Philips PUS7502: Erste 4K TVs mit neuer P5-Engine verfügbar

3
Philips PUS7502
Anzeige

Mit den PUS7502 Modellen kommen die ersten 4K Fernseher mit Philips neuer „P5 Perfect Picture Engine“ in den Handel. Den Auftakt macht das 49 Zoll (49PUS7202/12) und 55 Zoll (55PUS7202/12) Modell. Die 65 Zoll Version soll erst im Juli 2017 kommen. 


Anzeige

Mit dem neu entwickelten P5 Prozessor werden erstmals alle Schritte der Bildverarbeitung zusammengeführt. Die neue Bildverbesserungstechnologie „P5 Perfect Picture Engine“ arbeitet dabei in vielen Bereichen bis zu 50 Prozent effektiver, als die „alte Perfect Pixel Ultra HD-Engine“. P5 ist für Philips auch die Basis für zukünftige Entwicklungen. In diesem Jahr werden auch nur die PUS7502 LCD-TVs und die neu angekündigte 9002 OLED-Serie mit einem P5 Prozessor ausgestattet sein. Einen ersten Vorgeschmack liefern aber erst einmal die PUS7502 LCD-Serie. Die Geräte kosten zwischen 1.549,- und 2.799,- EUR, wobei die unverbindliche Preisempfehlung bereits unterschritten wurde.

PUS7502 mit HDR10 und HLG

Neben der neuen „P5 Perfect Picture Engine“ gibt es natürlich noch einige andere erwähnenswerte Features. Das 100Hz Panel hat eine maximale Helligkeit von 400 nits und wird von einem Edge-LED-Backlight beleuchtet. Das Modell soll dank „Premium Color“-Technologie auch weite Teile des DCI-P3 Farbraumes abdecken. Bei High Dynamic Range deckt der PUS7502 die Standards HDR10 und HLG ab. Informationen über eine Implementierung von Dolby Vision liegen noch nicht vor. Wie für Philips Mittelklasse- und Premium-Segment üblich, sind die Modelle mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet, der das Android 6.0.1 Betriebssystem befeuert. Für den TV-Empfang sorgt ein Triple Tuner (DVB-T2/C/S2). Auch in puncto Klangwiedergabe haben sich die Ingenieure von Philips etwas einfallen lassen. Der fest verbaute Soundbar mit Triple-Ring Technologie soll für einen noch satteren Sound und Bass sorgen.

3-seitiges Ambilight

Und wer könnte noch das Highlight-Feature „Ambilight“ vergessen. Das ist im PUS7502 als 3-seitige Variante verfügbar. Philips legt seinen Fokus wieder extrem auf das Alleinstellungsmerkmal und stattet sogar die Einsteiger-Modelle der 6000er Serien mit 2 oder 3-seitigem Ambilight aus. Das Experiment mit dem 4-seitigem Ambilight oder dem Ambilux Projektoren scheint erst einmal vom Tisch.

Philips 49PUS7502/12 123cm (49 Zoll) LED-Fernseher (Ultra-HD, Smart TV, Android, Ambilight)

Preis: EUR 1.020,50

(0 Kundenrezensionen)

7 neu & gebraucht ab EUR 1.020,50

Philips 55PUS7502/12 139cm (55 Zoll) LED-Fernseher (Ultra-HD, Smart TV, Android, Ambilight)

Preis: EUR 1.208,93

(0 Kundenrezensionen)

9 neu & gebraucht ab EUR 1.207,92

Philips 65PUS7502/12 164cm (65 Zoll) LED-Fernseher (Ultra-HD, Smart TV, Android, Ambilight)

Preis: EUR 1.766,80

(0 Kundenrezensionen)

4 neu & gebraucht ab EUR 1.766,80

Philips PUS7502: Erste 4K TVs mit neuer P5-Engine verfügbar
Bewerte diesen Artikel

3 KOMMENTARE

    • Ja, die 400Nits hauen einen nicht gerade vom Hocker, für SD vollkommen ausreichend, aber wenn man mal eine UHD HDR Bluray anschauen will, siehst es bei beim Konrast dunklen und hellen Szenen ganz düster aus.
      Selbst bei meinem C6 OLED gräscht bei ca 400-600 Nits der ABL rein, dann wird das Bild viel zu dunkel.
      Richtiges HDR Feeling kommt bei max 400 Nits jedenfals nicht auf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here