Die ersten Preise für LGs neue 4K OLED und LCD Fernseher sind auf Amazon.com aufgetaucht. Die LCD-Highlight-Serie HU8500 mit HDR Plus ist ab 1.999 $US erhältlich. Für LGs E6 UHD OLED TV muss man weit tiefer in die Tasche greifen. 


„Was interessieren mich die US-Preise der neuen 2016er 4K Fernseher?“ wird sich so mancher Leser denken. Wer nicht mit dem Gedanken spielt sich (wieso auch immer) einen neuen TV aus den USA zu importieren, für den sind die Preise sicher unerheblich. Das Pricing in den US-Shops ist aber immer ein guter Indikator für die zukünftige Preisgestaltung in Deutschland. Was wir bereits jetzt feststellen konnten: Die Preisempfehlungen für LGs neue OLED und LCD UHD Fernseher wurden bereits niedriger angesetzt als bei vergleichbaren 2015er Modellen.

Preise für LGs 2016er Lineup

Was die meisten brennend interessieren dürfte, wie werden LGs neue 4K OLED Fernseher eingepreist? Das erste Modell welches in den Handel kommt ist der OLED65E6P. Die kleinste Größe der E6 Serie wird auf Amazon.com für 6.999 $US angeboten. Das schockt natürlich für den ersten Moment, auf den zweiten Blick kann man aber bereits eine abfallende Preisentwicklung bei 4K OLEDs beobachten. Das 2015er Highlight Modell 65EG9606 mit curved 4K OLED Display wurde damals für 8.999 $US eingelistet, also stolze 2.000 $US teurer. Dabei hatte der Vorgänger noch nicht so ein excellentes Design und kein hochwertiges Soundystem von harman/kardon. Nach diversen Abpreisungen in 2016 wird der OLED65E6P in Europa aber wohl nicht unterhalb der 4.000 Euro zu bekommen sein.

[Update: Erste autorisierte Händler in den USA haben ab März 2016 Zugriff auf die Modelle OLED65E6P und OLED55E6P. Die 55 Zoll Variante soll zu einem UVP von 3.999 $US in den Handel kommen. Die 65 Zoll Signature Variante OLED65G6P soll um die 7.999 $US kosten.]

Günstiger Einstieg mit der C6 und B6 Serie?

Wer jetzt denkt, dass er sich das 2. Jahr in Folge einen 4K OLED TV verkneifen muss, der sollte abwarten zu welchem UVP die „Einsteiger-Serien“ C6 (curved) und B6 (flat) eingepreist werden. Eines der beiden Modelle (lt. Angaben auf LG.com der C6 curved) wird anscheinend leider keine 3D-Wiedergabe unterstützen. Man sollte nicht vergessen, dass es sich um die E6 Serie bereits um das Premium-Segment mit hochwertiger Verarbeitung und überdurchschnittlich gutem Sound handelt. Darüber wird es nur noch die G6 Signature Serie (OLED65G6P) geben. Diese wurde ebenfalls bereits auf Amazon.com gelistet, leider noch ohne Preis. Der Fokus wird in 2016 sicherlich auf der C6 und B6 Serie liegen. Die E6 und G6 Serien werden eher das Aushängeschild für das laufende Jahr werden. Daher ist auch noch nicht sicher, ob überhaupt die bereits angekündigten 77 Zoll Versionen der Premium-Serien erscheinen werden. Der flexible 77 Zoll 4K OLED aus 2015 hat auch niemals das innere eines Verkaufskartons sehen dürfen. 

Bilder aller 4K OLEDs aus 2016:

Ultra HD Premium LCD TV ab 1.999 $US

Wer noch nicht auf den OLED-Zug aufsteigen möchte und lieber in eine günstigere LCD-Alternative investieren möchte, der wird zukünftig bei LGs UH8500 Serie fündig. Das kleinste Modell mit 55-Zoll wird zu einem UVP von 1.999 $US gelistet. Die 60- und 65-Zoll Versionen kosten 2.299 $US bzw. 2.999 $US. Ein recht passabler Preis bedenkt man die Ausstattung der neuen „Super UHD TVs“. Die Geräte sind mit einem 10-bit Panel, LGs HDR Plus Technologie TruMotion 240Hz, Color Prime sowie Ultra Luminance ausgestattet und unterstützen den vorgegebenen Ultra HD Premium Standard. LG bietet damit eine vielversprechende Alternative zu den durchaus noch teuren 4K OLED Fernsehern.

Bilder der 4K LCD UH8500 Modellreihe

Goodbye Curved!

Verabschiedet sich LG langsam vom Curved-Design (gebogenes Display)? Drei der vier 4K OLED Serien für 2016 werden mit einem flachem Panel ausgeliefert. Lediglich die C6 Serie wird noch im curved-Design gefertigt. Womöglich zieht LG seine Lehre aus den Verkaufszahlen im letzten Jahr und dem steigenden (bzw. immer noch sehr hohen) Interesse an flachen TV-Geräten mit großen Bildschirmdiagonalen. Es wird spannend mit anzusehen, ob andere Hersteller diesem Beispiel folgen.

Wir werden für euch die Preisentwicklung für LGs 4K OLED Fernseher natürlich weiter im Auge behalten. Einen supergünstigen 4K OLED Einstieg sehen wir auch im Jahr 2016 leider nicht. Ein wenig Hoffnung setzen wir auf neue Dritthersteller wie Haier welche ebenfalls 4K OLEDs auf den Markt bringen möchten. Wenn diese aber ebenfalls ihre Panels von LG Display wird der Südkoreanische Hersteller auch weiterhin die Preise für die OLED-Technik vorgeben.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Preise für LGs 2016 4K OLED und LCD Fernseher aufgetaucht
4.3 (85%) 12 Bewertung[en]