4K-Monitore mit 144 Hz und HDR verzögern sich ein weiteres Mal

0
Acer Predator X27 4K Monitor mit HDR
Acer Predator X27 4K Monitor mit HDR

4K-Fernseher und Monitore breiten sich immer mehr in den Wohn- und Arbeitszimmern dieser Welt aus. Doch eine Zielgruppe wird aktuell gerade nicht bedient: Gaming-Enthusiasten. Denn jene erwarten neben 4K und HDR auch 144 Hz sowie Unterstützung für Nvidia G-Sync oder AMD FreeSync. Leider müssen sie darauf nun noch etwas länger warten, als zunächst angenommen.

So waren die ersten Monitore von Acer, AOC und Asus mit den eingangs genannten technischen Merkmalen zunächst für Ende 2017 angekündigt worden. Aufgrund von Problemen bei der Fertigung der AHVA-Panels beim gemeinsamen Zulieferer AU Optronics kam es dann bei allen Herstellern zu Verzögerungen auf das erste Quartal 2018. Doch auch dieser Zeitraum kann nun offenbar nicht eingehalten werden. Demnach verschieben sich die neuen 4K-Monitore mit 144 Hz ein weiteres Mal.

Denn laut mehreren Berichten steht nun eine Veröffentlichung der neuen High-End-Monitore für Gamer erst im dritten Quartal 2018 an. Damit hätten sich die Bildschirme, wie der Acer Predator X27, über den wir letztes Jahr im August berichtet haben, um fast ein komplettes Jahr verzögert. Leider wollten die Hersteller offenbar zu früh zu viel. Tatsächlich sollen zuerst sogar nur die Monitore mit 27 Zoll auf den Markt kommen. Geplante Varianten mit 35 Zoll, wie der Asus PG35VQ und der Acer Predator X35, sollen sogar erst im vierten Quartal 2018 das Licht der Welt erblicken.

Komplexe Herstellung ist wohl für die Verschiebung verantwortlich

Als Ursachen für die zweite Verzögerung gelten abermals die komplexen Umstände der Produktion. Die Monitore bieten nicht nur 4K-Auflösungen, sondern für HDR auch Helligkeiten von ca. 1.000 Nits. Dazu kommen eben noch die 144 Hz sowie Unterstützung für Nvidia G-Sync. Insgesamt ergibt das technisch anspruchsvolle Produkte, die nicht nur ihren Preis haben werden, sondern eben auch schwierig herzustellen sind. Vermutlich rührten Acer, AOC und Asus aufgrund der voraus zu sehenden Verzögerung auch auf der CES 2018 im Januar nicht erneut für ihre Monitore die Werbetrommel.

Acer Predator X27 4K Monitor mit HDR
Acer Predator X27 4K Monitor mit HDR

Das Ergebnis ist, dass Gaming-Enthusiasten, die ein Upgrade auf einen Monitor mit sowohl 4K und HDR als auch 144 Hz und Nvidia G-Sync geplant hatten, sich wohl noch länger gedulden müssen. Entweder man entscheidet sich somit aktuell für QHD (2.560 x 1.440 Pixel) und 144 Hz oder eben 4K mit 60 Hz.

4K-Monitore mit 144 Hz und HDR verzögern sich ein weiteres Mal
5 (100%) 2 Bewertung[en]
QUELLETechSpot
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here