Sport-Streaming-Dienst DAZN zeigt erstmals Werbung

3
DAZN schaltet erstmals Werbung
DAZN schaltet erstmals Werbung
Anzeige

Nicht nur der Fußball, auch der Rubel muss rollen. DAZN informierte seine Nutzer via Twitter, dass der Sport-Streaming-Dienst am Wochenende erstmals Werbung in seinem Programm zulassen wird. 


Anzeige

Es war zu schön um wahr zu sein. DAZN ist ab diesem Wochenende nicht mehr werbefrei. Wie der Streaming-Dienst via Twitter mitteilte, arbeitet das Unternehmen ab sofort mit ausgewählten Werbepartnern zusammen. „Die Koops sind ein Weg, wie wir weiterhin in die besten Inhalte und innovative Technologien investieren können & EUCH auch in Zukunft den besten Sport zu einem günstigen Preis zu bieten.“. Die Erklärung ist natürlich mehr als vage und am Ende geht es wohl eher darum, Gewinn aus dem Modell zu schlagen. Ob mit der Werbung wirklich neue und bestehende Inhalte finanziert werden, darf bezweifelt werden. Womöglich sind die Werbeblöcke Voraussetzung um bestimmte Lizenzen günstiger oder überhaupt zu erhalten.

DAZN überträgt US-auch Sportarten, unter anderem den Super Bowl LIII Live (Patriots vs. Rams) Bildquelle: therams.com
DAZN überträgt US-auch Sportarten, unter anderem den Super Bowl LIII Live (Patriots vs. Rams) Bildquelle: therams.com

Werbetests zum Wochenende

In einem ersten Feedback gab DAZN gegenüber dem Newsportal Horizont bekannt, dass es sich nicht um Unterbrecherwerbung im Live-Programm handelt. Das ist schon einmal eine gute Nachricht. Zum „Start“ soll es sich erst einmal um kurze Clips „hinter dem Content“ handeln. Damit geht DAZN ein wichtiger USP (Universal Selling Point), die Werbefreiheit, flöten. Auf der anderen Seite muss man DAZN zugestehen, dass das Programm in den letzten Monaten und Jahren sukzessive mit hochwertigen Inhalten angereichert und erweitert wurde. Für 9.99 Euro im Monat und monatlich kündbar, kann man sicherlich ein paar Sekunden Werbung verkraften.

Die Frage die wir uns stellen ist eher, wo führt das ganze hin. Sollten sich diese ersten Tests als „profitabel“ erweisen, dann wird DAZN den Bereich Werbung sicherlich weiter ausbauen. Ob es dann bei kleinen Werbeblöcken bleibt, wagen wir zu bezweifeln. Eine Einblendung von Werbung in den Live-Blöcken, wird aber sicherlich auf lange Zeit nicht erfolgen. Ein oder mehrere Spots bei jedem Wechsel des Streams, ähnlich wie es Sky mit seinem On-Demand-Angebot handhabt, ist da eher wahrscheinlich.

Sport-Streaming-Dienst DAZN zeigt erstmals Werbung
5 (100%) 2 Bewertung[en]

3 KOMMENTARE

  1. Hmhm, finde ich bei Streaming Anbieter iwie zweifelhaft. Eigentlich bezahlt man ja in erster Linie die Gebühr um z.B Inhalt „Fussball“ zu sehen. Dafür stellt man aber SELBST seine EIGENE Internet Verbindung zur Vergügung , welche ja auch etwas kostet. Iwie habe ich, daß Gefühl, daß dieser PRIVATE Internet Verbindung zwangs missbraucht wird , um Werbung zu zu ÜBERTRAGEN – nicht senden wohlgemerkt.
    Ob das alles so koscher ist? Im Prinzip müsste dazu jeder im Vorfeld erst einmal , die Freigabe an DAZN erteilen z.B so und soundsoviel Werbemin. dürften auf MEINER Internetleitung übertragen werden.
    Das verhält sich z.B bei Kabel , SAT usw ja ganz anders.

  2. Bezahlen und Werbung das passt nicht zusammen, für mich bedeutet das Kündigung. Zb. Sky, ich bin gespannt wann Netflix&Co ihre Preise anheben und noch Werbung zeigen….

  3. Habs gemerkt. War ja klar. Ich bleibe noch, um mir in der CL das nächste Spiel von Dortmund anzschauen und dann bin weg da. Nicht nur wegen der Werbung, sondern auch, weil die Premier League wegfällt. Zudem es Probleme beim Spulen gibt. Auch die versprochene Zusammenfassung der ersten BL-Spiele kann man knicken. Die sind zwar schneller, als die ARD aber da werden nur ganz kurze Ausschnitte gezeigt. Nur die Tore eben. Erst später gibt es umfangreichere Zusammenfassungen von ca. 5 Min./Spiel. Da kann ich gleich auf ARD die Sportschau gucken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein