Sony zeigt superdünne 4K TVs mit Android TV auf der CES 2015

16
Sony Bravia 4K TV 2015
Sony Bravia 4K TV 2015
Anzeige

Die neuen 4K Fernseher die Sony auf der CES 2015 vorgestellt hat sind vor allem eines: superdünn. Mit nur 4.9mm sind die neuen 4K TVs der X94C/93C, X90C, X85C und X83C Serie die dünnsten LCD Fernseher der Welt. Alle vier neuen Modellreihen haben zudem Android TV OS installiert.


Anzeige

Die dünnsten 4K LCD Fernseher der Welt

Als Mitarbeiter von Sony wird es in den nächsten Tagen sicherlich schwierig haben der Presse und Fachbesuchern die Bildqualität der neuen Sony 4K Fernseher zu präsentieren, scheinen sich doch alle nur für das ultradünne Design zu interessieren. Mit nur 4.9mm ist das auch kein Wunder. Ein Smartphone ist meist dicker als die X90C Serie der Sonys Bravia 4K TV aus 2015 (siehe Video unten). Ein dünnes Panel bedeutet auch weniger Gewicht. Während man bei 4K Fernsehern, vor allem bei Größen von 55, 65 Zoll und mehr ganz schön zu schleppen hatte, sollten die neuen 4K TVs der X94C/93C, X90C, X85C und X83C Serie sehr leicht und somit einfach zum Aufstellen sein. Auch eine Wandmontage fällt bei einem geringeren Gewicht leichter. Die neuen Produktserien werden in Größen von 43 bis zu 75 Zoll verfügbar sein. Die Highlight-Serie X90C wird es mit 55-, und 65-Zoll geben.

Bravia trifft auf Android TV

Alle Sony Bravia 4K Fernseher nutzen das Android TV Betriebssystem. Das erprobte Android System ermöglich es Dritten einfacher Applikationen und Inhalte auf die Bravia 4K TVs zu bringen. Zudem ist ist eine Verbindung von Smartphone oder Tablet mit Android OS kinderleicht und schnell. Mit Google Cast werden Inhalte wie Serien und Filme vom Android bzw. iOS Mobilgerät oder Laptop problemlos auf den Fernseher übertragen. Auch eine Sprachfunktion findet ihren Weg auf die Bravia 4K TVs, in der Praxis wird dieses Feature aber sicherlich weniger genutzt. Sehr interessant ist natürlich noch die Auswahl an Apps, Spielen, Filmen und Serien aus dem Google Play-Store. Schnell einen Controller über Bluetooth mit dem Fernseher verbunden und schon geht der Spielspaß los.

Bravia 4K Prozessor X1 verbessert Kontrast, Farbe und Inhalte:

Sony Bravia 4k Prozessor X1
Sony Bravia 4k Prozessor X1

Sony hat seine Hausaufgaben zum Thema LCD-TV bereits vor einem Jahr gemacht. Die Technik des Triluminos Displays ist nichts anderes als die von LG und Samsung in diesem Jahr angekündigte Quantum Dot Technologie. Somit ist Sony der Konkurrenz bereits ein Jahr voraus was das Thema Kontrast, Helligkeit und Farbraum angeht. Natürlich ruht sich Sony nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern verbessert die Bildwiedergabe mit seinem neuen X1 4K Prozessor (siehe Video unten). Dieser optimiert jeden einzelnen Pixel. Jede Szene wird analysiert auf Helligkeit, Kontrast und Bildschärfe und mit einer Bilddatenbank abgeglichen, welche dann die perfekten Einstellungen für realistische Details anwendet. Der Kontrast welcher mit X-tended Dynamic Rance und X-tended Dynamic Range Pro sorgt in Zusammenspiel mit dem X1 Prozessor für noch kräftigere helle Töne und tiefere Schwarzwerte, egal ob bei Inhalten mit Full-HD oder 4K Auflösung. Diese Technik wird aber nur in der 93C und X94C Produktserie unterstützt.

Das sind die Bravia 4K Modelle für 2015:

Bild Sony X94C / 93C 4K TV Sony X90C 4K TV Sony X85C 4K TV Sony X83C 4K TV
Modell KD-75X9405C
KD-65X9305C
KD-55X9305C
KD-65X9005C
KD-55X9005C
KD-75X8505C
KD-65X8505C
KD-55X8505C
KD-55S8505C
KD-65S8505C
KD-49X8305C
KD-43X8305C
Größen 65′,55′ (93C)
75′ (X94C)
55′,65′ 55′,65′,75′ 43′,49′
Design Wedge Ultra-Slim Slim (X) Slim Curved (S) Slim
Motionflox XR 1.200Hz 1.200Hz 800Hz 800Hz
Release Frühjahr 2015 Frühjahr 2015 Frühjahr 2015 Frühjahr 2015
4K Prozessor X1 Ja Ja Ja Ja
X-tended Dynamic Range Pro Ja (X94C)
X-tended Dynamic Range Ja (93C)
Triluminos Display Ja Ja Ja
4K X-Reality Pro Ja Ja Ja Ja
Android TV Ja Ja Ja Ja
High-Resolution Audio Ja
Smart View Ja Ja Ja Ja

[fusion_separator style_type=“none“ top_margin=“20″ bottom_margin=“0″ sep_color=““ icon=““ width=““ class=““ id=““/]

Preis und Lieferzeitraum:

Leider sind die Informationen zu den neuen Bravia 4K Android TVs noch etwas spärlich, wir gehen aber davon aus das in den nächsten Tagen weitere Informationen zu den neuen Ultra HD Fernsehern fließen werden. Wie auch die Konkurrenz hat Sony noch keine konkreten Angaben zu den europäischen Preisen und Lieferzeitraum gemacht. Man kann davon ausgehen, dass die neuen Modelle im Frühjahr 2015 parallel zum Start in den USA auf den Markt kommen.

Bravia 4K Prozessor X1 Video:

Bravia X90C Serie – Der dünnste LCD TV der Welt:

Sony zeigt superdünne 4K TVs mit Android TV auf der CES 2015
3.3 (65.33%) 30 Bewertung[en]

16 KOMMENTARE

  1. Wie sieht es denn mit dem Sound aus?
    In meinen Augen macht die Tonqualität einen riesigen Unterschied zwischen nettem Fernsehabend und wirklichem Kino-Feeling.

    Ich habe schon an einigen Stellen gelesen, dass Sony da gegenüber der Konkurrenz (vor allem Samsung) etwas schwächelt. (zum Beispiel: http://uhd-tv-test.com/ultra-hd-tv-test/).

    Stimmt das oder ist das Schwachsinn?

  2. ach ja

    4K60p kann der Sony über eine GTX970 verarbeiten. ob der Farbraum dabei gesenkt wird, kann ich nicht sagen.

    ein viel größeres Problem besteht darin, dass der Sony bei 4K direkteinspielung einen blauen „Schimmer“ mit ins Schwarz einspielt. ist schwer zu erklären. Müsst ihr euch wie bei einem Fleck auf der nassen straße vorstellen wo ein pkw öl verloren hat. ist dann ja manchmal so bunt in div. Farben. und so hat man bei tv halt z.B. einen schwarzen himmerl dazu noch ein wenig bläulich schimmert und dadurch auch nicht TIEF schwarz ist. nervt tierisch.

    konnte ich schon bei mehren Spielen replizieren und auch nicht durch div. manuelle Einstellung weg bekommen.

    Dafür scheint seit dem letzten update das problem mit rötlichen farbrändern beim Scharfzeichnen in schnellen Bewegungen bei 4K upscaling behoben zu sein.

    und ja Leute es stimmt.

    Anhand meiner Aussagen ist zu sehen dass die Sony UHD Tvs von 2014 noch eine ganz schöne Baustelle sind. 🙁

  3. steht gar nix über 3D bei dem TV. Hat Sony endlich gemerkt, dass ihre UHD TVs kein 3D können????

    Habe einen KD-65S9005B mit aktivem 3D. so dachte ich.

    aber was da an 3D geboten wird, ist unter aller Kanone. abgedunkelter Raum, keine Lichtquellen ausser dem TV. Motionflow deaktiviert……3D effekt ist total doppelkonturig. Heller hintergrund im Film (z.B. Himmel) flimmert leicht aber nervig.

    bei manchen Filmen stärker oder weniger stark.
    Bei Guardians of the Galaxy war das Bild in Ordnung und nur hier und da war Crosstalk erkennbar. Dann vor ca. 2 Monaten nach einem Update ging motionflow nicht mehr auszuschalten bei 3D und beim nächsten update war es wieder abschaltbar in 3D aber die 3D Ausgabe allgemein hatte sich wieder verschlechtert.

    als Vergleich wie man es besser macht habe ich die gleichen Filme auf

    Samsung 48 zoll H6270 aktive Brillen
    Philips 46 zoll mit passiven Brillen 7er Serie von 2012 oder so.

    gesehen. Sieht dort bedeutend besser aus, obwohl der Philips ja halbes full HD bei 3D macht!

    habe mittlerweile ich echt keine Lust mehr 3D auf dem TV zu schauen weil das einfach zu anstrengend ist.

    Da Sony wohl auch keinen Bock hat daran was zu verbessern durch update etc. werde ich wohl auf einen

    Samsung UE55JS9090 umsteigen. Der 65er mit 9090 bzw. besser 9590 ist mir im Verhältnis viel zu teuer.

    • Denke das die 2014er sowie 2015er 4K TVs noch weit weg von der Perfektion sind. Was aber bedeutet, da ist noch Luft nach Oben 😉 Vorsicht, bevor du wegen 3D auf Samsung umsteigst. 3D ist beim koreanischen Hersteller nicht undedingt ein Prio-Thema. Hier unbedingt vorab testen. LGs Geräte waren bei 3D Darstellungen eigentlich ganz gut, habe aber bei bestimmten Modellen auch schon vernichtende Kritiken gelesen. 3D ist halt leider nicht der Durchstarter wie es sich viele Filmstudios erhofft haben.

      • okay danke für den Hinweis mit dem Unterschieden bei Samsung und 3D.

        habe tatsächlich bisher nur 3D bei dem 46er meiner Mutter gesehen (ca. 500 Euro Anfang 2015) mit aktiven Shutter brillen wie oben erwähnt und war begeistert. Zu dem Zeitpunkt hatte ich einen philips 6008k in 60 Zoll mit passiven brillen und empfand den Samsung als besser in 3D bei allen belangen ausser das bei aktiven Brillen halt der Raum dunkel sein muss.

        Hätte auch nichts gegen einen passiven 4K TV da die mittlerweile ja auch fullHD 3D machen.

        Ist nur schwierig, da ich Tests in Zeitschriften und internet oft nur schwer einschätzen kann. Denke die sind auch oft nicht objektiv genug bzw. beschönigen alles als wäre ein 2015er Model doppelt so gut beim Bild wie das 2014er Modell.

        Nur bei dem 2015er Samsung JS Modellen waren sich bisher alle einig, dass die wohl schön satte Farben usw. bieten sollen.

        Es geht mir beim 3D auch nicht so sehr darum, wie Toll der Tiefeneffekt ausfällt oder wie groß die Popouts sind. Es ist beim Sony S90 UHD so schlimm, dass 3D schauen einfach nur anstrengend ist für die Augen und keinen Spaß macht weil so viel crosstalk und Flimmern bei hellen Bildern vorhanden ist.

        mal eine passive 3D brille im Media Markt aufsetzen ist nicht so schwer aber aktiven 3D Brillen muss auch wieder das Licht stimmen und dann wird es schon schwieriger im Laden zu testen. Zudem kommt dann noch das die ganzen MMs, und Saturns immer alle Bildverbesserer (vorallem Motion Flow ) anhaben und ich diesen „Soap Opera“ effekte total scheiße finde, wenn das Bild superweich läuft.

        Hast du vielleicht nen „Geheimtip“ in Aktive oder Passiv was man sich im 55Zoll UHD Bereich noch anschauen kann ?

  4. Sehr chic! Schluckt aber kein 4k 60 Hz. Also leider kein vollwertiger HDMI 2. Für Zuspielung vom Computer nicht geeignet…

    • Hallo Lutz,

      vielen Dank für deine Kommentare. Habe auch deinen kleinen Bericht zur GTX 980 gelesen. Bist du dir sicher, dass die Sony 4K TVs keine 4K/60hz unterstützen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass 60Hz 4K über die HDMI 2.0 Eingänge unterstützt werden. Es kommt natürlich darauf an, welche HDMi 2.0 Version final verbaut ist. HDMI 2.0 Level b würde nur 8-bit 4:2:0 mit 60hz bzw. 50hz unterstützen. HDMI 2.0 Level A schafft volle 4K Auflösung mit 60Hz und 4:4:4 Farbabtastung.

  5. Na wenn das nicht mal dünn ist! Ich bin gespannt wie es da preistechnisch aussehen wird. Einige Tausend Euro werden es wohl sicherlich werden. Besonders gut finde ich allerdings, dass die Hersteller anfangen auf gute Software zu setzen. Mit Android als Betriebssystem kann man schon mal umgehen. 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here