tvOS 18: Diese Funktionen bringt die neue Version auf die Apple TV 4K

Apple hat auf der WWDC 2024 sein neues Betriebssystem tvOS 18 vorgestellt. Es erscheint im Herbst 2024 für die Apple TV 4K.

Enthalten ist mit InSight eine neue Funktion, bei der man sich von Amazon hat inspirieren lassen. So bieten letztere ja an über Prime Video die Option an, bei der Wiedergabe von Filmen und Serien auch auf Informationen zu etwa den Schauspielern zuzugreifen. Amazon bezieht die Daten dafür aus seiner hauseigenen IMDb. Apple führt solche Zusatzinformationen auch in Apple TV+ ein.

Ihr könnt euch dann also in Echtzeit Informationen zu Schauspielern, Charakteren und Musik auf dem Bildschirm anzeigen lassen. Es ist dabei sogar möglich, Songs direkt in Apple Music zu einer Playlist hinzuzufügen. InSight-Informationen werden auch auf dem iPhone angezeigt, wenn es als Fernbedienung für den Apple TV 4K genutzt wird.

Apple wertet die Dialogverbesserung auf.
Apple wertet die Dialogverbesserung auf.

Dazu kommt eine Optimierung der Funktion „Dialoge verbessern“, welche die Stimmen in Videos anheben kann. Neben HomePod-Lautsprechern könnt ihr „Dialoge verbessern“ auch über integrierte Fernsehlautsprecher, über mit HDMI angeschlossene Speaker, AirPods und andere Bluetooth Geräte zuschalten. Eine weitere Verbesserung betrifft Beamer-Besitzer: Untertitel sollen bei 21:9-Inhalten jetzt im Bild und nicht in den schwarzen Balken platziert werden. Das ist für die Wiedergabe mit Projektoren wichtig, damit die Subs nicht aus dem Bild verschwinden.

tvOS 18 steht bereits für Entwickler bereit

Neu sind auch animierte, dynamische Bildschirmschoner – etwa mit Snoopy und Woodstock. Zusätzlich hat Apple die App für Fitness+ überarbeitet, um etwa die Musikwiedergabe komfortabler zu gestalten. Selbiges will man auch durch Updates für FaceTime mit Kamera-Übergabe erreichen. Mit der Einführung von Live-Untertiteln für Englisch in den USA und Kanada können Nutzer lesen, was andere in einem FaceTime-Anruf sagen. Mal sehen, wann dies dann auch in Deutschland bzw. mit deutscher Sprache funktioniert.

Eine weitere Neuerung, die wir nicht verschweigen wollen: Apple AirPlay 2 erlaubt es nun auch, 3D-Audio / Dolby Atmos weiterzureichen, wenn Audio mit AirPlay von iPhone und iPad auf den HomePod oder auf kompatibles Audiozubehör von anderen Anbietern gestreamt wird. Zwar eine Nische, aber dennoch für einige sicherlich hilfreich: Staubsaugerroboter sind ab tvOS 18 mit der Home-App kompatibel und können zu Automationen und Szenen hinzugefügt und mit der Stimme / Siri aktiviert werden.

Die neuen Funktionen stehen ab Herbst 2024 zur Verfügung, wenn tvOS 18 offiziell für alle erscheint. Entwickler können schon jetzt die Beta beziehen und mit den Features experimentieren.

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

QuelleApple
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Beliebte 4K Blu-rays
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

1 Kommentar
  1. Ich habe die 18er Beta mal installiert. Allein wegen des VoiceUp.
    Mit Magenta TV hatte ich immer probleme mit der Lautstärke bei RTL. War immwr extrem Leise dieser Kanal.
    In der Beta dann Voice Up Aktiviert und alles läuft perfekt

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge