DIVEO oder HD+ || Die Satelliten-Angebote in HD & UHD im Vergleich

6
Wir vergleichen das Sat-Angebot von Diveo und HD+
Wir vergleichen das Sat-Angebot von Diveo und HD+

Welches Satelliten-Angebot in HD & UHD-Qualität ist besser? Die neue DIVEO-Plattform oder das etablierte HD+? Wir Vergleichen für euch die wichtigsten Punkte und geben euch einen Überblick!


Anzeige

Viele sehen in einem zusätzlichen HD-Abonnement nur rausgeschmissenes Geld. Wir müssen sagen, dass wir das hochauflösende Programm eigentlich nicht mehr missen möchten, vor allem in Kombination mit einem 4K UHD Fernseher. Natürlich kann man sich darüber streiten, ob man zusätzliches Geld für die HD-Inhalte der privaten Sender ausgeben möchte, es gibt darüber hinaus aber noch Sender und Features, die dann doch für ein HD-Abonnement sprechen. Wir möchten euch nachfolgend die zwei Plattformen HD+ (Plus) und DIVEO vorstellen und beantworten für euch die wichtigsten Fragen!

Plattformen:

HD+: Satellit und auch in ausgewählten Kabelnetzen (Nicht verfügbar bei Unity Media, Kabel Deutschland oder Kabel BW)

DIVEO: Satellit kombiniert mit Internet-Streaming. Entweder alles in der Diveo Box oder mit dem neuen Diveo CI+ Modul + Diveo TV App.

Unterstütze Geräte & Voraussetzung

HD+ Es werden alle TV-Geräte und Sat-/Kabelreceiver mit CI+ Slot unterstützt. Es wird ein HD+ Modul inkl. HD+ SmartCard benötigt. TV-Geräte von Samsung können mittels USB-TVKey ebenfalls die Programmauswahl von HD+ freischalten. Das Angebot lässt sich nur auf dem Gerät nutzen, auf dem das Abonnent freigeschalten wurde.

DIVEO: Die DIVEO-Set-Top-Box verfügt über ein integriertes CA-Modul und kann mit allen TV-Geräten mit HDMI-Eingang genutzt werden. Seit kurzem gibt es auch eine Lösung bestehend aus CI+ Modul und SmartCard. Für Internet- und Streaming-Funktionen benötigt man ein Internetanschluss mit mindestens 10 Mbit. Das Programm kann über die DIVEO-App auch auf Smartphones und Tablets (iOS und Android) genutzt werden. Bis zu drei TV-Geräte können auf das gleiche Abonnent zugreifen. Für den zweiten und dritten Fernseher muss eine zusätzliche CI+ SmartCard bestellt werden. Diese kostet 5 Euro im Monat.

Diveo MZ-101
Diveo MZ-101: TV-Box bietet Privatsender in HD & UHD auch ohne HD+

Umfang:

HD+: 23 private HD-Sender, 3 UHD-Sender (UHD1 by HD+, RTL UHD und Travel XP) und 40 freie HD-Sender. Optional kann das Eurosport Paket dazugebucht werden mit dem der Sender „Eurosport 2 HD XTRA“ sowie der Eurosport Player für Smartphone, Tablet, Apple TV, unterstützte Smart-TVs und Spielekonsolen freigeschalten wird. HD+ bietet eine 30-tägige Testperiode an.

DIVEO: Es gibt drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das „Erlebnis“-Paket ist vergleichbar mit dem HD+ Angebot mit 23 privaten und 40 frei empfangbaren HD-Sendern. Mit der kürzlichen Aufschaltung von Insight TV gibt es sogar einen UHD-Sender. Das „Entdecker“-Paket bietet den gleichen Umfang wie das Erlebnis-Paket, mit dem Unterschied, dass man sich zusätzlich drei von insgesamt 27 Premiumsendern auswählen kann. Diese können monatlich gewechselt werden. Im größten Paket „Vielfalt“ gibt es alle privaten und freien HD-Sender (63 Stück) + alle 27 Premiumsender für 16.90 Euro pro Monat. Unter den Premium-Sendern findet man z.b. AXN HD, FOX HD, SYFY HD, National Geographic HD, MTV Live HD, Sport US HD uvm.

Qualität:

HD+: 1080i oder 4K UHD mit je maximal 50p. High Dynamic Range (HLG-HDR) Inhalte werden vereinzelt gezeigt.

DIVEO: 1080i oder 4K UHD mit je maximal 50p. Bislang keine HDR-Inhalte.

Die 4K-Sender "UHD1 by HD+" und "RTL UHD" sind definitiv ein Grund sich am Ende doch für die etablierte Satelliten-Plattform zu entscheiden
Die 4K-Sender „UHD1 by HD+“ und „RTL UHD“ sind definitiv ein Grund sich am Ende doch für die etablierte Satelliten-Plattform zu entscheiden

Funktionen:

HD+: Keine zusätzliche Funktionen. Das TV-Geräte oder Set-Top-Box gibt vor, welche Komfort-Features dem Nutzer vorliegen.

DIVEO: TV-App auf bis zu 5 Geräten (iOS oder Android), die seit kurzem auch für Smart-TVs von Samsung und LG Electronics zur Verfügung steht. Interaktive Funktionen wie Timeshift, Neustart der bereits laufenden Sendung, TV-Highlights in der Mediathek (die sieben Tage zurück reicht), Videothek mit über 5.000 frei wählbaren Filmen und Aufnahmen ohne Festplatte – online wann und wo du willst (inkl. 10 Stunden Aufnahmespeicher).

Kosten:

HD+: Das HD+ Modul oder TVKey kostet einmalig 79€ und beinhaltet 6 Monate HD+ Sender gratis. Der Kunde geht keinen Vertrag ein – es muss nach 6 Monaten also nichts gekündigt werden. Zudem kann der Kund 30 Tage ohne Gefahr testen! Das HD+ Modul kann auch für 8.50 Euro monatlich, für eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten, gemietet werden. Ist diese abgelaufen, kann man monatlich kündigen. Die Verlängerung eines Abonnements kostet dann 70€ im Jahr oder 5,75 € pro Monat (Zusätzlich Eurosport Paket 55€ oder 5€ pro Jahr).

DIVEO: Das „Erlebnis“-Paket kostet 7.90 € im Monat, „Entdecker“ 11,90 Euro und „Vielfalt“ 16.90 Euro. DIVEO kann innerhalb von 30 Tagen ohne Verpflichtung getestet werden. Nach dem kostenlosen Monat wird ein 12-Monats-Vertrag abgeschlossen mit einem Kündigunsrecht 3 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit. Ein verbilligtes Jahresabonnement gibt es nicht.

Fazit:

Wer auf das etablierte Angebot von HD+ zugreift, bekommt die wichtigsten privaten und freien HD-Sender sowie drei UHD-Sender im Monats- oder Jahresabonnement. Wer auf der Suche nach linearen 4K-Inhalten ist für den offeriert HD+ ein sehr interessantes Programm. Vor allem die wechselnden Dokumentationen, Musik- und Sportevents auf UHD1 by HD+ bieten einen deutlichen Mehrwert. Mit der Aufnahme von RTL UHD gibt es zudem TV-Serien, die Formel 1 und Specials wie Fußball-Länderspiele On Top. Die Option das Eurosport-Paket dazuzubuchen ist ganz praktisch, ist jedoch kein exklusives Angebot.

Das HD- und SD-Angebot von DIVEO gleicht dem von HD+. Es gibt mit TravelXP einen UHD-Sender, der sich hauptsächlich mit dem Thema Reisen & Urlaub beschäftigt. Der Preis des Basis-Pakets (Erlebnis) ist etwas teurer als HD+, bietet dafür aber bereits Zugang zu den Zusatzfunktionen, kann auf Smartphones und Tablets genutzt werden und erlaubt den Zugriff auf über 5.000 Filme (Video-on-Demand). Die zusätzlichen HD-Premiumsender lässt sich DIVEO natürlich bezahlen, sie können aber interessante Abwechslung mit sich bringen, vor allem, da man im Entdecker-Paket jeden Monat sich drei Sender frei auswählen kann.

Am Ende gibt es keinen wirklich klaren Sieger. Wir empfehlen wirklich den kostenlosen Probemonat in Anspruch nehmen der von beiden Unternehmen angeboten wird. Man muss sich am Ende zwischen den zusätzlichen Highlight-Inhalten in UHD-Qualität bei HD+ und den flexiblen Zusatzfunktionen und dem „Streaming-Charakter“ von DIVEO entscheiden.

DIVEO oder HD+ || Die Satelliten-Angebote in HD & UHD im Vergleich
3.3 (66.67%) 6 Bewertung[en]

6 KOMMENTARE

  1. Uhd 1 ist kein wirklicher Mehrwert kommt immer dasselbe reiner Wiederholungsfall und den Privatsender Schrott muss man defenetiv nicht in uhd sehen

  2. Für die zugemüllten Spam Privatsender auch noch bis 16,90 zu zahlen ist extrem überteuert. Die ÖR sind ja eh immer frei empfangbar, also keinerlei Mehrwert, im Gegenteil, man latzt zur GEZ nochmal. Die Zusatzsender wären interessant, dann ist man aber ans teuerste Paket gebunden. Und für ne Videothek gibt’s auch genügend Anbieter wie Netflix, an denen scheint sich der neue in etwa Preislich zu orientieren.

    Und das schlimmste zum Schluß; die elendigen Gängelungen mit den eigenen Modulen/Karten und Boxen.
    Bevormundung Pur, da kann man getrost verzichten. Rausgeschmissenes Geld.

    Völlig unnötig müsste das Urteil heißen … 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here