Was ist QMS (Quick Media Switching) oder QMS-VRR? Wir erklären das HDMI 2.1-Feature!

Was hat es mit QMS (Quick Media Switching) auch QMS-VRR genannt auf sich? Wir geben euch einen Einblick in das HDMI 2.1-Features und welche Vorteile dieses mit sich bringt. 

QMS (Quick Media Switching) ist ein Feature, welches unter der HDMI 2.1a Spezifikation definiert wurde. Ins Deutsche übersetzt könnte man „Schnelle Medien-Umschaltung“ oder „Schneller Medien-Wechsel“ sagen. Es ist keine weltbewegende neue Funktion, jedoch behebt diese einen Umstand, der uns bereits seit den Anfängen des modernen TV-Zeitalters begleitet. Ihr kennt den schwarzen Bildschirm, den ihr beim Wechsel zwischen verschiedenen Signalquellen zu sehen bekommt? Dabei ist es egal, ob ihr in einem Streamingdienst verschiedene Inhalte abruft, oder am Fernseher auf den HDMI-Eingang eurer Spielekonsole wechselt. Dieser kurze „Blackout“ kommt daher zustande, dass der Bildschirm zwischen verschiedenen Bildwiederholungsraten (Framerates) umschalten muss. Und genau hier setzt das HDMI-Feature an.

QMS entfernt schwarze Bildschirme mittels HDMI-VRR

Vergleich Bildwechsel mit und ohne QMS (Quick Media Switching)
Vergleich Bildwechsel mit und ohne QMS (Quick Media Switching)

QMS (Quick Media Switching) stützt sich auf HDMI-VRR (Variable Refresh Rate), welches vielen bereits aus dem Bereich Gaming bekannt sein dürfte. Mittels VRR wird der beim Wechsel der Signalquelle zustande kommende schwarze Bildschirm eliminiert, solange die Auflösung die gleiche bleibt. Dies ermöglicht die sofortigen Wechsel zwischen verschiedenen Bildwiederholungsraten (Framerates). Das sorgt für eine flüssigere Nutzererfahrung bei Inhalten mit einer Bildwiederholungsrate zwischen 24Hz und 60Hz.

Hersteller beginnen langsam mit der Integration von QMS-VRR

Obwohl das Feature bereits seit längerer Zeit unter HDMI 2.1a spezifiziert wurde, haben Elektronikhersteller dieser Funktion bislang nur wenig Beachtung geschenkt. Als erster großer Hersteller hat Apple das QMS-Feature in seinen neuen Apple TV 4K (2022) integriert, obwohl es zu diesem Zeitpunkt noch einen Fernseher oder Monitor gab, der QMS-VRR unterstützte. Als einer der ersten TV-Hersteller hat LG Electronics im Rahmen der CES 2023 in Las Vegas, das Quick Media Switching für seine Premium OLED-Fernseher in Aussicht gestellt.

QMS schnell erklärt:

  • QMS ist Teil des HDMI 2.1a-Standards
  • Mit QMS (Quick Media Switching) werden beim Wechsel zwischen Signalquellen mit unterschiedlichen Bildwiederholungsraten keine schwarzen Bilder mehr eingeblendet. 
  • Voraussetzung ist, dass diese die gleiche Auflösung besitzen.
  • Endgeräte müssen QMS aktiv unterstützen
  • Quick Media Switching ermöglicht eine flüssigere Nutzererfahrung auf unterstützten Wiedergabegeräten.
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

3 Kommentare
  1. Der Unterschied wurde hier gar nicht erklärt. Es muß einen geben, da Denon mitgeteilt hat, ihre neuen AV-Receiver unterstützen nur den alten „QMS“ standard , den neuen QMS-VRR aber nicht.

    • QMS stützt sich ja auf die VRR-Technik und kann nur damit umgesetzt werden. Wir haben QMS-VRR nur erwähnt, weil dieser Begriff auch immer wieder fällt. Wenn die Denon-Geräte VRR und QMS unterstützen, dann sollten diese auch entsprechend die Funktion des schnellen Signalquellen-Wechsels (ohne schwarzen Bildschirm) beherschen.

  2. Da ich jetzt ein Apple TV der 3.Generation von 2022 habe, freue ich mich schon darauf, QMS mit meinem nächsten TV benutzen zu können. Mal sehen wie lange mein LG CX noch durchhält bzw. wie meine finanzielle Lage während der Black Friday Woche 2023 aussehen wird.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge