NASA: 4K-Inhalte ab sofort auch in Europa via Satellit und als Download

3
Nasa Mond
NASA nimmt euch in 4K mit auf den Mond

Die amerikanische US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft, die NASA, streckt aktuell stark die Fühler im Bereich Ultra HD aus. So ist es ab sofort möglich, unverschlüsselt sowohl NASA TV HD als auch NASA TV UHD via Eutelsat zu empfangen. Doch auch ein weiteres Schmankerl hat man noch in petto.


Anzeige

NASA High Definition (NTV-3) und NASA Ultra High Definition (NTV-4) lassen sich damit nun in Europa empfangen. Was gibt es dort zu sehen? Nun, das sind unter anderem Raketenstarts, Live-Berichte von der Internationalen Raumstation, Blicke aus dem All auf die Erde, Aufnahmen unseres Sonnensystems, den Mars plus historische Aufnahmen aus dem Archiv der NASA. Etwa sind als Beispiele Auszüge aus dem Apollo-Programm genannt sowie Dokumentationen zu den laufenden Forschungen der NASA.

NASA TV HD ist unverschlüsselt über die Eutelsat Premiumposition Hotbird auf 13 Grad Ost für Zuschauer in Europa empfangbar. NASA TV UHD wiederum ist über Hotbird und die Position 7 zu empfangen. Als Alternative sind die Sender auch über die Plattform FranSat über den Satelliten Eutelsat 5 West A für Abonnenten zu sehen. Eutelsat ist nun der erste Satellitenanbieter, welcher die HD- und UHD-Sender der NASA Zuschauern in Europa sowie parallel dem Nahen Osten und Nordafrika zugänglich macht.

Hier sind nochmals die genauen Einstellungen für den Empfang:

NASA TV UHD (NTV-4) – 4k UHD, HEVC enkodiert

  • Hotbird (13° East)
  • Frequenz: 11.373 MHz
  • Horizontale Polarisation, DVB-S2, 8PSK, FEC 3/4
  • Symbolrate: 27.500
  • Eutlesat7B (7° East)
  • Frequenz: 10.887 MHz
  • Horizontale Polarisation, DVB-S2, QPSK, FEC 4/5
  • Symbolrate: 30.000
  • Eutelsat 5 West A (5° West)
  • FranSat
  • Frequenz: 12.732 MHz
  • Vertikale Polarisation, DVB-2, 8PSK, FEC 3/4
  • Symbolrate: 29.950

NASA TV HD (NTV-3) – MPEG-4 enkodiert

  • Hotbird (13° East)
  • Frequenz: 11.373 MHz
  • Horizontale Polarisation, DVB-S2, 8PSK, FEC 3/4
  • Symbolrate: 27.500
  • Eutelsat 7B (7° East)
  • Frequenz: 10.887 MHz
  • Horizontale Polarisation, DVB-S2, QPSK, FEC 4/5
  • Symbolrate: 30.000

NASA bietet online auch 4K-Tour durch den Mond an

Wer wiederum nicht auf Fernsehen via Satellit setzt, hat auch anderweitige Optionen an 4K-Inhalte der NASA zu kommen. So bietet die US-Behörde aktuell sowohl auf der eigenen Website als auch bei YouTube eine Neuauflage seiner „Tour of the Moon“ an. Das Originalvideo erschien 2011 in HD, wurde aber nun für 4K gehörig aufpoliert. Es handelt sich um eine virtuelle Tour des Mondes. Die Nachbildungen der Landschaften basieren auf Daten des Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO). Laut NASA habe man dabei für die UHD-Neuauflage dank neuer Daten sogar weitere Details ergänzen können.

Die 4K-Variante der „Tour of the Moon“ ist wahlweise direkt in besserer Qualität bei der NASA herunterladbar, steht aber auch via YouTube (siehe Video oben) zur Verfügung. Wer also auch ohne Satellitenempfang ein Gespür für das Videoangebot der NASA bekommen möchte, kann ja in jenes Video reinschauen.

NASA: 4K-Inhalte ab sofort auch in Europa via Satellit und als Download
5 (100%) 2 Bewertung[en]
ÜBERDigitalFernsehen
QUELLENASA
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here