille mehr braucht. Ja ich bin gespannt! Mein jetziger lg tv lg 60LA8609 macht sehr gutes 3d da kann das kino auch kein besseres 3d bis auf die größe des bildes. Da aber mein lg kein 4k und ein nerviges lokal dimming hatt und ein ticken noch größer sein dürfte wäre ein lg oled schon prima.Da würde sich auch meine ps4 pro freuen. Der lg 65g6v ist mein Favorit der aber mit 5.905,94 € für mich viel zu teuer ist. Da aber oled keine lange lebensdauer haben und ihre leuchtkraft immer mehr verlieren und sich wie bei einem plasma sich was einbrennen kann obwohl es da auch schon eine technick gibt die das verhindern kann mit pixel die abwechselnd leuchten. Die oleds liegen auch nur bei ca 600-800 nits bei der Helichkeit und da werde ich dann schon etwas skeptisch wenn da die neuen qled’s von samsung bis zu 2000 nits ereichen. Helichkeit spielt auch eine rolle bei 3d umzu heller die Objekte auf dem bildschirm umso besser der 3d effeckt ( ua. Kontrast, farbe…)…

  10. Meine Erfahrungen mit 3d Fernsehern zeigen deutlich, dass man an das Erlebnis aus dem Kino niemals herankommen wird. Die bessere Investition in Sachen 3d wird wohl die 3d-Brille sein. Damit kann man wirklich in das Filmerlebnis eintauchen und ist nicht beschränkt auf den verhältnismässig kleinen Fernseher.

    • Nein ans gute 3D Kino kommt man nicht hin. Aber mit Bildschirmgrößen zwischen 55 und 75 Zoll, ist das Filmerlebnis doch deutlich intensiver, als damals mit dem 32 oder 40 Zöller. Auch ein gutes 3D Heimkino mit Projektor kann unter Umständen nicht mithalten.

  11. Hab den C6 und kann das nur bestätigen : großartiger 3D Effekt, so machen Filme Spaß und die extrem leichte passiv Brille stört kein bisschen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here