Plas­ma-Fern­se­her sind in den letz­ten Jah­ren ganz schön ins Hin­ter­tref­fen gera­ten. Frag­te man sich frü­her noch „LCD oder Plas­ma?“, so nimmt heu­te das Ange­bot einem die Ant­wort ab.

Pana­so­nic möch­te auf­grund schwin­den­der Nach­fra­ge nach Plas­ma-Fern­se­hern, sein Werk in Shang­hai schlie­ßen. Bereits jetzt wur­de die Pro­duk­ti­on ein­ge­stellt. Nur in der LCD-Fabrik in Jinan wer­den noch gro­ße Plas­ma-Fern­seh­ge­rä­te pro­du­ziert.

In Japan geht die Pro­duk­ti­on von Plas­mas wei­ter, aber auch hier wur­de die Pro­duk­ti­ons­men­ge in den letz­ten Jah­ren dras­ti­sch zurück­ge­fa­hen. Kein Wun­der, pro­gnos­ti­ziert Dis­play­Se­ar­ch bis 2015 gera­de noch 3 Mil­lio­nen Ver­käu­fe von Plas­mas welt­weit! Im Han­dels­jahr 2012 waren es noch 13 Mil­lio­nen Ver­käu­fe.

Auch neue Tech­ni­ken wie OLED oder IGZO drü­cken den Plas­ma-Markt wei­ter nach unten. Ledig­li­ch im öffent­li­chen Bereich und bei Dis­plays mit Son­der­grö­ßen sieht Pana­so­nic noch eine Chan­ce.

via

Bewer­te die­sen Arti­kel