Bereit für PlayStation 5: Sony kennzeichnet geeignete TVs

17
Die Sony XH90 Modelle mit HDMI 2.1 sind ab sofort lieferbar
Die Sony XH90 Modelle mit HDMI 2.1 sind ab sofort lieferbar

Sony startet eine neue Initiative: Unter dem Motto „Bereit für PlayStation 5“ werden die Japaner geeignete Fernsehgeräte kennzeichnen.

Sowohl unsere Leser in den Kommentaren als auch wir in unseren Artikeln haben oft bemängelt, dass Sony einerseits mit der PlayStation 5 eine heiß erwartete Next-Generation-Konsole mit HDMI 2.1 plant, andererseits aber bei seinen Fernsehgeräten größtenteils noch auf HDMI 2.0 setzt. Das erschwert es Kunden den passenden TV auszuwählen. Offenbar hat man das auch beim Unternehmen erkannt, denn man startet die Initiative „Bereit für PlayStation 5“.

Dabei handele es sich um eine Zusammenarbeit von Sonys TV-Sparte und Sony Interactive Entertainment (SIE). Allerdings ist die Anzahl der Fernseher, die bei Sony „Bereit für PlayStation 5“ sind, noch überschaubar. So sind das aktuell nämlich nur der Mittelklasse-LCD Sony Bravia XH90, der ein Update für HDMI 2.1 erhalten soll, sowie das 8K-FALD-Modell ZH81. Beide Geräte ermöglichen auch die 4K-Darstellung mit 120 Hz.

Am besten wäre es natürlich, wenn Sony auch anderen Herstellern die Nutzung von „Bereit für PlayStation 5“ ermöglichen würde – das wäre bei Gamern sicherlich willkommen. Leider handelt es sich aber um eine Initiative, die Sony nur für seine hauseigenen TVs beanspruchen möchte. Ein breiteres Zertifizierungsprogramm soll daraus also nicht werden. Kompatible Modelle müssen auch den Bravia-Spielemodus bieten, einen Gaming-Modus. In diesem Modus können die Benutzer mit dem DualSense-Controller sowohl den Fernseher als auch die PS5 aus dem Ruhezustand aufwecken. Außerdem erlaubt es der Spielemodus, die PS5-Konsole über die Fernbedienung des Fernsehers zu steuern.

Sony bleibt Preis und Erscheinungsdatum der PS5 schuldig

„Bereit für PlayStation 5“ klingt nach einer gar nicht so schlechten Sache, würde aber eben für mehr Transparenz sorgen, wenn Sony das Programm auch für andere Marken öffnen würde. Doch wer weiß, vielleicht wägt man das langfristig ja noch ab. Denn die Anzahl der TVs, die volles HDMI 2.1 unterstützen, ist leider derzeit noch arg überschaubar.

17 KOMMENTARE

  1. Naja, entweder Sony hat sich wirklich verkalkuliert. Und sie sind mit der TV Entwicklung nicht nachgekommen oder ein TV mit HDMI 2.1 wird nicht zwingend notwendig.
    Aber wenn man sich das Mal genau anschaut, was Sony anbietet. Dann ist das eigentlich gar nicht so schlecht.
    Vom Prinzip ist es für den Gamer eh besser auf LCD zu setzen. Den XH90 gibt es in vielen Größen und er ist nicht so teuer. Viele Konsolen Spieler sind mit einer Konsole günstiger gegenüber einem PC dran und das Budget wird wahrscheinlich auch nicht so riesig für einen TV ausfallen. Daher sind die aus meiner Sicht garnicht so schlecht aufgestellt. Nicht jeder hat das Geld für einen für einen OLED Fernseher. Ich warte eh erst Mal ab und schaue was beide Konsolen können. Und als Gelegenheitszocker wird ein TV Umstieg wahrscheinlich garnicht notwendig werden.

    • Bei Sony wusste einfach mal wieder die eine Hand nicht, was die Andere macht.
      Gab es in der Vergangenheit schon oft genug. Damals hatten sie auf einem Event stolz ihre ersten Dolby Vision Fernseher präsentiert. Und zeitgleich haben sie auf dem Event ihre ersten UHD Player gezeigt. Nur blöd, dass die neuen Player kein Support für Dolby Vision hatten.
      Andere Beispiele findet man dann auch bei SIE, wenn die Marketingabteilung am Jahresbeginn mal wieder Videos raushaut von Spielen, die dieses Jahr kommen. Nur sind dann da Titel drinne, die nie für das Jahr geplant waren. The Last of Us Part II war, soweit ich mich erinnere, bereits 2018 und 2019 in entsprechend „Jahresvorschauen“ drinne.

      In anderen Bereichen von Sony kann man ähnliches feststellen. Leute die mit Sony täglich zusammenarbeiten können da sicherlich noch viel lustigere Storys erzählen.

      Von daher würde ich hier einfach mal drauf wetten, dass die Fernsehabteilung gar nicht richtig darüber informiert wurde, was für Features die PS5 am Ende des Tages hat. Und so hatten sie dann einfach keine Zeit mehr den Kram für alle/die meisten TVs im Lineup bereitzustellen.

  2. Als ich die PS4 Pro zum Erscheinungstermin damals kaufte, machte SONY eine riesen Werbung für den SONY KD-65XD9305 als idealen TV, um die PS4 optimal zu nutzen. Was sie verschwiegen hatten war leider das hohe Input Lag von über 60. Also würde ich Angaben von SONY immer mit Vorsicht geniessen.
    Mehr Infos: https://www.change.org/p/sony-sony-improve-the-input-lag-for-4k-hdr-on-2015-2016-bravia-tvs-so-we-can-use-it-for-games
    Ach, und dann kurz vor Black Friday sind aufgrund von technischen Problemen bei SONY alle User-Kommentar zum Input Lag Problem aus dem Forum auf der SONY Seite verschwunden…

  3. Meine Güte wird dieses Thema wieder überbewertet.
    Um den Vorteil einer UHD Auflösung in Verbindung mit einer Wiederholrate von 120 Hz tatsächlich auskosten zu können, müsste es auch Spiele geben die mehr als 60 fps ausgeben. Da aber selbst aktuelle Top-Grafikkarten im PC-Bereich Probleme haben auf 120 fps bei einer UHD Auflösung zu kommen, werden wir wohl bei der kommenden Konsolengeneration eher 60 fps mit dynamischer Auflösung sehen. Vor allem da HDMI 2.1 auch Ende des Jahres bzw. im den kommenden Jahren kaum in Deutschlands Wohnzimmern vertreten sein wird. Wer bitte legt bei der Programmierung seines Spiels das Hauptaugenmerk auf Minderheiten? Jeder UHD-TV mit geringem Input-Lag und HDR10+/Dolby Vision ist in den nächsten Jahren vollkommen ausreichend für die kommende Konsolengeneration. Es lohnt sich also momentan kaum, wenn nicht unbedingt nötig, seinen UHD-TV auszutauschen.

    • Die Unterstützung ist aber eben auch für VRR wichtig und das bringt sehr wohl viel – auch und gerade bei niedrigeren Framerates.

      • Klar, wenn man das Feature der variablen Wiederholrate dann auch nutzt. Zur Zeit wird bei der aktuellen Konsolengeneration eher versucht eine konstante Bildrate festzulegen und die Auflösung je nach Auslastung anzupassen. Da die Verbreitung von HDMI 2.1 Geräten noch eine Weile dauert, wird man bei der Entwicklung auf den Status quo setzen. Es werden also erstmal weiter die fps „gelockt“ bei 30/60, was wesentlich mehr Spielern ein gutes Spielerlebnis ermöglicht. Diese Taktik ist auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht vorzuziehen.

        HDMI 2.1 ist vorerst, auch mit erscheinen der neuen Konsolengeneration, eine Luftnummer. Das ändert sich erst in den nächsten Jahren wenn VRR bei neuen TV-Modellen zum Standard wird. Das ist zumindest meine Meinung.

        • Ich besorg mir den Eve Spectrum Monitor mit HDMI 2.1 , dann ist das Problem gelöst. Shooter am Monitor zu zocken ist sowieso Pflicht um konkurrenzfähig zu sein.

    • Natürlich ist 4K120 kein Killerfeature, aber es wird m.E. auch keine Luftnummer: Mit Gears 5, Dirt 5 und dem überarbeiteten 4K120 Modus vom aktuellen Ori sind doch jetzt schon drei Spiele angekündigt worden die definitiv von 120Hz profitieren werden auf der Series X und das werden sicher nicht die letzten sein. Vermutlich wird bei den beiden ersten dynamische Auflösung am Start sein, trotzdem braucht man dafür aber eine 4K120 Verbindung zum TV. Und dass auch 120Hz bei 60 oder gar 30fps Spielen Vorteile bringt was Framepacing angeht hat Digital Foundry auch schön dargestellt, außerdem reduziert es ggü. 60Hz nochmal den Input Lag (bei den LG OLEDs z.B. von 13ms auf um 7ms). Den DF Youtube Link schicke ich separat, da der erst durch die Moderation muss, ansonsten einfach bei YT nach „Digital Foundry 120Hz“ suchen.

  4. „Am besten wäre es natürlich, wenn Sony auch anderen Herstellern die Nutzung von „Bereit für PlayStation 5“ ermöglichen würde – das wäre bei Gamern sicherlich willkommen.“
    Aber für Sonys TV-Verkäufe wäre es wahrscheinlich katastrophal. Das dürfte dann eine Riesenwerbung für LG-TVs werden. Da müsste Sony schon mit denen fusionieren, um daran keine Schaden zu nehmen. 😉

  5. Immer noch keine Bestätigung, ob der 48 Zoll OLED HDMI 2.1 bekommt? Sony ist ungeschickt. Solange das nicht klar ist, kaufen sich die Leute einfach einen LG.

  6. Also ich bin von den TV-Erscheinungen dieses Jahr auch ziemlich enttäuscht, dass kaum einer auf HDMI 2.1 setzt. Bin mir sicher, dass es relativ viele gibt, die sich neben einer neuen Konsole auch einen neuen zukunftsfähigen TV ins Wohnzimmer stellen wollten. Ich zumindest habe mit dem Gedanken gespielt. Da aber kaum ein Hersteller auf HDMI 2.1 setzt, bin ich ein wenig unsicher ob ich nicht noch ein Jahr warten soll. Meiner Meinung nach wurde hier von vielen Anbietern eine Gelegenheit verpasst.

  7. Sony ist eigentlich auch ziemlich Dumm.
    In der Vergangenheit hab es ja schon mal sowas wie ein Playstation Monitor. Sich aber die Chance eines Playstation TV, speziell für Gamer entgegen zu lassen… Gibt genug Fanboys die sich sowas hinstellen würden.

    Aber wer weiß, wie viel Aufwand es wäre den Namen Playstation bei den Fernsehern zu nutzen… Bestimmt relativ hoch, wenn schon Naughty Dog den Aufwand hervorgehoben hat, um die PSVita in The Last of Us Part II einzufügen.

  8. Witzig wenn man etwas ins Leben ruft das man selbst (noch) gar nicht bieten kann/bzw nur eingeschränkt 😀
    Humor hat Sony das muss man Ihnen lassen 🙂

    Wer zu spät kommt den bestraft das Leben!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein