Sony: Neue 4K Fernseher mit HDR (X800D, X750D, X700D)

24
Neue Sony 4K Fernseher mit HDR
Neue Sony 4K Fernseher mit HDR
Anzeige

Sony erweitert sein 4K Fernseher-Portfolio um drei weitere Modellreihen mit HDR-Unterstützung. Die XBR-X800D, XBR-X750D und XBR-X700D Serien können in den USA bereits für 999 $US aufwärts vorbestellt werden.


Sony Electronics hat fünf neue Geräte mit Größen von 43- bis 65-Zoll angekündigt. Preislich liegen die UHD-TVs zwischen 999 und 2.299 $US. Die Einsteiger-Modelle der X800D Serie werden bereits ab Werk HDR-Inhalte unterstützen. Die X750D und X700D Modelle erhalten das Feature erst etwas später per Firmware-Update. Der Grund hierfür könnte die direkte LED-Hintergrundbeleuchtung sein, die nur in der X750D und X700D Serie vorhanden ist. Wie auch bereits bei den verfügbaren 4K Fernsehern aus 2016, werden diese Geräte ebenfalls nicht das Ultra HD Premium-Zertifizierungsprogramm durchlaufen.

Update: Sony kündigt deutsche Modelle an:

Sony: Neue günstige 4K HDR Fernseher für 2016

Ursprünglicher Artikel: 

Das Sony seine neuen X800D, X750D und X700D Modelle nicht anhand der Vorgaben der Ultra HD Alliance prüfen lässt, wird womöglich an der „geringen“ Spitzenhelligkeit der neuen Fernseher liegen. Sony hat sich noch nicht zu den Helligkeitswerte geäußert, man geht aber davon aus, dass diese unter den der Spitzenmodelle XD93 und XD94 liegen. Diese müssten mindestens eine punktuelle Helligkeit von 1.000 nits, sowie einen Schwarzwert von 0,05 nits erreichen. Das ist aber sicherlich nicht das einzige Kriterium, an dem man die neuen UHD-Fernseher bewerten sollte.

X800D Serie in 43 und 49 Zoll

Mit der X800D Serie möchte Sony seinen Kunden einen günstigen Einstieg in die 4K/HDR-Welt liefern. Der XBR-49X800D mit 49-Zoll soll 1.499 $US kosten, das kleinere Modell XBR-43X800D mit 43 Zoll kostet gerade einmal 1.299 $US. Die LCD-Fernseher nutzen Edge-LED und setzen auf Sonys 4K X-Reality Pro und Triluminos Display-Technologie sowie Advanced Contrast Enhancer, die auch beim X750D und X700D zum Einsatz kommen. HDR ist ab Werk aktiviert. Die Motionflow XR-Bildrate wird mit 240 angegeben, nativ werden die Geräte aber mit 50/60Hz laufen.

X800D Serie mit HDR und 1cm dünnen Rahmen
X800D Serie mit HDR und 1cm dünnen Rahmen

Neues Top-Modell XBR-65X750D

Die X750D Serie besteht nur aus einem 65 Zoll-Gerät. Dieses kostet mit 2.299 $US weit mehr als die X800D Serie, hat aber vielversprechende Spezifikationen. Wie beim bisherigen Top-Modell XD94 setzt Sony auf eine direkte LED-Hintergrundbeleuchtung und Motionflow XR 960 (nativ 120Hz). Leider scheint bei diesem Modell nicht Sonys vielversprechendes Slim Backlight Drive Local-Dimming verbaut zu sein. Die veränderte Ansteuerung der LED-Lichtelemente ist sicherlich auch der Grund, wieso dieses Modell die HDR-Funktion erst nachträglich per Update erhält.

X700D Serie mit Direct-LED-Backlight

Die X700D Modelle sind mit 49-Zoll (XBR-49X700D) sowie 55-Zoll (XBR-55X700D) zu Preisen von 999 und 1.499 $US erhältlich. Auch diese Geräte bedienen sich der Bildverbesserungstechnologien von Sony und setzen auf ein Direct-LED-Backlight. Die Bildwiederholungsrate wird mit 60/50Hz angegeben (Motionflox XR 240). Somit liefert die X700D Serie den perfekten Kompromiss zwischen dem X800D und X750D Gerät.

X750D Modell mit 65 Zoll, Direct-LED und 120Hz Panel
X750D  Modell mit 65 Zoll, Direct-LED und 120Hz Panel – X750D ebenfalls mit D-LED aber nur 60Hz Panel

Android TV und „Internet der Dinge“

Sony hält weiterhin an dem Android TV Betriebssystem fest, dass Nutzer mit Apps, Spielen und VOD-Streaming versorgen soll. Zu den unterstützen 4K-VOD-Services zählt neben Netflix und Youtube auch Amazon Video. In den USA wird zudem Sonys eigener Videodienst „Ultra“ unterstützt. Auch das Thema „Internet der Dinge“ (IoT) wird bei den neuen Android TVs in den Vordergrund rücken. Mit einem Logitech Harmony Smart Control Hub, der separat erhältlich ist, sollen die Fernseher auf über 270.000 verschiedene Geräte aus den Bereichen Unterhaltungselektronik und IoT (z.B. Türöffner, Überwachungskameras usw.) zugreifen können.

Die Modelle wurden noch nicht für den deutschen Markt angekündigt. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die neuen 4K/HDR-Fernseher aber auch hierzulande erscheinen. Die neuen TV-Geräte könnten auf der IFA 2016 erstmals dem Publikum präsentiert werden. In Deutschland werden die Geräte sicher unter anderer Bezeichnung laufen, z.B. XD80, XD75 und XD70.

Übersicht der neuen 4K/HDR Fernseher von Sony:

Modell Größe Panel HDR Preis
XBR-43X800D 43′ Edge-LED (60Hz) ab Werk 1.299 $
XBR-49X800D 49′ Edge-LED (60Hz) ab Werk 1.499 $
XBR-65X750D 65′ Direkt-LED (120Hz) via Update 2.299 $
XBR-55X700D 55′ Direkt-LED (60Hz) via Update 1.499 $
XBR-49X700D 49′ Direkt-LED (60Hz) via Update 999 $

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Sony: Neue 4K Fernseher mit HDR (X800D, X750D, X700D)
3.9 (77.5%) 8 Bewertung[en]

24 KOMMENTARE

  1. Also wenn ich die Kommentare hier richtig interpretieren habe ich im 49“ Bereich die Wahl zwischen dem

    – X700D
    – X800D
    – X830D

    die zwar alle 4k und HDR unterstützen (beim X700D später durch update) aber nur der X830D hat ein 100Hz Panel? Ansonsten ist der Unterschied nicht so groß zwischen den Geräte oder lohnt sich der Aufpreis für das Trilumi­nos Dis­play?

      • Hi,

        danke für die Antwort. So eine Tabelle würde mich auf jeden Fall interessieren.

        Hab deine Seite direkt mal bei feedly abonniert damit ich auf dem laufenden bleibe 😉

  2. Oh man wieso hat die x800d Serie nur ein 60 Hz Panel? 🙁
    Dann werde ich doch wahrscheinlich zu dem 2015 Model 49x8305c mit native 120 Hz greifen obwohl ich auf HDR und Triluminos Display verzichten muss…schade…sony hat mal wieder gibt dem neuen Line-up unter der 55 -Zoll Marke vollends versagt.

  3. Kann mir jemand sagen, wie sich beim X80D im normalen Fernseh-/Streaming-Alltag das 60 Hz Panel gegenüber dem 120 Hz aus den X93-Modellen unterscheidet? Woran merk ich das?
    Und eine abschließende Frage: Ist das Preis-Leistungsverhältnis für die 50-Zoll X80D dann in Ordnung?
    Danke Euch

    • Kommt darauf an, ob du das Bild 1:1 darstellen lässt oder Zwischenbilder (Motionflow XR) berechnen lässt. Bei normalen TV-Signal ausschaltet oder bei Blu-rays nur niedrig eingestellt, sollte kein Unterschied zu sehen sein. Sobald es allerdings hochgedreht wird, können sichtbare schlieren oder fehlerhafte Bilder entstehen, weil mehr Bilder geliefert werden, als das Panel überhaupt darstellen kann. Je nachdem wie das Panel die Darstellung abarbeitet. Außerdem kann es zu rucklern bei der 24p Darstellung kommen, weil (simple Mathematik) 60 durch 24 nicht glatt aufgeht.

  4. wenn da 100 oder 120 hertz bei den Sony Fernseher stehen würde, hätte ich mich gefreut. In der 40 – 50 zoll sind die Modelle Lückenfüller bei Sony denke ich. Der Preis für den Anfang ansprechend.
    Aber mit 60 hertz nativ was soll ich damit anfangen, bei Pcgaming ist es mir zwar egal, aber für Filme brauch ich minimum 100 hertz nativ. 60 Hertz hatte ich letztens in den 90er Jahren. Sorry ist aber so und bei anderen Fernsehmarken auch so ähnlich. Nur die x-800 Reihe mit Quantom Dot Display und der mit 120 hertz sind von interresse.
    Mich persönlich wäre es interessant welche paneltypen die haben? alle ips oder einer dabei der amva3 hat.(oder va)

    • Alle Hersteller haben verschiedene Preisklassen ( Einstieg, Mittel und Oberklasse. Manchmal gibt’s sogar Zwischenklassen) Wenn es dir 50/60Hz zu wenig ist, kauf Dir einen mit 100/120 Hz z.b. XD83 / XD85 🙂 oder Panasonic 734, 784.
      Bei den Panel’s ist es dieses Jahr nicht wirklich übersichtlich. 2015 könnte man fast Anhand der Zoll größer er ahnen, welche Panel eingebaut ist. Typisch VA sind 40, 50, 58, 75!

  5. In Amerika (USA und Zentrale Amerika) werden die Sony-TV’s als XBR bezeichnen, in Europa ist das KD.
    X800D ist die Amerikanische Bezeichnung für XD80 …..XD70 und XD75.

    Laut Sony.com :
    43″ class (42.5″ diag) XBR-43X800D $749.99 (Triluminos Display bzw. Quantom Dot Display)
    49″ class (48.5″ diag) XBR-49X800D $899.99 (Triluminos Display bzw. Quantom Dot Display)

    49″ class (48.5″ diag) XBR-49X700D $799.99
    55″ class (54.6″ diag) XBR-55X700D $899.99
    65″ class (64.5″ diag) XBR-65X750D $1,499.99

    Ziemlich Schwach Recherchiert!!!!!!!!!!!!

    Meine Frage an CJuse, welche Mittelklasse TV (Pendant zum XD85) kann das besser mit dem Dimming?

    Der XD93 hat an den L/R Edge Doppel LED Leisten, damit erreicht er bis zu 32 Dimmingzonen. (quelle youtube Video von digitalfernsehende)

    • @Beobachter: Die Anzahl der Dimming-Zonen trifft aber wahrscheinlich auch nur für die getestete Größe zu.

      Zu deiner Frage Mittelklasse TV und Dimming: Leider habe ich nach einiger Recherche herausgefunden, dass bei den Geräten (55 Zoll < 2.000; 65 Zoll < 3.000 Euro) kein wirklich erwähnenswertes Dimming oder nur zu grob vorhanden ist. Da sollte man eher auf ein Panel mit guten Schwarzwert (also blockieren vom Restlicht des Backlight) achten. Einzig der Philips 65PUS7601 (angeblich 128 Zonen und 700nits) könnte was werden. Aber 55 Zoll, weit und breit nichts. Aus diesem Grund bin ich beim Samsung KS8090 (guter Schwarzwert, 8 Spalten Dimming, allerdings Serienproblem: Randleuchten oben) gelandet, wobei der Sony XD93 eine Alternative gewesen wäre.

      • Nein, der 55″er hat genau so viel!

        Ich habe bei der Arbeit die Letzten 3 Wochen EM auf einem 55″er KS8090 und einem 55″er X8505C also 2015er Modelle (Oberklasse ggn Mittelklasse) Ich frage mich? Mit welcher Begründung man sich für den Samsung entscheiden kann, habe ich Ehrlich gesagt bis Heute nicht gefunden!!!!!! Besonders bei 2499 ggn etwa 1199. Lesen bei TV’s macht nicht schlauer, Probieren, anschauen und anfassen ! Dimming hin oder her – sei mir bitte nicht böse – klingt oft wie beim S*****z Vergleich. Deine Entscheidung ist für mich leider nicht nachvollziehbar!

        • Sorry, aber mit der EM als Bildquelle lässt sich nun echt nicht das können eines TV ausloten! Fußball schaue ich abseits der großen Turniere nichtmal. Von den gewählten Bildeinstellungen mal ganz abgesehen.
          Außerdem ist es ziemlich unfair über den Preis zu diskutieren, während bei einem Vorjahresmodell der Marktpreis herangezogen wird und bei einem aktuellen Modell die UVP, die im übrigen eh keiner mehr zahlt nach dem ganzen Rabattaktionen.

          Das Thema Dimming habe ich ursprünglich nur aufgegriffen, um den Autor auf eine Fehlinformation oder unglückliche Formulierung hinzuweisen. Im übrigen ist dieses Thema eben auch ein großer Kostenfaktor.

          • Gut, UVP vom X8505 war 1999 ist aber ein Mittelklasse Gerät! Pendant wäre hier die 7ner Serie. Ist aber Trotzdem besser vom Bild und darum geht’s mir!
            Stimmt das Fußball nicht entscheiden ist, aber sagt schon mal wie der Fernseher mit Farben umgeht! Ich habe den 8090 in Völliger Dunkelheit getestet und könnte nicht wirklich spüren, dass der Fernseher irgendwas Dimmt!

  6. Der 65X750D wird höchstens eine Direct-LED Beleuchtung ohne Dimming bekommen. Der 65XD85 hat ja nichtmal ein Edge-Dimming bekommen. Slim Backlight Drive lässt sich übrigens nicht als Direct-Beleuchtung verstehen, sondern ist von zwei Seiten (L/R) Edge beleuchtet. Einzig der XD94 hat ein Full Array Local Dimming.

    Außerdem würde ich bei folgenden Dingen eher ein Fragezeichen setzen, wenn noch nicht offiziell bestätigt:
    Alle bekommen ein TRILUMINOS-Display? Hatten die Vorjahres-Geräte auch nicht.
    X800D nur 50/60Hz Panel? Ist ja quasi der XD85, nur halt unterhalb von 55 Zoll.

    Die Unterschrift zu dem Bild der X7-Serien ist übrigens falsch: „X750D ebenfalls mit[…]“ soll wohl eher der X700D gemeint sein.

    • Also laut Sony.com sieht es folgendermaßen aus:

      X800D: 4K HDR TV mit TRILUMINOS-Display und Edge-LED Beleuchtung.
      X700D/X750D: Kein HDR und auch kein TRILUMINOS-Display, dafür aber Android. Und wie vermutet, Direct-LED, aber mit keinem Wort wird Dimming erwähnt.

      Was die Herz-Zahlen angeht, ist der Artikel aber korrekt, wobei ich es ziemlich schwach finde, dass die X800D-Serie nur 60Hz Panel besitzt!

      • Da die Samsung 6er Serie nur mit 50/60Hz Panels geschmückt ist, wollen auch andere ein Stück vom Kuchen 🙂 !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here