Apple soll Konkurrenz für Amazon Prime Video und Netflix planen

4
Apple TV 4K
Apple TV 4K
Anzeige

Apple hat viele Pläne und lässt sich selten direkt in die Karten schauen. So gibt es im Grunde schon seit Jahren Gerüchte um ein eigenes Streaming-Angebot des Unternehmens aus Cupertino. Jene Meldungen leben nun neu auf. Angeblich wolle Apple mit einem eigenen Dienst Amazon Prime Video und Netflix entgegen treten.


Anzeige

Schon lange tauchen immer wieder Berichte auf, laut denen Apple im Streaming-Bereich größer auftrumpfen wolle. Ergebnisse fehlen jedoch bisher. Jetzt heißt es, dass Apple mit einem Dienst liebäugele, der Apples eigene TV-Inhalte, Musik und auch Zeitschriften kombinieren könnte. Über ein einziges Abonnement wolle Apple also quasi ein Rundum-Sorglos-Paket kredenzen.

Es ist kein Geheimnis, dass das Geschäft mit Video-Downloads zugunsten von Streaming-Abonnements eher abnimmt. Deswegen erschiene logisch, dass Apple im Bereich Streaming verstärkt Präsenz zeigen könnte. Mit einem umfassenden Multimedia-Angebot könnte sich Apple dann auch besser von anderen Konkurrenten wie Netflix abgrenzen. Ob an den Gerüchten jedoch etwas dran sein könnte, lässt sich nur schwer sagen. Denn Apple selbst enthält sich wie immer eines Kommentares.

Vor 2019 wolle Apple jene Pläne aber nicht umsetzen, so heißt es aus der Gerüchteküche. 2018 hat Apple ehemalige Führungskräfte von Sony Pictures angeheuert, um sich vorsichtig an den Erwerb von exklusiven Inhalten heranzutasten. 1 Mrd. US-Dollar wies Apple diesem Bereich zu. Das mag sich auf den ersten Blick nach viel anhören, ist aber im Verhältnis eine eher geringe Summe. Denn im gleichen Zeitraum haben Amazon und Netflix jeweils ca. 5 bzw. 8 Mrd. US-Dollar investiert.

Aufbau von Apples Abonnement-Dienst bleibt noch diffus

Aktuell ist noch offen, wie Apple in den nächsten Jahren seine exklusiven Inhalte genau platzieren und anbieten könnte. Speziell bei der Aushandlung von Lizenzabkommen mit Hollywood-Studios tut sich Apple seit Jahren schwer. So plante Apple zeitweise auch umfangreiche TV-Angebote, die bisher aber nie im groß angelegten Stil umgesetzt wurden.

Über Apple Music bietet Apple bereits einige exklusive Inhalte an, etwa zeitweise auch Carpool Karaoke. Dass man nun eine Kombination aus verschiedenen Multimedia-Inhalten planen könnte, würde Apple auch besser gegenüber Google platzieren. Letztere haben genau jenes mit dem neuen YouTube Premium vorangetrieben.

Apple soll Konkurrenz für Amazon Prime Video und Netflix planen
2.3 (46.67%) 3 Bewertung[en]
QUELLEThe Information
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

4 KOMMENTARE

  1. Ein Abo mit 4K Dolby Vision und HDR Inhalten zu einem Festpreis, wäre genial. Man wäre bei vielen Filmen nicht so gefährdet, wenn man sie per Stream Kauft, dass sie eines Tages mal weg sind und das Geld umsonst ausgegeben hätte.
    Ich bin bisher mit dem Apple 4K TV sehr zufrieden. Keine Abbrüche oder so. Einzig das das Gerät ab und an nicht an geht, wenn ich auf der Remote drücke. Dann muss ich mal den Stecker ziehen, dann geht es für meistens Wochen wieder. Aber einschicken tue ich deswegen das Gerät nicht. Habe bei jedem Player und Gerät irgendwo Kleinigkeiten, die mal nicht so funktionieren wie es sollte. Aber gut, die Qualität der Filme dort sind super bzw. das Bild mit HDR und Dolby Vision.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here