Amazon Fire TV Stick: Zwei neue Modelle mit Dolby Atmos und HDR

15
Der neue Amazon Fire TV Stick
Der neue Amazon Fire TV Stick

Amazon hat zwei neue Fire TV Stick vorgestellt: Beide müssen jedoch ohne 4K auskommen. Dafür hat man das Preisniveau nochmals gesenkt.

Wir hatten ja schon über die Leaks zum Fire TV Stick Lite berichtet. Jene haben sich nun auch bewahrheitet. Amazon stellt dem regulären Fire TV Stick, der ebenfalls eine neue Auflage erhält, also ein 10 Euro günstigeres Lite-Modell zur Seite. Beide Sticks konzentrieren sich auf 1080p-Streaming. Für den Amazon Fire TV Stick 4K gibt es also noch keine neue Generation.

Zeitgleich zur Veröffentlichung der Fire TV Stick und Fire TV Stick Lite hat Amazon ein Re-Design der Benutzeroberfläche bestätigt. Man nimmt dabei die Sprachsteuerung Alexa noch mehr in den Fokus. Wer sie links liegen lässt, wird also vielleicht sogar abwinken. Außerdem verlagert man das Hauptmenü in die Mitte des Bildschirms. Dadurch sei es nun leichter, direkt den bevorzugten Streaming-Dienst anzusteuern. Die neue Suche mache es einfacher, Filme, Serien und mehr zu entdecken. Neue Browsing-Funktionen ermöglichen sowohl breite als auch spezifische Suchen nach Genre (z.B. Komödien, Action), hilfreichen Kategorien (z.B. Kinder & Familie, Apps) und vielem mehr.

Der Amazon Fire TV Stick 2020
Der Amazon Fire TV Stick unterstützt nun auch HDR und Dolby Atmos

Mit dem Re-Design des Fire TV-Erlebnisses unterstützt im Übrigen der Fire TV Cube nun auch Video-Anrufe an Alexa-Kontakte. Dafür solltet ihr eine kompatible Logitech-Webcam anschließen. Alexa Video-Anrufe sind im Laufe des Jahres verfügbar. Neu ist zudem, dass der Fire TV Stick nun HDR und Dolby Atmos unterstützt. Amazon bescheinigt dem kleinen Riegel nämlich 50 % mehr Leistung. So integriert der Online-Riese einen neuen Quad-Core mit 1,7 GHz Takt. Dualband- bzw. ein Dual-Antennen-WLAN-Modul unterstützen 5-GHz-Netzwerke für stabileres Streaming und weniger Verbindungsabbrüche.

Amazon Fire TV Stick Lite: Der kleine Bruder ist neu

Die Alexa-Sprachfernbedienung besitzt dedizierte Tasten zum Einschalten, Regeln der Lautstärke und zur Stummschaltung, um kompatible Fernsehgeräte, Soundbars und A/V-Receiver zu steuern. Bei verbesserter Leistung verbraucht der neue Fire TV Stick 50 % weniger Strom als die Vorgängergeneration. Doch das ist ja noch nicht alles: Neu ist nun auch der Fire TV Stick Lite mit 1080p-Streaming, HDR-Unterstützung und der Alexa-Sprachfernbedienung Lite.

Der neue Amazon Fire TV Stick Lite
Der neue Amazon Fire TV Stick Lite

Der neue Amazon Fire TV Stick Lite kostet nur 29,23 Euro und speckt etwa die Fernbedienung etwas ab – die Tasten für die Stummschaltung und Lautstärke fehlen beispielsweise. Dennoch sei auch er laut Amazon 50 % leistungsstärker als die Vorgängergeneration des Fire TV Sticks und bietet HDR-Unterstützung. Dolby Atmos fehlt hier aber offenbar. Der große Bruder mit Dolby Atmos, der reguläre Fire TV Stick, wechselt für 38,98 Euro den Besitzer. Beide Modelle können ab heute vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt ab nächster Woche. Der Rollout der neuen Fire TV-Oberfläche startet im Laufe dieses Jahres, beginnend mit dem neuen Fire TV Stick und Fire TV Stick Lite.

Der neue Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät | 2020
Preis: 39,99 €
(Stand von: 2021/04/22 4:49 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 39,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wir stellen vor: Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät | 2020
Preis: 29,99 €
(Stand von: 2021/04/22 4:49 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 29,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

15 KOMMENTARE

  1. Hallo zusammen,
    ich hatte mir viel vom Stick versprochen. Vorallem, weil auch Amazon bei Netflix mit 4K wirbt und somit auch Atmos kein Problem sein sollte. Leider musste ich feststellen, dass all dies leere Floskeln sind. Nachdem ich den Stick eingerichtet hatte, konnte ich im W-LAN (1,5 m Abstand zum Router mit 250er, gemessener Leitung) kein einziges 4k Material aufrufen, da diese schlicht nicht angeszeigt wurden. Möglich war es aber Carnival Row in Englisch mit Dolby Atmos in HD abzurufen. Schon echt lustig, was so geht / nicht geht. Bei der einen Serie blieb es dann auch. Kein weiterer Inhalt war von mir mit Atmos abrufbar. Auch nicht Jack Ryan.
    Da ich im W-LAN war, habe ich im zweiten Schritt den Ethernetadapter besorgt. Dieser ermöglichte zumindest weitere 4k Inhalte in Prime, aber wenn ich diese aufrief, dauerte es lange, bis das Bild von HD nach 4K wechselte und enn es gewchselt ist, kam es vor, dass das Bild schwarz blieb während der Ton weiter lief. Andere Streamingdienste gab es auch nicht mit Ethernetadapter in 4K und erst recht nicht mit Atmos.
    Also im nächsten Schritt zusäzlich HDMI Kabel gegen 2.1 8K getauscht. Keine Besserung.

    Dann hatte ich die Schnauze voll und habe den Stick umgetauscht und Amazon noch mal eine Chance mit dem Fire TV Cube gegeben. Ups, plötzlich geht alles? Komisch! Sogar im W-LAN! 4K mit Atmos in diversen Filmen / Serien bei Netflix, bei Prime immerhin alle Titel die man so kennt in 4K. Leider ist Atmos bei Prime weiterhin rar gesät und auch mit dem Cube konnte ich bisher nur Carnival Row finden.

    Angeschlossen war übringes alles mit 2.1 8K HDMI Kabeln und für Atmos steckte sowohl der Stick als auch der Cube in einer LG SK10Y.

    Disney+ rührt sich übrignes weder im 4K Stick noch im Cube in 4K und Atmos. Hier gehe ich davon aus, dass Amazon bewusst den Streamingdienst limitiert, um die Inhalte selber bei Prime verkaufen zu können.

    Also, wenn jemand 4K, Atmos und dies bei jedem Stremingdienst will, geht kein Weg an Alternativen wie Nvidea Shield, Apple TV, dem eigenen neuen Fernseher oder ähnlichem vorbei. Wer eingeschrängt leben kann, der sollte sich für den Cube entscheiden. Den Stick kann man getrost in die Tonne hauen, oder besser die Lightversion nehemen und Geld sparen. Die kann dann gleich viel, wenn man, wie ich, auf Alexa geschisse verzichten kann.

    Zu meiner Person:
    Ich bin ein 39 Jahre alter Ingenieur und mag behaubten, technisch versiert zu sein, um die oben dargestellen Punkte objektiv geschrieben zu haben.

    • Hab auch schon von einem „Hickup“ des Fire TV Sticks gehört, nachdem bestimmte Apps nicht in optimaler Qualität laufen. Meist hilft da das komplette Zurücksetzen des Fire TV Sticks bzw. die Reinstallation der App. Aber dein Sachverhalt liest sich dann schon komisch. Vielleicht haben die dir einfach ne HD-Version zugeschickt obwohl du nen Fire TV Stick 4K bestellt hattest?

  2. Eine Info an alle die es noch nicht wissen Dolby Atmos bei Amazon Prime könnt ihr über eine XBox one x Problemlos abspielen jedoch kein 4K und HDR aber auf Disney+ und Netflix könnt ihr 4K HDR und Dolby Atmos auf der XBox one X abspielen. Leider musste ich feststellen das die Bildqualität über dem stick besonders in HDR sehr Schlecht ist (zu blasses Bild keine kräftigen Farben ) aber auch der Ton ist um einiges schlechter und Leiser was wieder für eine Konsole spricht. Ich habe mir den Müll (4K Stick) nur wegen Tidal gekauft leide empfange ich kein Dolby Atmos sondern DD+ auf Tidal wird das Atmos Logo angezeigt der AV Receiver zeigt nur DD+ in den Stick Einstellungen ist nur Dolby Digital und DD+ vorhanden. Reinste abzocke normal müsste Amazon den Müll wieder zurückerstatten weil es nicht den angaben auf der Webseite anspricht…!!! 60EURO aus dem Fenster rausgeworfen…!!!! Amazon das war dein erstes aber auch das letzte mal bei mir…

  3. Das ist ja das schicke. Es gibt bis auf eine Serie und bei Tidal(HI FI Abo) keine Atmos Inhalte bei Amazon. Wird auch nirgends drauf hingewiesen, deshalb habe ich den 4k Stick gekauft und mich sehr geärgert.

  4. Dolby Atmos dann auch bei Netflix, Disney und Apple?
    Oder wieder nur bei Jack Ryan, Season 1 und dat war’s?
    (Mehr gibts bei Prime ja nicht, wirklich nicht)

    • wie kommt man den ohne 4K an den Atmos Sound bei Amazon?
      Wenn ich einen 4K/UHD Titel an einem HD TV auswähle (z.b. Jack Ryan) bekomme ich trotzdem „nur“ normales 5.1 DD angeboten und logischerweise auch nur den 1080p Stream.

      • Dolby Atmos und 4K Ultra HD sind ja zwei paar Schuhe. Die Auswahl an Dolby Atmos Inhalten auf Prime Video ist eh sehr begrenzt. Ich glaube es ist eher so ein „nice to have“-Feature auf dem neuen TV Stick, jedoch in der Praxis kommt dieses nicht wirklich zum Einsatz.

        • Begrenzt?
          ES GIBT EINE SERIE, EINE EINZIGE!

          Bei einer Serie (dort übrigens nur die erste Staffel!) kann man gar nicht von einer Dolby Atmos Unterstützung sprechen, eine absolute Farce dieser lächerliche Stick….

          Sorry, aber irgendwie wird da nie deutlich genug darauf hingewiesen. 🙂

        • Das ist leider nicht wahr.
          Ich hatte sehr viel Ärger mit dem Amazon und Disney Plus support deswegen.
          Bei beiden Anbietern wurde mir schlussendlich gesagt: Atmos gibt es nur in Kombination mit 4K.
          Ich halte das für absoluten Schwachsinn. Aber bisher war das auf jeden Fall so. Ich werde mich auch gleich mit Amazon in Verbindung setzen, wie das sein kann, da der neue Stick Atmos ohne 4K können soll.

  5. Abgespeckter Stick ohne 4kuhd was soll das,ist wahrscheinlich für Leute gedacht mit mit einer schwachen internet Anbindung,oder doch für die wohnhöhle von fred feuerstein?

    • 80% der Haushalte in D hatten bis 2019 noch keinen 4k Tv, und viele die einen besitzen schauen trotzdem nur HD Inhalte, für die meisten Nutzer reicht dann eben auch der Lite Stick.

    • In meinem Fall hängt an der Decke meines Kinokellers ein Full HD Beamer (Acer P7500), Schalltechnisch wird das ganze aber in Dolby Atmos Konstellation befeuert.

      Also ein wenig Wohnhöhle ist das schon, ja. Fred Feuerstein hätte seine Freude daran…

      Aber leider muss ich, wie von vielen erwähnt, auch zustimmen, das es noch an Content mangelt.
      Wird Netflix nun eigentlich in Dolby Atmos unterstützt?

  6. Wenn ich das richtig sehe ist der HD Stick technisch identisch mit dem 4k Stick und kostet aber 30 Euro weniger. Es wurde ja oft der 4K Stick aufgrund der besseren Performance empfohlen, den braucht man dann jetzt wohl nicht mehr wenn HD reicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein