Philips kündigt mit der Integration des „Google Assistant“ eine weitere Smart TV Innovation auf der IFA 2017 an. Die Android TVs aus 2017 erhalten Googles Sprachsteuerung im Herbst 2017 mit dem großen 7.0 (Nougat) Update.


Anzeige

Zwei schöne Nachrichten in einem. Im Herbst 2017 wird Philips 2017er 4K Lineup mit der Android 7.0 (Nougat) versorgt. Eines der neuen großen Features wird der „Google Assistant“ sein. Die Sprachsteuerung erlaubt es Nutzern den TV per Sprache zu steuern, Informationen aus dem Internet abzurufen oder kompatible dritte Geräte, wie z.B. Philips Hue Lampen zu steuern. Vor allem das Auffinden von Inhalten wird mit dem Google Assistant erleichtert. Filme & Serien werden mit zusätzlichen Informationen angereichert und so kann man sich schnell Details zu den Schauspieler, Soundtracks oder ähnliche Titeln anzeigen lassen. Alles was der Nutzer dafür tun muss, ist das Mikrofon auf der Philips Smart Remote zu drücken und eine Frage oder Anweisung formulieren. „Zeige mir Fotos meiner Katze“ und schon durchsucht Google Assistant die Bilddatenbank, die vielleicht auf einem kleinen Heimserver liegt, nach Bildern von „Schnurri“.

Neue AmbiSmart App

Mit der neuen und überarbeiteten AmbiSmart App für das Smartphone haben Nutzer noch mehr Spass mit dem Ambilight ihres Fernsehers. Mit wenigen Klicks kann man zwischen man zwischen verschiedene Anzeige-Modi, Farben und Effekte auswählen.

Die App steht Android Smartphones bereits ab September 2017 zur Verfügung. Eine iOS Version folgt später. Die App unterstützt alle Philips Smart TVs aus 2017 und darüber hinaus.

Philips 2017 Android TVs erhalten „Google Assistant“ im Herbst
Bewerte diesen Artikel