Hisense TV-Geräte erhalten Eurofins „4K HDR Ultra HD“-Logo

6
Hisense bekennt sich zu 4K HDR Ultra HD
Hisense bekennt sich zu 4K HDR Ultra HD

Wir haben bereits über das neue Qualitätssiegel „4K HDR Ultra HD“von Eurofins Digital Testing berichtet: Es soll in Zukunft Fernseher kennzeichnen, die eine technisch besonders hochwertige HDR-Wiedergabe erlauben und auch den erweiterten Farbraum / Wide Color Gamut (WCG) korrekt abdecken. Kunden soll das entsprechende Logo zu 4K HDR Ultra HD Orientierung bieten. Nun hat sich neben LG auch der Hersteller Hisense zu der Kennzeichnung bekannt.

Ultra-HDTV.net 300 x 250Anzeige

Auch wenn das Logo für 4K HDR Ultra HD eigentlich Orientierung schaffen soll, ist die Einführung nicht ganz ohne einen Beigeschmack: Denn die Kennzeichnung von Eurofins Digital Testing ist natürlich eine Konkurrenz / Alternative zu der Zertifizierung mit Ultra HD Premium der UHD Allianz. Letzten Endes sollen dann also zwei verschiedene Kennzeichnungen und Logos für die Kunden die Qualität der Hardware auf einen Blick beschreiben.

Hisense hat sich jedenfalls nun zu 4K HDR Ultra HD bekannt. Der chinesische Hersteller will seine zukünftigen Produkte mit dem Logo von Eurofins Digital Testing versehen lassen. Dafür müssen die jeweiligen Geräte natürlich die entsprechenden Testszenarien durchlaufen und sich ihre technische Qualität bestätigen lassen. Für Hisense ist die Verwendung des Logos natürlich in erster Linie ein Weg, um das Marketing aufzupeppen.

Hisense als zweiter großer Partner neben LG

Laut Eurofins Digital Testing soll das Logo zu 4K HDR Ultra HD es Kunden erleichtern, auf einen Blick Fernseher zu erkennen, welche hohe technische Ansprüche erfüllen und sich von der Masse abheben. Der Deputy General Manager von Hisense International, Han Jianmin, erklärt, dass durch die Kennzeichnung der hauseigenen Geräte seitens Eurofins Digital Testing die Qualität der Hisense-Fernseher gewürdigt werde. Hisense sei stolz darauf eine ganze Bandbreite an 4K-TVs anzubieten, welche Ultra HD, HDR und WCG voll unterstützen.

Die Annahme der Kennzeichnung von 4K HDR Ultra HD als Qualitätsstandard verläuft aktuell allerdings noch schleppend. Erstmals wurde die Initiative im Januar 2017 vorgestellt. Bisher hat sich neben Hisense nur LG zu der Kennzeichnung bekannt. Außerdem lässt sich der Hersteller MStar damit seine SoCs aufpeppen. Laut Eurofins Digital Testing hätten allerdings mittlerweile weitere Hersteller Interesse angemeldet. Weitere Partner werde man daher noch zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen.

Hisense wird im Übrigen auf der CES 2018 sein neues TV-Lineup für das nächste Jahr vorstellen. Darunter dürften dann auch die ersten Geräte des Unternehmens mit der Kennzeichnung 4K HDR Ultra HD sein. Wir sind natürlich vor Ort und nehmen das Geschehen genauer unter die Lupe.

Hisense TV-Geräte erhalten Eurofins „4K HDR Ultra HD“-Logo
4.5 (90%) 2 Bewertung[en]

6 KOMMENTARE

  1. Ich würde soetwas nicht behaupten, ohne Näheres zu wissen. Die Kommunikationsstrategie mag fragwürdig sein, aber immerhin trägt LG das Siegel.
    Auf Eurofins Seite kann man sich die Specs runterladen, die mir jedoch zu technisch waren. Aber ich habe auch eine Servicemail erhalten, in der folgendes stand:
    „We launched our logo because we saw a gap in the Industry as, despite there being many other logo schemes currently in operation, our logo regime is the only one that defines requirements for devices to receive and display HDR content delivered over broadcast, HDMI and broadband, supporting both PQ and HLG HDR formats and is backed by a rigorous certification scheme. As an independent lab, we’re able to back our logo with a testing and certification regime, including a 4K HDR Ultra HD test suite, which is another difference from the other approaches.“

    In LG’s Pressestatement liest sich das gleiche:
    http://www.lg.com/uk/press-release/exceptional-picture-quality-of-lgs-2017-4k-tvs-certified-by-eurofins

    Aber auch das ist mir noch nicht klar genug.

    Also stellt Eurofins Siegel sicher, dass das entsprechende Gerät Signaleingänge, ob per HDMI, Internet oder Satellit, ob HLG oder PQ, korrekt verarbeitet und ausgibt? Ist das bei dem UHD Alliance Siegel nicht der Fall? Oder nur bei PQ? Oder nur HDMI?

  2. Sehe ich genauso wie die meisten hier, das neue Logo verwirrt mehr, als das es was bringt. Für den Normalokunden sind solche/mehrfache Logos einfach nur kontraproduktiv und unbrauchbar. Obendrein ist das gewählte Logo in Sachen HDR so was von allgemein gehalten, dass man es eigentlich gleich wieder in die digitale Mülltonne stopfen kann.

  3. Das ist doch alles nur noch Abzocke. Das Limit beim Film in der Bildqualität ist schon längst erreicht für zu Hause.
    Wer das immer noch nicht begriffen hat der hat halt selber Schuld.
    Mit Blu Ray und 4K ist das Limit schon längst erreicht worden! Jetzt geht es nur noch um die Zoll Größen um ein perfektes Bild drauf zu zaubern.
    Bei 8K wird es Zoll Größen bis zu 110″ geben!
    Ich besitze zurzeit einen Samsung 82″ UHD und selbst bei einer Blu Ray sieht das Bild einfach nur geil aus bei 2,08 Meter Diagonale!!!

  4. Welches HDR bestätigt das Eurofins Logo: HDR10, HLG, HDR10+, Dolby Vision, Technicolor?
    Was ist der Unterschied zu Rec.2020?
    Dieses Logo schafft m.E. nur Verwirrung, keine Klarheit!

  5. Noch 30 mehr veschiedene „Logos und Standards“ wären super !! Die spinnen alle.
    Wer kennt sich da noch aus, „normalos“ nicht mehr !! Mir stinkt’s schon gewaltig !!!!!
    Mfg MP

  6. Ich würde mich freuen, wenn ihr zur Orientierung einen Vergleich zwischen dem Eurofins Digital Testing „4K HDR ULTRA HD“-Logo und dem „Ultra HD Premium“-Logo der UHD-Allianz ziehen würdet.
    Worin genau besteht diese „technisch besonders hochwertige HDR-Wiedergabe“?
    Hier helfen nur knallharte Fakten, da beide Logos 4k, HDR und WCG versprechen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here