Der Premium-Support für Sonys 4K Projektoren ist mangelhaft

14
Sonys Prime-Support für die hochwertigen 4K Heimkino-Projektoren soll mangelhaft sein
Sonys Prime-Support für die hochwertigen 4K Heimkino-Projektoren soll mangelhaft sein

Die Qualität des Prime oder Premium Supports für Sonys 4K Heimkinoprojektoren lässt laut Händler Grobi.tv stark zu wünschen übrig. Dieser wendet sich mit einem Video an die Öffentlichkeit. 

Manche Probleme lassen sich einfach nicht mit „bitte bitte“ oder dem Aufbringen von noch mehr Geduld lösen. Und so wandte sich Patrick Schappert, Geschäftsführer von Grobi.tv mit einem seiner jüngsten Videos an die Allgemeinheit, um auf die Missstände bei Sonys Prime-Support aufmerksam zu machen. Dieser sollt Kunden, die sich für einen hochwertigen, nativen 4K Projektors des japanischen Herstellers entschieden haben, im Schadensfall eine schnelle und unkomplizierte Problemlösung bieten. Jedoch sieht die Realität wohl ganz anders aus.

Sony Prime-Support: Mangelhaft

Nach dem Video wurde das Thema auch von Nico Jurran, Journalist bei heise.de und vielen sicherlich bekannt von seiner eigenen Webseite surround-sound.info, aufgegriffen und mit weiteren Details versehen. So bestehen die Probleme bei Sonys Prime-Support wohl bereits seit über einem dreiviertel Jahr. Und das bei Produkten, die mit einem Anschaffungspreis zwischen 5.000 und 25.000 Euro nicht gerade günstig sind. Kunden, die sich für einen 4K HDR Projektor von Sony entscheiden, suchen nach „Heimkinounterhaltung auf höchstem Niveau“ und erwarten auch einen entsprechenden Support.

Kunde wartet seit Februar auf reparierten 4K Projektor

Würde sich sicherlich auch gut in unserer Redaktion machen: Der Laser-Projektor VPL-VZ1000ES im Einsatz
Würde sich sicherlich auch gut in unserer Redaktion machen: Der Laser-Projektor VPL-VZ1000ES im Einsatz

In einem konkreten Beispiel geht es um ein VPL-VZ1000EZ, ein 4K Laser-Projektor dessen gesamte Technik in einem Möbelstück (inkl. Sound-Anlage) untergebracht ist. Das Modell bietet hochwertiges Heimkino-Erlebnis, sofern dieses funktioniert. Ein Kunde hatte dieses Modell wohl mit Probleme zu Sony gesendet (bzw. abholen lassen) und wartet bereits seit Februar auf dessen Rücksendung (nach der Berichterstattung wurde das Produkt wohl endlich auf Reisen geschickt). Absolut ärgerlich, umfasst der Prime-Support doch einen „Schnellreparatur-Service“.

Keine oder langsame Abholung

Der Schnellreparatur-Service funktioniert bereits im ersten Level nicht. Wenn sich Kunden bei Sony Professional melden und eine Abholung vereinbaren, warten diese bereits Wochen bis das Gerät überhaupt abgeholt wird. Und ist dies passiert, kann Sony die Fehler oft nicht nachvollziehen, obwohl sich Kunden sowie Händler wie Grobi.tv um eine ausführliche Fehlerbeschreibung bemühen. Weiter treten Probleme bei dem überdimensionierten VPL-VZ1000ES auf. Hier stehen wohl keine passgenauen Transportboxen zur Verfügung und Sony lehnt den Versand in der ursprünglichen Versandbox ab, da es sonst zu zusätzlichen Beschädigungen am Gerät kommen kann.

„…so schnell wie möglich eine Lösung finden“

Am Ende beschweren sich die Kunden vor allem direkt beim Händler (Grobi.tv) und drohen sogar mit dem Anwalt. Dieser war in den letzten Monaten natürlich nicht untätig, jedoch wird er vom Sony Support immer vertröstet oder bekommt gar keine Reaktion auf seine Anfragen. Sony hat sich zu den Problemen bereits gegenüber heise.de geäußert und folgendes Statement abgeliefert:

Sony ist bestrebt, die höchsten Standards für Produktqualität und Kundenservice zu bieten. Wir nehmen jeden Fall ernst und bemühen uns, so schnell wie möglich eine Lösung zu finden. Unsere Professional-Abteilung und unser Kundendienst stehen seit einiger Zeit in engem Kontakt mit dem betreffenden Handelspartner. Zu Details und Lösungen, die bereits mit dem Handelspartner besprochen wurden und werden, werden wir uns nicht äußern. In unserem Bestreben, den Support für unsere Kunden weiter zu verbessern, haben wir unseren Prime Support bereits umstrukturiert und setzen uns weiterhin für Kundenzufriedenheit und beste Servicequalität ein.“

Bleibt zu hoffen, dass Sony hier wirklich Nägel mit Köpfen macht und die Probleme, die zum langsamen und fehlerhaften Prime-Support geführt haben, erkennt und diese zeitnah behebt!

ÜBERheise.de
QUELLEGrobi.tv
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

14 KOMMENTARE

  1. Schon interessant hier kann man ein Bericht schreiben. Dass aktuell immer noch riesen Probleme mit den neuen Samsung Neo Q-LED bestehen Kunden Monate lang kein funktionierendes Gerät haben intressiert jedoch niemand. Samsung verkauft die fehlerhaften TVs munter weiter. Aktuell gibts im deutschsprachigen Forum bereits über 1500 Einträge. Ein Bericht darüber veröffentlicht leider niemand.

    • Hmhm, das ist nicht gerade ein Sony Thema wa? 1500 Einträge bedeutet was? 1500 Tv’s defekt..oder 10 defekt und 150 frustbeiträge dazu? Eine Zahl ohne wert, gell.
      Ist das bei den anderen Herstellern besser? Dann mal her mit den Fakten, Statistiken,Zahlen…kurven etc..
      Klar ist man frustriert falls ein neuer TV net funzt wie er soll. Vllt waren die ja net fehlerhaft , sondern wurde es erst. Wenn man etwas nicht weiß , dann sollte man mMn. keine entsprechenden Aussagen über das wie weshalb warum treffen.
      Du stellst nur fest daß der TV net geht, daß er fehlerhaft ist. Muss aber nicht mit vorsatz so verkauft worden sein. Wie es dazu kam, weißt du nicht. Falls ja, her mit den Fakten. Klär uns doch mal auf…
      Oder übersehe ich was?

      • Es geht wohl um ein HMI Anzeigeproblem mit Bild/Tonausetzern. Also funktioniert das Gerät schon, nur daß augenscheinlich sporadisch für wenige Sekunden das Bild/Ton weg ist, oder? Wie es auch scheint, wird sich darum gekümmert. Warten wir mal ab was rauskommt.
        Bei einigen Geräten scheint alles problemlos zu funzen, bei anderen Kombinationen dagegen gibt es angeblich Probleme. Welche Geräte sollen nun nicht mehr verkauft werden?

  2. Sony gehört zu den Firmen, die keine Mailadresse veröffentlichen, um an sie herantreten zu können, wenn Fragen zu klären sind.

    Für eine Weltfirma blamabel!

    Habe bis heute für eine technische Frage zu meinem Profi-Camcorder noch keinen Ansprechpartner gefunden.

    Man sollte überlegen, ob man solch einer Firma im oberen Preissegment sein Vertrauen schenkt!

    • Die Grobis machen mit solchen Aktionen natürlich auch Werbung für sich selbst. Jedoch wenn es keine Leute wie den Patrick gäben, würden manche Probleme, selbst wenn sie nur wenige Kunden betreffen, gar keine Aufmerksamkeit bei der breiten Masse und somit oft erst beim Hersteller bekommen. Im Endeeffekt eine Win-Win-Situation für den Händler und den Kunden. Grobi.tv setzt sich schon gut für Kunden ein und hinterfragen auch mal Entscheidungen und Machenschaften der Hersteller.

  3. Welch ein Glück habe ich keinen Sony… habe einen Epson LS 10000… und der läuft und läuft und läuft und läuft…. 😉

    • @Ilona Schulz: Freut mich für dich das dein Epson läuft. Hatte auch einen ls-10000 aber der ls-10500er mit HDR ist um Welten besser. Tip. Such YouTube Video Hollywood zuhause lasershotout. Ich will Sony bestimmt nicht verteidigen, aber Epson bietet auch keinen besseren Service!
      Schwachstelle bei den Epson Laser Geräten sind die Lüfter und der elektronische Objektivdeckel. Hatte Probleme. Nachdem man mich zuerst abgewimmelt hat, hab ich dann mitbekommen das die offenbar ein Ersatzteil Problem haben bezüglich der Laser Geräte. Sprich wenn was kaputt geht wird es schwer mit der Reparatur. Die Beamer werden ja schon länger nicht mehr vertrieben und mir kommt es so vor das Epson von diesem Versuch solche Laserbeamer in den Markt zu bringen nix mehr wissen will.
      Sony Beamer würde ich sowieso nicht kaufen Dank veralteter Technik. Epson würde ich mangels Support auch nicht mehr kaufen. JVC sehe ich am weitesten vorne! Adaptives hdr, Leinwand optimizer der die Belichtung korrigiert je nach leinwandgrösse und die optimierten User presets sind für mich Features die ein Beamer haben muss! JVC setzt nun auch auf Laser. Wenn es JVC clever anstellt werden die Marktführer.

      • Hallo.
        Einen Epson LS-10000 kann man mittels externen Processings, sprich PC und dem Videorenderer madVR auf HDR trimmen.
        Es gibt auch eine Plug and Play Lösung namens Envy Pro, das ist ungefähr dasselbe nur bezahlt man dafür einen exorbitant hohen Preis.

        Grüße

  4. Es war einmal ein Land das war führend in der Rundfunk und fernsehtechnik,aber es wurde den Leuten in diesem Land zu teuer und so wurde alles ins Ausland verlagert und verkauft, jetzt war alles viel billiger da diese menschen nicht so viel geld verdienten und die Produkte vielen im preis ,leider bleib dabei der gut ausgebaute Kundendienst und Reperaturservice auf der Strecke, die Devise war Geiz ist geil.nun haben wir den Sch… und fangen an über diesen miesen service rumzujammern,ach ja das Land hieß Deutschland.P.s. Ich kannte noch einen Rundfunkmechaniker Meister der alles reparierte, egal welche Marke, egal wo gekauft,Fazit heute Gerät kaputt:wegschmeißen neues kaufen,sehr ökologisch oder? Übrigens bin ich 1959 geboren.

    • Naja, die Deutschen TV Marken hatten zu lange geschlafen und einfach den Anschluss verpasst. F&E wurden abgeschafft, lieber den Kunden altbackenes verkauft, Innovationen blieben aus. Als die Kunden dann aber lieber „Flach“ statt klopige Röhre gekauft haben, und man nichts vergleichbares zu bieten hatte,….
      Es ist auch nicht wirklich ökologisch, wenn man veralteten Verbrauchern mit vergleichsweise sehr hohem Stromverbrauch nachtrauert (recycelt wurden die Röhren auch nicht wirklich)
      Man kann auch heute noch Altes reparieren/reparieren lassen, ist aber oft teuer und nicht immer sinnvoll (zudem sind die Geräte heutzutage etwas größer, was dem transportieren nicht gerade föderlich ist)

      Das Problem ist bei Sony auch nicht der Geiz, sondern das Support Managment.

      Mein Samsung UHD Player für 150€ wurde auch einmal innerhalb der Garantie repariert, wurde abgeholt, nach Budapest versendet dort repariert, und war nach einer Woche wieder da. Wenn es da per 08/15 Support bei einem vergleichsweise billigem Produkt 1a funktioniert, sollte dass auch bei Sony, gerade bei „Premium Support“ und vier- bis fünftstelligem Produkt einwandfrei funktionieren.

  5. Ziemlich peinlich von Sony.
    Wenn man sich im WWW mal genauer umhört scheint ja
    insbesondere die Abwicklung über GB die meisten Probleme zu machen (auch schon vor dem Brexit). Wundert mich bei den Inselmenschen dort irgendwie nicht. Immerhin werfen die ja auch dunkelhäutige Mitbürger in die Temse, nur weil ein paar arme Burschen im Elfmeterschießen verkacken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein