Alle Panasonic 2022 OLED TVs nutzen neuste OLED.Ex-Panels mit Deuterium

Panasonics hat im Rahmen der Vorstellung ihres 2022 OLED-TV-Line-Ups bestätigt, dass bei allen Modellen das neue OLED.Ex-Panel zum Einsatz kommt!


Der Einsatz der neuen OLED.Ex-Bildschirmtechnologie mit Deuterium ist womöglich auch der Grund, wieso Panasonic das diesjährige TV-Line-Up erst im Mai 2022 vorgestellt hat. Die verbesserten OLED-Displays werden nämlich von LG Display produziert und sollen erst ab dem 2. Quartal 2022 in Endprodukten zum Einsatz kommen. Entsprechend erfreulich ist die Ankündigung, dass Panasonic alle 2022 OLED-Fernseher mit der neusten Technik ausstattet.

Drei 4K-OLED-Modellreihen für Deutschland

LZW2004 Master OLED Pro 4K OLED TV von Panasonic
Die LZW2004-Serie mit Mater OLED Pro Display (OLED.EX) in 55, 65 und 77 Zoll bilden die diesjährige Speerspitze des Panasonic TV-Line-Ups

Im Rahmen des Events wurden die LZ2000, LZ1500, LZ1000 und LZ980 Modellreihen für den europäischen Markt angekündigt. In Deutschland erscheinen jedoch nur drei Serien, LZW2004, LZW1004 und LZW984 mit Displaydiagonalen von 42 bis 77 Zoll. Diese Master OLED-Konfigurationen sollen eine bis zu 30% höhere Spitzenhelligkeit erreichen, bei der Wiedergabe der Blautöne konnte die maximale Helligkeit sogar um bis zu 40% verbessert werden (LZW2004). Dabei lässt Panasonic natürlich nicht die präzise Darstellung des Farbvolumens aus den Augen, welches sich durch die OLED.Ex-Technologie erweitert.

OLED.Ex-Vorteile ab 55 Zoll Diagonale

Im Vergleich zu den OLED.Ex-Fernseher der Mitbewerber kann man sich vom Panasonics Ingenieurs-Team aus Japan etwas mehr im puncto Bildperformance erhoffen. Einzige Ausnahme bilden die 2022 4K OLED Fernseher mit 42 und 48 Zoll Bildschirmdiagonale. Diese werden wohl nicht von der Helligkeitssteigerung profitieren. Wieso die Displays trotzdem als OLED.Ex vermarktet werden, ist uns immer noch ein Rätsel. Das betrifft jedoch nicht nur Panasonic, sondern auch die neuen Modelle von LG, Philips und Co.

Wir werden euch die 4K OLED-Modellreihen LZW2004, LZW1004 und LZW984 in separaten Beiträgen ausführlichst vorstellen und gehen auch auf die allgemeinen Verbesserungen und Features des diesjährigen TV-Line-Ups ein. Stay tuned!

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

6 Kommentare
  1. Verstehe ich das richtig, dass die 2022 LG-OLED dann noch die EX-Panels ohne Deuterium verwenden und somit Panasonic erstmal exklusiv damit auf dem Markt ist?

    • Scheint so zu sein. Vermutlich wird LG diese Panel dann aber auch bei den eigenen TVs nach und nach verbauen. Wird dann natürlich spannend, ob sich an der Performance dadurch etwas ändert, oder ob die dann softwaretechnisch kastriert werden. So wie es LG bspw. bei den 2021er „Non-Evo-TVs“ mit dem Evo Panel gemacht hat. Da hat man ja das Evo Panel auch in manchen C1 OLEDs gefunden.

    • Nein nicht ganz. OLED.Ex-Panels sollen eigentlich ab der 2. Jahreshälfte so langsam ihren Weg in die LG C2-Serie finden. Auch Philips nutzt OLED.Ex, daher auch der späte Markteintritt der jeweiligen Modellreihen.

    • Hallo.
      Die G2 Serie nutzt auch jetzt schon die neuesten Panels.
      Die Änderung der Panel-Gen im Laufe des Jahres betrifft nur die C2 Serie.
      Viele Grüße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge