Unterschied zwischen DTS-HD Master Audio (MA) und DTS-HD High Resolution (HR): Was ist besser?

Wir erklären euch, was es mit DTS-HD Master Audio (MA) und DTS-HD High Resolution (HR) auf sich hat, worin die Unterschiede liegen und welches Format am Ende das bessere ist.

Dieser Ratgeber entstand nicht zufällig, sondern aus meinem persönlichen Bedürfnis, mehr über die Tonformate DTS-HD High Resolution (DTS-HD HR) und DTS-HD Master Audio (DTS-HD MA) zu erfahren. Mich trieb die Frage, wie sich diese beiden voneinander unterscheiden und welches Format letztendlich die überlegene Klangqualität bietet. DTS-HD HR soll nämlich für die deutsche Tonspur der restaurierten Filmklassiker von James Cameron zum Einsatz kommen, genauer gesagt bei „Aliens – Die Rückkehr“, „The Abyss“ und „True Lies“. Da möchte ich doch genau wissen, was mich bei der deutschen Synchronisation erwartet.

DTS-HD MA oder DTS-HD HR?

Das offizielle DTS-HD HR-Logo
Das offizielle DTS-HD HR-Logo || Bild: DTS

Lasst uns mit den Grundlagen beginnen: DTS-HD steht für „Digital Theater Systems High Definition“ und repräsentiert eine Weiterentwicklung des DTS-Mehrkanaltonsystems. Es wurde in der Ära der ersten HDTV-Geräte und während des Formatwettbewerbs zwischen Blu-ray und HD-DVD eingeführt. DTS-HD Master Audio zeichnet sich durch ein verlustfreies Tonformat aus, während DTS-HD High Resolution Audio Verluste aufweist und als Alternative verwendet werden kann. Der wesentliche Unterschied zwischen diesen beiden Konzepten liegt in den Begriffen „verlustbehaftet“ und „verlustfrei“. Niedrigere Bit- und Abtastraten führen dazu, dass DTS-HD High Resolution Audio möglicherweise nicht die gleiche Klangreinheit wie DTS-HD Master Audio bietet.

DTS-HD MA
Master Audio
DTS-HD HR
High Resolution
Abtastrate
(max.)
Bis zu 193 kHz Bis zu 96 kHz
Kanäle (max.) 7.1 bei 96 kHz/24 Bit
2.0 bei 192 kHz/24 Bit
7.1 bei 96 kHz/24 Bit
Datenrate
(max.)
Variable bis zu 24,5 Mbit/s (Blu-ray) Konstante Datenrate zwischen 1.5 – 6 Mbit/s (Blu-ray)
Das offizielle DTS-HD MA-Logo
Das offizielle DTS-HD MA-Logo || Bild: DTS

Eine höhere Datenrate im Audiokanal ermöglicht in der Regel eine präzisere Wiedergabe von hohen und tiefen Frequenzen, was je nach Qualität der Soundanlage deutlich hörbar sein kann. Allerdings gibt es selten Fälle, in denen derselbe Inhalt sowohl in DTS-HD Master Audio (MA) als auch in DTS-HD High Resolution (HR) und zudem in derselben Sprache verfügbar ist, was einen direkten Vergleich erschwert. Angesichts der weiten Verbreitung von DTS-HD MA auf Blu-ray und 4K UHD Blu-ray in 5.1- und 7.1-Kanal-Systemen kann man jedoch schlussfolgern, dass dieses Format vermutlich eher den künstlerischen Intentionen der Tonmeister entspricht. Neuerscheinungen oder restaurierte Versionen in DTS-HD HR sind eher selten, während DTS-HD MA fast zur Standardausrüstung vieler Filmstudios zählt.

Ein ähnlicher Vergleich lässt sich auch zwischen dem Konkurrenzformat Dolby TrueHD und Dolby Digital Plus ziehen. Während Dolby Digital Plus verlustbehaftet ist, bietet Dolby TrueHD einen unkomprimierten Audio-Stream und damit potenziell eine höhere Klangqualität.

Zusammenfassung: DTS-HD MA gegen DTS-HD HR

Zusammengefasst kann man sagen, dass DTS-HD Master Audio (MA) das qualitativ hochwertigere Audioformat darstellt. DTS-HD High Resolution (HR) verliert immer mehr an Bedeutung sollte, unserer Auffassung nach, in der Präsentation moderner Filme und Serien eigentlich nicht mehr auftauchen. Ausnahmen bestätigen auch in diesem Fall die Regel. Viele Nutzer haben viel Geld in die heimische Soundanlage investiert und verlustbehaftete Audioformate mit geringen Bitraten müssten in so hoch-technologisierten Zeiten eigentlich der Vergangenheit angehören.

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

  • Schlagwörter
  • DTS
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

7 Kommentare
  1. mir fallen ein paar mehr ein mit deutscher DTS HR 7.1 …

    Saw (2004)
    Oblivion (2013)
    Baymax Riesiges Robowabohu (2014)
    Awaken (2018)
    Promising Young Woman (2020)
    Violent Night (2022)
    Asteroid City (2023)
    Cocaine Bear (2023)

  2. Rein von den technischen Daten und den damit verbundenen Möglichkeiten ist (völlig überraschend) die MA-Spur natürlich imj Vorteil.
    Wenn ich mir aber den Großteil meiner Sammlung anhöre, komme ich zu dem Schluss (mochte es früher auch nicht wahrhaben …), dass das Dateiformat leider nur ein Gerüst für die Möglichkeiten darstellt.
    Entscheidend ist aber nach wie vor die Abmischung des Tons und damit die Arbeit der Tonmeister oder Sounddesigner. Wenn die es nicht auf die Kette kriegen oder das Studio von vorneherein den Sparhebel ansetzt, kommt auch aus der geilsten MA-Spur nur spärlicher akustischer Schrott raus.

    • Amen. DTS-HD MA ist nur das Vehikel… wie gut dieses zum Einsatz kommt, unterscheidet sicher leider von Film zu Film doch sehr stark. Ähnlich ist es auch bei Dolby Atmos oder DTS:X der Fall. Hier gibt es populäre Beispiele, bei denen trotz 3D-Soundformat die Deckenlautsprecher fast durchgehend stumm bleiben.

  3. 1080p Blu-Rays mit DTS-HD HR aus meiner Sammlung, alle von Constantin Film: 


    Hotel Lux (2012) 
DTS-HD HR 5.1, 2 Mbit/s.
    
Bild MPEG-4 AVC, etwa 20-33 Mbit/s.


    Der Untergang (2004, BD Release 2009)

    DTS-HD HR 5.1, 2 Mbit/s.
    Bild MPEG-4 AVC, um die 20 Mbit/s. 

    Sieht schlechter aus als die DVD, da alles glattpoliert und der filmische Look rausgefiltert wurde und verloren ging.
Bevorzuge hier die Extended Edition auf DVD aus Holland mit 

    5.1-Ton (DTS 5.1, 1.5 Mbit/s, 

    Bild 720×576, MPEG-2, 6-7 Mbit/s). 

    Leider fehlt dort ein Teil einer Szene, da gebrauchte DVD Kratzer hat.

    
Waiting for the Barbarians (2019)

    DTS-HD HR 5.1, 2 Mbit/s

    Bild MPEG-4 AVC, 30-40 Mbit/s

  4. DTS HD HR ist meiner Erfahrung nach eine absolute Seltenheit. Habe da auch nur 2 Filme mit dem Format die mir spontan einallen. Finde ich persönlich aber spannend.

    Bei Dolby findet man ja in der Regel True HD und DD+. Dolby Digital da nicht ganz so oft. Bei DTS eher DTS HD MSTR und dann ab und an eher DTS als DTS HD HR. Letzteres ist ja eigentlich das Gegenstück zu DD+.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge