DATENSCHUTZ wird bei Toshiba Smart-TVs groß geschrieben

0
Toshibas TV-Lineup von 2017 bietet bestmöglichen Datenschutz
Toshibas TV-Lineup von 2017 bietet bestmöglichen Datenschutz

Toshibas (Vestel) legt bei seinem aktuellen Smart-TV-Lineup großen Wert auf den Datenschutz. Das Unternehmen brüstet sich der erste Hersteller zu sein, der die Richtlinien und Empfehlungen des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht berücksichtigt.


Anzeige

Kein schlechter Schachzug von Vestel. Der TV-Hersteller ruft dem Kunden das Thema Datensicherheit wieder ins Gewissen und verknüpft dieses mit der Marke „Toshiba“. Der „Neustart“ der Marke auf der IFA 2017 soll nur der Beginn einer neuen Erfolgsstory werden. In Zeiten in denen man ohne nachzudenken den Haken bei den „AGBs“ setzt und sich „Abhöranlagen“ wie Amazon Alexa, Google Assistant oder Siri ins Haus holt ist es vielleicht auch gar nicht schlecht auf Thema aufmerksam zu machen. Wenn es dann noch der Promotion des eigenen TV-Lineups dient, ist das auch nicht verwerflich. Was genau mit den Nutzerdaten am Fernseher geschieht, dass wissen sicherlich die wenigsten. Auch wenn die Übertragung von Daten in den Einstellungen deaktiviert wurde, weiß man immer noch nicht, ob nicht doch die ein oder anderen Bits&Bytes nach Korea, USA oder China abfließen.

Das Thema scheint auch immer mehr an Brisanz aufzunehmen, nachdem bereits 42% aller TV-Besitzer, nach einer repräsentativen Umfrage der gfu, ihren Fernseher mit dem Internet verbinden um Mediatheken, Streaming-Dienste und Apps zu nutzen.

Sicheres Smart-TV & volle Transparenz

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich vor dem Kauf eines neuen SmartTV informieren, welche Einstellungen der TV-Hersteller anbietet, um die eigenen Daten zu schützen. In puncto Datenschutz gelten die Smart-TVs von Toshiba TV und deren Hersteller Vestel als Referenzbeispiel der Branche. Vestel ist der erste Hersteller, der alle Richtlinien und Empfehlungen des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht hinsichtlich der genannten Datenschutzsicherheit für Smart-TVs berücksichtigt.

Der X9 4K OLED Fernseher von Toshiba unterstützt Dolby Vision
Der X9 4K OLED Fernseher von Toshiba unterstützt Dolby Vision

Smart-TVs von Toshiba gewährleisten eine anonyme Nutzung von Fernsehangeboten. Eine Profilbildung, die das individuelle Nutzerverhalten abbildet, wird ohne ausdrückliche Einwilligung unzulässig gemacht. Darüber hinaus erhalten die Nutzer volle Transparenz auf Toshiba TVs. In den Datenschutzeinstellungen werden Nutzer detailliert darüber informiert, welche Daten bei Aktivierung verschiedener Webdienste übermittelt werden und können so individuell entscheiden, auf welche Angebote sie zurückgreifen oder lieber verzichten möchten.

Viele warten immer noch auf das beeindruckende TV-Lineup, dass auf der IFA 2017 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Sehr spannend ist die OLED-TV 9er Serie, die mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis und Dolby Vision HDR punkten soll.

DATENSCHUTZ wird bei Toshiba Smart-TVs groß geschrieben
5 (100%) 3 Bewertung[en]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here