Amazon lässt seine Muskeln spielen und schmeißt die neuen Streaming-Player Google Chromecast und Apple TV aus seinem Marktplatz. Diese Entscheidung soll lt. Amazon “Verwirrungen beim Kunden vorbeugen”.


[Update:  Amazon hat seine Drohungen wahr gemacht und konkurrierende Player welche die Instant Video-App nicht unterstützen aus dem Programm genommen. Chromecast, Apple TV oder der Nexus Player werden nicht mehr in der Amazon Suche gefunden. Komischerweise ist Nvidias Shield Android Konsole noch zu finden, obwohl diese ebenfalls nur Netflix (auch in 4K) unterstützt.]

Ist es ein Kampf oder bereits ein Krieg? Amazon verbannt die neu angekündigten Google Chromecast 2 und Apple TV (4. Generation) Geräte um “Verwirrungen vorzubeugen” wie Amazon mitteilt. Händler haben eine Nachricht erhalten, dass diese ihre über Amazon angebotenen Bestände bis zum 29. Oktober 2015 ausgeräumt haben müssen. Angebote von Drittanbietern werden bereits seit einigen Tagen unterbunden. Werden diese manuell zum Angebot hinzugefügt, fliegen diese kurzerhand wieder aus dem Programm. Amazon möchte mit diesem Schritt sicherlich seine eigenen Fire TV Produkte stärken. Die Geräte von Apple und Google konkurrieren direkt mit den hauseigenen Streaming-Playern und obwohl der Fire TV mit seiner 4K Wiedergabe ein Alleinstellungsmerkmal hat, sieht Amazon sich wohl durch die Konkurrenz bedroht.

Roku, Xbox und Playstation bleiben

Amazon Video ist ein immer größer werdender Teil des Amazon Prime Angebotes. Der neue Fire TV (mit 4K / Ultra HD) und Fire TV Stick sollen dem Kunden einen einfachen und problemlosen Zugang zu den Inhalte von Amazon Video gewähren. Der neue Chromecast von Google und der neue Apple TV hingegen haben keine Apps, welche einen Zugriff auf das Prime Videoangebot unterstützen. Apple stellt sich hier seit längerer Zeit quer und möchte natürlich nicht die Verkäufe über die eigene iTunes Mediathek gefährden. Google bietet keine aktive Einbindung in den neuen Google Chromecast an, Amazon könnte aber einfach eine Applikation entwickeln und diese über den Google Play-Store zum Download bereitstellen. Das Unwollen geht hier auf jeden Fall von Amazon aus.

Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD

Price: EUR 89,99

4.0 von 5 Sternen (3502 customer reviews)

1 used & new available from EUR 89,99

Aus der offiziellen Amazon-Mitteilung:“Über die letzten drei Jahre wurde Prime Video zu einem wichtigen Teil von Amazon Prime. Es ist wichtig, dass die Streaming-Mediaplayer die wir verkaufen gut mit Prime Video arbeiten um Verwirrungen beim Kunden zu vermeiden.”

Wer also “brav” ist und Amazon Prime Video auf seinen Produkten unterstützt, der darf auch weiterhin seine Produkte in einem der weltweit größten Online-Shops bewerben. Amazon nannte mit den Roku-Playern, der Xbox und Playstation drei Beispiele, wie sich Amazon die “Zusammenarbeit” vorstellt. Alle diese Geräte unterstützen Instant Video und dürfen dementsprechend weiter über die Amazon-Shops vertrieben werden.

Markt für Streaming-Player wächst

In den USA sind ca. 86 Prozent aller verkauften Media-Streaming-Player von Amazon, Google, Apple und Roku. Der Markt ist also bereits unter den größten Playern aufgeteilt, aber immer noch hart umkämpft. Der Markt ist aber immer noch frisch und wächst von Jahr zu Jahr. Nach einer Erhebung sollen weltweit um die 86 Millionen Media-Streaming-Geräte in 2019 verkauft werden.

Was denkt ihr? Ist der “Bann” von Amazon gerechtfertigt? Darf ein Online-Shop wie Amazon sein Angebot selbst bestimmen?

Via: gizmodo.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Amazon verbannt Google Chromecast und Apple TV (UPDATE)
3 (60%) 2 Bewertung[en]