DN8 & DN12: Neue Subwoofer von Definitive Technology mit bis zu 1.500 Watt

0
Die neuen DN8 und DN12 Subwoofer von Definitive Technology (abgebildet DN12)
Die neuen DN8 und DN12 Subwoofer von Definitive Technology (abgebildet DN12)

Die neuen Subwoofer von Definitive Technology hören auf die Bezeichnung „Descend DN8“ und „Descend DN12“ und werden mit 500 Watt bzw. 1.500 Watt-Verstärkern angetrieben. Ein Bass-Upgrade fürs Heimkino.

Ihr kennt das vielleicht. Eure Nachbarn klingeln bei euch, weil sie einfach keine Geräusche aus eurer Wohnung wahrnehmen und nur man nachsehen wollten, ob alles ok ist. Mit den Leistungsstarken Subwoofern „Descend DN8“ und „Descend DN12“ könnt ihr euren Nachbarn „proaktiv“ mitteilen, dass ihr Zuhause und wohlauf seid – kleiner Scherz. Kein Scherz ist dagegen die Bass-Leistung, die die neuen Modelle von Definitive Technology (gehört zu Sound United – Denon, Marantz, Polk usw.) an den Tag legen. Das Unternehmen verspricht kraftvolle, dynamische und weitläufige Basswiedergabe.

Descend DN8 & DN12 mit 3XR Architektur

Der DN8 Subwoofer ist in einer weiß-matten und schwarzen Farbausführung bestellbar
Der DN8 Subwoofer ist in einer weiß-matten und schwarzen Farbausführung bestellbar

Das Herzstück der Descend DN8 und DN12 ist die sogenannte 3XR Architektur. Diese vereint zwei symmetrisch angeordnete Bassstrahler und soll damit eine fast dreimal größere Abstrahlfläche als normale Subwoofer mit einem Treiber und Bassreflexöffnung besitzen (also was z.B. im Lieferumfang diverser Soundbars mitgeliefert wird. Das Design des Chassis ist an die Größe der Tieftöner angepasst, um lautere Bässe bei einer schlanken Bauweise zu ermöglichen. Auf Bassreflexöffnungen wird gänzlich verzichtet, damit Verzerrungen und Strömungsgeräuschen nicht das Hörerlebnis stören.

Bis zu 500 Watt (RMS)

Der DN12 wird mit einer eigenen, schlanken Fernbedienung mit LCD-Display ausgeliefert
Der DN12 wird mit einer eigenen, schlanken Fernbedienung mit LCD-Display ausgeliefert

Im DN8 schlummern zwei Radiatoren mit 8 Zoll Diagonale (20,3 cm), während im Descend DN12 einen 12 Zoll Treiber und zwei 12-Zoll (30,4 cm) Bassmembrane enthalten sind. Der DN8 besitzt einen Class-D-Verstärker mit 500 Watt max (durchgehende 200 Watt RMS), der DN12 ein Class-H-Verstärker mit satten 1.500 Watt Leistung im Peak (durchgehend 500 Watt RMS). Beide Modelle nutzen die bereits erwähnte 3XR Architektur und sind zudem mit einem fortschrittlichen DSP mit 56-Bit-Verarbeitung ausgestattet. Dieser soll – wie könnte es auch anders sein – die Klangqualität verbessern und überwacht zudem das Woofer-System, um z.B. Verzerrungen bei hohen Lautstärken entgegenzuwirken.

Descend DN12 – Zusätzliche Features

Der Descend DN12 Subwoofer hat im Vergleich zu seinem „kleinen“ Bruder noch einiges mehr im petto. Das System schafft unter anderem Druckvolle Bässe von bis zu 25Hz (DN8  nur 34Hz). Die kontrollierte Phasenleitung (Intelligent Phase Control) erlaubt eine individuelle 360-Grad-Phasenanpassung. Reguläre Subwoofer können Smearing-Effekte verursachen, da sie einen Polaritätsschalter oder einen Allpassfilter nutzen. Mit der noch feineren Anpassung der Intelligent Phase Control wird die Phasenanpassung automatisch mit dem Tiefpassfilter abgeglichen, um eine ultrapräzise Abstimmung des Audiosystems zu gewährleisten. In meinen „Ohren“ also etwas, mit dem sich wohl nur Profis auseinandersetzen.

Der DN12 besitzt zudem drei voreingestellte Equalizer-Modi (Flat, Deep und Loud) um den Nutzer gleich drei optimierte Presets anzubieten. Der „Flat-Modi soll sich z.B. optimal dazu nutzen lassen, um eine Pegelanpassung und Systemkalibrierung vornehmen zu können. Loud bietet hingegen den höchsten Ausgangspegel und verleiht Action- und Kinofilmen den richtigen Kick. Die EO-Steuerung für Phase, Lautstärke und Frequenz auf der Rückseite geben dem Nutzer alle Werkzeuge an die Hand, um das Beste aus dem DN12 zu holen. Zuletzt wird der DN12 noch mit einer schicken, flachen Fernbedienung ausgeliefert, während der DN8 händisch bedient bzw. eins gestellt werden muss.

Preis & Termin Descend DN8 & DN12

Den Descend DN8 wird es ab August in einer schwarzen, ab September 2021 in einer weißen (Glacier White) Ausführung geben. Im November dieses Jahres folgt dann der Descend DN12 – jedoch nur in einer matt-schwarzen Variante. Der DN8 kostet 499 Euro (unabhängig von der Farbvariante) während der DN12 mit 999 Euro zu Buche schlägt.

Spezifikationen DN8 & DN12:

Modell DN8 DN12
Farbe: Schwarz/Weiß Schwarz
Treiber: Dual 8 Zoll Low Bass 12 Zoll Long Throw
Passive Radiatoren Dual 12″ XBR
3XR Architektur Ja Ja
56-Bit DSP Ja Ja
Digitalverstärker Class-D 500W Class-H 1.500W
Intelligent Phase Control Ja
Frequenzen 34-200Hz 25-150Hz
Eingänge High Level Input L&R, LFE High Level Input L&R, LFE, Line In
Fernbedienung Slim mit LED-Display
Maße in mm (h x b x t) 304 x 304 x 304 475 x 458 x 484

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein