Philips aktualisiert seine Webpräsenz um die aktuellen Ferneher mit Ambilight Technologie perfekt in Szene zu setzen. Der eigens für die neue Ambilight Projektionstechnik erstellte Kurzfilm „Darklight“ rückt die neuen 4K Fernseher wie z.B. die 9600 Serie ins richtige Licht. 


Philips setzt auf seine Ambilight-Technologie und entwickelt diese stetig weiter. Die Ambilight Hintergrundbeleuchtung hebt die auf 4K Fernseher wiedergegebenen Inhalte hervor und erweitert gefühlt das Bild. Die Technik benötigt aber etwas mehr Platz und am besten eine weiße Wand direkt hinter dem TV-Gerät. Sind diese Voraussetzungen gegeben, kann sich der Zuschauer auf stimmungsvolle Filmabende freuen oder im Lounge Modus einfach nur das Farbspiel genießen. Das Highlight in diesem Jahr sind die 4K Fernseher mit vierseitigem Ambilight sowie der Ambilux TV mit Pico-Projektoren anstatt LEDs. Die neue Ambilight-Demopage findet ihr hier. Ein Video vom neuen Ambilux 65PUS8901 findet ihr weiter unten.

9600 Serie mit Ambilight 4 und HDR

Das derzeitige Flaggschiff ist die 9600er Serie, mit ihrem ultraflachem Design und vierseitigem Ambilight. Der 4K Fernseher setzt wie fast alle Ultra HD TVs von Philips auf das Android TV (Lollipop) Betriebssystem. Ein schneller Hex-Core Prozessor sowie ein Twin-Tuner mit DVB-T/T2/C/S/S2 ermöglicht nicht nur 4K-Übertragungen per Satellit, sondern soll auch für kurze Umschaltzeiten zwischen den Programmen sorgen. Der HEVC Codec ist auch integriert, somit steht der lokalen Wiedergabe und dem Streaming von 4K Inhalten nichts mehr im Weg. Der 65PUS9600 ist auch der erste Philips TV mit High Dynamic Range (HDR) Unterstützung.

8600 Serie mit Ambilight 4

65PUS8601 mit vierseitigem Ambilight

65PUS8601 mit vierseitigem Ambilight

Die 8600 Modelle mit 55 (55PUS8601) und 65 Zoll (65PUS8601) sind ebenfalls mit Ambilight 4 ausgestattet und werden durch ein innovatives Klangsystem und ein modernes Design komplettiert. Die Lautsprecher sind an den Seiten angebracht und können bei Bedarf abgenommen und frei im Raum platziert werden -natürlich kabellos. Der Ambilight-Spielemodus kommt ab der 8600 Serie erst richtig zum glänzen. Der Hersteller verspricht minimale Latenzen und eine aufregende neue Spielerfahrung. Funktioniert nicht nur mit angeschlossenen Konsolen, sondern auch mit Games aus dem Google PlayStore welche direkt auf den TV heruntergeladen werden können.

Modell: Größe: Verfügbarkeit: Preis:
55PUS8601 55 Zoll (139 cm) Lieferbar
65PUS8601 65 Zoll (165 cm) Lieferbar

7600 Serie – EISA-Award Gewinner „Best Buy TV“

Einen guten Einstieg in die Welt von Ambilight bietet die 7600er Serie. Die Einsteiger-Serie gibt es bereits ab 1.499 Euro UVP mit 48-, 55- und 65 Zoll und dreiseitigem Ambilight. Die Geräte sind ebenfalls mit dem Android TV Betriebssystem, einen Twin-Tuner und mehreren HDMI 2.0 Eingängen mit HDCP 2.2 und HEVC ausgestattet. Der 55PUS7600 wurde im Vorfeld der IFA sogar mit einem EISA-Award in der Kategorie „Best Buy TV“ ausgezeichnet, was ihm ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bescheinigt.

8900 Serie Ambilux – die Zukunft von Ambilight

Die Live-Präsentationen der Philips 4K Fernseher mit Ambilight sind schon sehr eindrucksvoll. Die Zukunft liegt aber, so hoffen wir, auf dem neuen Ambilight Projektion-Konzept, welches erstmals im 65PUS8901 zum Einsatz kommt. Bei diesem kommen nicht wie bisher LEDs zum Einsatz, die nur zwischenberechnete Farbnuancen wiedergeben können, sondern mehrere Pico- oder Mini-Beamer welche im Halbkreis auf der Rückseite des TV-Gerätes angeordnet sind. Details sind so immer noch nicht erkennbar, es können aber z.B. auch dunklere Flächen besser dargestellt. In unserem Video von der IFA 2015 kann man die neue Technik sehr gut in Augenschein nehmen.

Ambilux Präsentation auf der IFA 2015:

Kompletter Film Darklight auf Vimeo:

Bewerte diesen Artikel