Captain Marvel erscheint als limitiertes 4K Blu-ray Steelbook

22
Disneys
Disneys "Captain Marvel" erscheint als limitiertes 4K Blu-ray Steelbook
Anzeige

Rechtzeitig zum Kinostart von Captain Marvel (08. März 2019) hat Disney die Disc-Versionen des jüngsten Marvel-Blockbusters angekündigt. Neben einer DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray ist auch ein limitiertes 4K UHD Steelbook geplant! 


Anzeige

Über die genaue Ausstattung hält sich Disney zu diesem Zeitpunkt noch bedeckt. Einzig die vorläufigen Cover und der Liefertermin 18. Juli 2019 wurden kommuniziert. Beim 4K Steelbook kann man jedoch von der typischen Disney-Qualität ausgehen. Gedreht wurde übrigens unter anderem mit der RED Weapon 8K Kamera. Wir gehen davon aus, dass es auch ein Digital Intermediate (Kino Master) in 4K Qualität geben wird. Dies war zumindest bei vielen anderen Blockbustern der Anspruch von Disney. Der erweiterte Dynamikumfang wir wohl leider nur in HDR10 vorliegen, nachdem das Filmstudio erst im letzten Jahr mit Dolby Vision gebrochen hat. Der deutsche Ton kommt sicherlich als Dolby Digital Plus 7.1 daher. Dafür liegt der englische Originalton meist in Dolby Atmos vor.

OooooH! Eine Katze spielt in Captain Marvel eine Nebenrolle!
OooooH! Eine Katze spielt in Captain Marvel eine Nebenrolle!

Klassische Marvel-Story

Die Story von „Captain Marvel“ ist klassisch für eine Comicbook-Verfilmung. Zwei Alien-Rassen tragen einen galaktischen Krieg aus. Nur blöde das die Erde sozusagen mitten im „Schlachtfeld“ der Aliens liegt. Da wäre es doch praktisch, gäbe es eine Superheldin, die sich diesem Problem annimmt. Brie Larson verkörpert Carol Danvers alias „Captain Marvel“ und schlägt sich laut ersten Rezensionen gar nicht mal so schlecht. Die Dame wird von einem hochkarätigen Cast begleitet. Unter anderem Samuel L. Jackson (Nick Fury) und Jude Law (Yon-Rogg) sind mit von der Partie.

Captain Marvel 4K Steelbook vorbestellen

Bislang hat nur mediamarkt.de die Filme gelistet. Wie so oft mit vorläufigen Preisen, daher schlägt das 4K Blu-ray Steelbook auch mit satten 34.99 Euro zu Buche. Wer sich davon nicht beeindrucken lässt und vorbestellen möchte, kann dies über nachfolgende Links:

Mehr Filme und Serien auf 4K Blu-ray findest ihr wie immer in unserer Komplettliste!

Captain Marvel Trailer:

Captain Marvel erscheint als limitiertes 4K Blu-ray Steelbook
2.7 (54.29%) 7 Bewertung[en]

22 KOMMENTARE

  1. @Nightmare:
    Was 3D-Filme angeht, kann ich dazu nur indirekt was sagen, weil ich wegen eines gestörten Sehnervs nicht stereoskopisch sehen kann. Ich weiß aber aus meinem Bekanntenkreis, dass die Meinung über die Marvel-Filme unter 3D-Fans zumindest umstritten ist. Wenn Du sie magst, ist das natürlich schön für Dich. Das will ich Dir nicht verderben. Ich bin nur persönlich der Meinung, dass es mit der Qualität von 4K-BDs, die ja auch nicht alle nativ sind, besonders bei neuen Filmen insgesamt klar bergauf geht.
    Was den „Soft-Look“ von Avatar angeht, liegt der wahrscheinlich an der Auflösung der Aufnahmen und gerenderten Effekte. Das ist bei einem digitalen 3D-Film von 2009 einfach nicht zu ändern. Damals war mehr als 2K einfach nicht drin. Trotzdem würde ich mir den ersten Avatar auch auf 4K-BD holen, da man gerade diese Farben mit HDR noch besser hinkriegen können dürfte.
    Was Dolby Atmos, DTS:X etc. angeht, bin ich froh, dass meine Englisch-Kenntnisse gut genug sind, um Filme im englischen Original gucken zu können. Denn auf echten 3D-Sound möchte ich nicht mehr verzichten. Es gibt zwar gute Upmixer wie DTS: Neural X, aber die können mit Menschen am Mischpult trotzdem nicht mithalten. So gut ist keine AI.

  2. @Nightmare: Gerade bei Computeranimation ist 3D doch unproblematisch, weil man da natives nicht von nachkonvertiertem unterscheiden kann, wenn man es richtig macht.
    Nur bestehen die Marvel-Filme hauptsächlich aus Elementen, die mit Kameras aufgenommen sind und ich kenne jede Menge 3D-Fans, die von diesen Filmen in 3D sehr enttäuscht sind, wenn sie sie z. B. mit Avatar oder der Hobbit-Trilogie vergleichen.

    • Das sind jetzt ein paar Beispiele die etwas besser sind. Wobei mir der Soft-Look bon Avatar in 2019 nocht mehr so zusagt. Der Film hätte es verdient gehabt erst 2015 released zu werden (mit entsprechenden technischen Möglichkeiten).
      Aber stimmt, dort hat man sich richtug Mühe gegeben.
      Best of the Rest sind meistens aber Marvels Superhelden. Das konvertiterte 3D ist dort schon sehr gut.
      Dr Strange und Antman (beide) profitieren beispielsweise enorm, aber auch alles was in höhere Ebene (Luftkämpfe) oder Spiderman auf einem Wolkenkratzer reißt einen in 3D mehr mit.
      In solchen Szenen kann 3D das Potenzial ausschöpfen.

      Aber letztendlich gefallen mir beide Formate, wird je nach nach Film entschieden (bis auf Superhero Zeugs) 🙂

  3. Wie kannst Du von Rückschritt im Ton-Bereich reden, wenn die Infos zu der Disk noch gar nicht bekannt sind?
    Alle Disney 4K-Disks, die ich kenne, haben Englisch Dolby Atmos und Deutsch nicht. Nur bei Dolby Vision haben die leider einen Rückzieher gemacht.

  4. Wusstet Ihr eigentlich schon das Caprtain Marvel den Avangers bei „Endgame“ den Arsch rettet? Deshalb ist die Marvelbraut auch so spät erschienen!!!!! Geh ich jede Wette ein 😛

  5. @Dominic Jahn:
    Infinity WR wurde schon imals Streaming Versionnmit Dolby Vision und 3D Soubd veröffentlicht. Verstehe nicht was sonst mit „gebrochen“ gemeint ist.

    • Jepp, seh ich in diesen Fällen genauso. Bevor man die doppelt und dreifach kauft, wartet man lieber auf Disney+.

      • Disney+ wird aber wahrscheinlich kein TrueHD-basiertes Dolby Atmos haben und ich bezweifle sehr, dass man dort das ganze Bonus-Material der Scheiben sehen können wird.

        • Wen interssiert das Bonus Material? Ich kauf mir doch keinen Film in 3 Versionen. Dann lieber 3D Bild für den Projektor und 4K HDR (Dolby Vision) Stream fürn TV. Brauch den Film nicht so oft 😉 Vielleicht mal im Angebot bei Amazon/MediaMarkt/Saturn

          • Ich kann Dir sagen, wen das Bonus Material interessiert. Mich. Filmfans. 😉
            Wen interessiert 3D, es sei denn, es wäre natives 3D, was ja nur selten der Fall zu sein scheint?

          • Was Bonus Material angeht, bin zumindest ich nicht scharf darauf. Bei der 3D Disc ist aber sicherlich die SDR Blu Ray mit an Bord.
            Da wir bei mir Filme grundsätzlich in deutscher Sprache schauen, kann ich auf die Atmos Spur verzichten und nutze die 3D Sound Upmixer.

          • Natives 3D bei Filmen die 60% aus Computer Animationen bestehen?
            Macht keinen Sinn. Außerdem, falls du mal einen Marvel Film zuhause mit guter 3D Hardware geschaut hast, erzählst oder mutmaßt du nicht mehr wie „schlecht“ die konvertiert die Filme doch sind 😉
            Im Kino natürlich ebenso. Ich wiederrum brauche keine HDR10 Variante.

    • Ja, früher mal. Das ist aber ’ne Weile her, auch wenn die Gerüchte darüber sich noch lange gehalten haben. Das hat auch damit zu tun, dass IMDB oft nicht sauber zwischen Kino-Masters und Digital Intermediates unterscheidet, aber in dieser Hinsicht meistens als Informationsquelle benutzt wird. Inzwischen scheinen die es aufgegeben zu haben, Auflösungen an die DI-Informationen zu schreiben, was wahrscheinlich auch besser ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein