Amazon Prime Video: Ihr kauft nur Lizenzen, die Inhalte gehören euch nicht

21
Amazon Prime Video
Amazon Prime Video liefert im November 2020 neue Inhalte

Kauft ihr bei Amazon digitale Filme und Serien, dann gehören euch diese Inhalte nicht. Laut dem Streaming-Anbieter erwerbt ihr lediglich eine eingeschränkte Nutzungslizenz.

Das dürfte keine Überraschung für viele Nutzer sein. Schließlich läuft es vielerorts bei digitalen Käufen ganz ähnlich. Streng genommen ist es sogar beim Kauf einer Ultra HD Blu-ray so, dass euch der darauf enthaltene Inhalt vollständig nicht gehört. So seid ihr durchaus in der Verwendung limitiert. Beispielsweise ist es euch untersagt, den enthaltenen Film / die Serie öffentlich aufzuführen oder in kommerzieller Absicht zu vervielfältigen.

Warum betont Amazon Prime Video also aktuell diesen Umstand? Nun, in den USA wurde eine Klage eingereicht. Sie dreht sich um das hypothetische Löschen von Inhalten. Eingereicht wurde die Klage dort bereits im April 2020. Sie wirft Amazon irreführende Werbung und unfairen Wettbewerb vor. Denn insgeheim behalte sich Amazon das Recht vor Inhalte, die gekauft wurden, auch wieder zu entfernen.

Die in Kalifornien eingereichte Klage ist eine Sammelklage im Namen aller Nutzer, die ab dem 25. April 2016 bei Amazon im digitalen Shop Filme oder Serien gekauft haben. Amazon strebt eine Abweisung der Klage ab: Die Klagende habe keinerlei Grundlage, da sie keinen Schaden erlitten habe. Zumal sie seit der Einreichung der Klage 13 weitere Käufe bei Prime Video getätigt habe.

Klage gegen den Streaming-Anbieter wirkt zu hypothetisch

Laut Amazon könnte theoretisch durchaus der Fall eintreten, dass ein Rechteinhaber Amazon die Lizenz entziehe und dann anschließend Inhalte für Kunden nicht mehr verfügbar seien. Allerdings sei dieses Szenario im Falle der Klagenden nicht eingetreten und generell sehr unwahrscheinlich. Zumal man in seinen Nutzungsbedingungen darauf hinweise, dass Inhalte möglicherweise später entfernt werden könnten.

Ergebnis: Wer digitale Inhalte kauft, sollte auch das Risiko einkalkulieren, dass der Zugriff möglicherweise irgendwann wegfallen könnte. Doch die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Szenario bei einem großen Anbieter wie Amazon eintritt, ist generell sehr gering.

21 KOMMENTARE

  1. Genau das, was die Klagenden befürchtet haben, ist ja z. B. im Fall von iZombie, Staffel 4 passiert. Diese gibt es bis heute nicht auf Blu-ray und verschwand damals von allen Plattformen, wo es sie digital zu kaufen gab, nach ein paar Wochen oder Monaten aus lizenzrechtlichen Gründen wieder. In einem solchen Fall müssen die Anbieter allerdings den Kaufpreis erstatten, da die Lizenz ja zeitlich unbegrenzt ist. In meinem Fall habe ich das Geld auch von Maxdome zu 100% wiederbekommen. Darum kann so etwas zwar passieren, aber ein Missbrauch durch die Anbieter ist unwahrscheinlich, weil sie ja keinen Profit davon haben.

  2. @MK wäre die Nachfrage noch groß genug wäre es sicher kein Problem. Aber die meisten sind froh VHS endlich los zu sein. Es war seiner Zeit schon die denkbar schlechteste Möglichkeit Filme anzuschauen. VHS hat auch nur bei wenigen den Charme wie zB die Schallplatte. Alles an VHS ist schlecht, außer das das Angebot an Filmen eben kaum Alternativen damals lies. Ich hatte nen Laser Disc Player und daher war VHS mir immer ein Graus fürs Auge und Ohren.

    Aber du hast natürlich recht. Technik die schon zu ihrer Zeit weit hinter den damaligen technischen Möglichkeiten war, und Technik die kein großer Erfolg war wie die Laser Disc, da wird es auch nur groß Nachfrage geben. Aber VHS hat aufgrund ihrer großen Verbreitung noch dafür gesorgt das bis im Jahr 2016 zumindest von Funai noch VHS Rekorder hergestellt worden!

    Natürlich ist die 4K UHD Bluray nun auch kein großer Erfolg. Da wird man sehen ob in Zukunft after Market Player nur auf CD, DVD und Bluray setzen, und die 4K s groben außen vor bleiben. Aber das wird erst Zukunft zeigen. Noch brauchen wir uns jedenfalls keine Sorgen darum machen.

    • Sehr gute Qualität ist halt sehr subjektiv und hängt stark von Anspruch und Equipment ab. Allein die Tonqualität ist bei diesem ganzen online Kram inklusive Streaming ein Graus. Ist halt angenehm und den Meisten ist es leider egal, bzw rennen zig Leute mit ner Soundbar und 55″ Tv rum und predigen, wie Streaming etc.pp. auf einem Niveau mit Disc sei

    • itunes skaliert selbst hoch, sowie die auch gerne ne Pseudo-DolbyVision-Konvertierung machen (was im Vergleich zur Disk eher Grütze ist)
      Im Direktvergleich merkt man den itunes 4K HDR/DV Beschieß

  3. Eine der vielen Gründe sich die Discs zu holen. Lossless Dolby Atmos und DTS:X und höhere Bitraten sind ein weiterer. Plus man muss nicht zig Anbieter und Accounts bezahlen und kaufen, um sämtliche Filme und Serien anzusehen, sondern kauft sich ausschliesslich das, was man anschauen möchte. Die ganzen Streaming Anbieter zielen ja darauf hin, dass man nur noch vor der Glotze hockt, da man ja schliesslich das Abo bezahlt hat.
    Die 4K Scheiben gibt es bei Aktionen mittlerweile so günstig, dass es hier auch richtig lohnt. Selbst brandneue Top Titel wie Herr der Ringe und Hobbit für 60€, also 20€ / Film für so aufwendige Produktionen ist schon ein Top Preis. Als Vergleich ein Herr der Ringe Film kostet bei Prime 12€ in HD und dann gehört er dir nicht einmal.

  4. Wer Kauft auch schon Digital? Ich Leih mir den Film wenn ich ihn unbedingt sehen will. Ist es ein absoluter Blockbuster dann wird die 4K Disc gekauft!

    • Ich kaufe zwar auch immer auf Disc. Mache aber Ausnahmen bei Filmen die ich auf Disc nicht bekomme, bzw nur in schlechterer Qualität.

      iTunes 4K (HDR/Dolby Vision) Käufe:
      Eddie the Eagle (gibt’s auf Disc nur in HD SDR), Ein ganzes halbes Jahr (gibt’s auf Disc nur in HD SDR), Pixels (gibt’s auf Disc nur in HD SDR), Rocky (gibt’s auf Disc nur in HD SDR)

      iTunes HD Käufe:
      Cool Runnings (gibt’s auf Disc nur in SD, DVD), Die drei Musketiere „1993“ (gibt’s auf Disc nur in SD, DVD), Herbie Fully Loaded (gibt’s auf Disc nur in SD, DVD), The Thing Called Love (gibt’s auf Disc nur in SD, DVD)

      Das ist eben die heute schon längst Realität das es vieles nicht mehr auf Disc gibt, bzw. in teils deutlich schlechterer Qualität (DVD). Und das wird in Zukunft noch mehr.

      Aber solange es bei Ausnahmen bleibt, kaufe ich natürlich weiterhin Discs. Da ist mir auch egal ob ein 4K Film auf Disc das doppelte von der digitalen 4K Version kostet.

        • Ja? Wo denn? Als deutsche Verkaufsversion wäre mir neu. Aus welchem Land bietet die Import Version denn auch deutschen Ton?

        • Falls du die Version mit USK Logo zB auf bluray-disc.de oder mediamarkt.de meinst, die ist nie erschienen! War angekündigt, aber das Release wurde dann gecancelt. Was mich damals sehr geärgert hatte. Das ist schon sehr lange her, wundert mich das sie bei Media Markt immer noch gelistet wird. (Natürlich nicht verstellbar.)
          Meines Wissens hatte jeder veröffentlichte Import 4K UHD Bluray des Titels keine deutsche Tonspur.

          • Auf amazon.com gibt es eine Version (auch zu finden auf blu-ray.com) ist anscheinend eine US Disc mit German DTS 5.1 und Deutschen Untertiteln drauf. Kostet 40$ + 20$ Versand ^^.

    • Theoretisch kauft man doch da auch nur ne Lizenz oder ? Man hat ja obwohl man die Disc besitzt nur eingeschränkte Nutzungsrechte.

      • Also ich hab jedenfalls keine Angst, das Amazon mal eines Tages vor meiner Tür steht und die Rausgabe der Discs fordert. 😉

      • Aber trotzdem ist es was anderes. Eine Disc läuft bei richtiger Aufbewahrung und Pflege gut und gerne die Jahrzehnte durch die der Käufer noch auf dieser Welt verbringt.

        In so fern hat man den Inhalt schon gekauft um ihn auf Lebenszeit zu besitzen. Die Einschränkung ist ja nur das man sie nicht vervielfältigen darf oder öffentlich vorführen. Aber Disney oder sonst wer wird nicht in 20 Jahren alle Käufer einer bestimmten Blu-ray anschreiben und rechtlich fordern diese zurück zu geben oder nicht mehr abzuspielen weil sie nicht mehr die Rechte an dem Film besitzen.

        Also absolut nicht vergleichbar! Amazon, Apple usw können digitale Inhalte jederzeit entfernen und haben das Recht dazu. Egal ob man den Inhalt gekauft hat. Da macht es Sinn nur von einer Lizenz zu sprechen. Aber auf Disc hat man privat ja keine Einschränkung oder ein Produkt auf Zeit. Es geht einem und man kann alles damit machen für den Rest des Lebens. Außer alles was nicht privat damit passiert. Also kopieren und vorführen.

          • Da würde ich mir keine Sorgen machen. Sollte der Tag kommen wo Discs komplett eingestellt werden, werden sich neue Wege öffnen wie zB limitierte kleine Auflagen bei Partnern. So wie es bei digitalen Games auch schon der Fall ist.
            Auch wird es im Laufe der Jahre wieder Nachfrage geben aufgrund der Abermillionen Discs die es auf der Welt bei Sammlern gibt. Ähnlich wie bei der Schallplatte kann ich mir nicht vorstellen das wir zumindest zu Lebzeiten noch erleben das man keine Möglichkeiten mehr haben wird Discs abzuspielen. Schau nur mal Firmen wie Analogue an die alte Spielkonsolen ohne Emulation nachbauen. Demnächst sogar das PC Engine mir CD-ROM Laufwerk um die ersten CD Spiele der Welt aus den 1980er Jahren abspielen zu können. Auf komplett neuer Hardware. So wird es mir Playern für Filme auch kommen wenn die letzten Hersteller ihre Produktion einstellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein