Google Stadia: Exklusivspiele und Features sollen Gamer begeistern

2
Ist Googles Stadia Games Streaming Service die Zukunft der interaktiven Unterhaltung?
Ist Googles Stadia Games Streaming Service die Zukunft der interaktiven Unterhaltung?

Google Stadia: Momentan ist die Stimmung rund um den Game-Streaming-Dienst alles andere als rosig. Da versucht das Unternehmen nun ein wenig gegenzusteuern und verspricht sich hinter jahrelange Unterstützung und exklusive Spiele zu klemmen.


Anzeige

In Gaming-Communities ist Google Stadia aktuell so etwas wie der Prügelknabe, auf den man mit Vorliebe drauf drischt. Das ist zum Teil auch Googles eigene Schuld, denn jüngst musste man etwa einräumen, dass der Stadia Controller zum Launch an Smartphones und PCs entgegen anfänglicher Werbevideos nur kabelgebunden funktionieren wird.

Auch den Traum vom mobilen Zocken musste man nachträglich zurechtrücken, denn aufgrund der hohen Anforderungen an die Internetverbindungen wird das Spielen mit Stadia anfangs wohl nur über Wi-Fi möglich sein. Dazu kam die Verschiebung des Stadia-Flaggschiffs „Doom Eternal“ und die Umwandlung von „Destiny 2“ zu einem Free-to-Play-Titel, was dieses Zugpferd für Stadia Pro zu einem recht lahmen Gaul macht.

What is Stadia and How It Works - Everything You Need To Know

Trotzdem hofft Google Gamer und wohl insbesondere auch Nicht-Gamer zu seiner Streaming-Plattform zu locken. In einem Gespräch mit GamesIndustry.biz hat man dabei seine langfristigen Pläne für Stadia beteuert. Allerdings wissen alle User, die Google schon länger beobachten, dass solche Aussagen des Unternehmens immer mit Vorsicht zu genießen sind. Denn Google ist geradezu berüchtigt dafür neue Dienste einzuführen und diese wieder dichtzumachen, wenn sie nicht die eigenen Erwartungen erfüllen.

Google Stadia soll mit exklusiven Inhalten auftrumpfen

Jade Raymond, Googles Kopf für Stadia Games und Entertainment, beteuert dennoch, dass Stadia da die Ausnahme von der Regel werden könnte. So wolle Google sich auf lange Sicht exklusive Spiele und Features sichern. Dabei will man sowohl bei Google selbst exklusive Games in Montreal entwickeln, als auch durch Vereinbarungen mit Partnern entsprechende Deals abschließen – also im Grunde genau so, wie es aktuell auch Sony und Microsoft für ihre Konsolen handhaben.

Raymond sieht da für Stadia besonderes Potenzial. Denn da Stadia die Berechnungen in der Cloud durchführe, könne man die exklusiven Spiele für sehr potente Hardware auslegen. Auf dieser Basis könnte man also besondere Technik-Feuerwerke bieten – ohne Rücksicht auf schwächere PCs oder Konsolen. Ein Fokus könnte dabei etwa die KI in Spielen sein, denn mit dem Thema hat Google ja ohnehin Erfahrung.

Stadia Connect Official Recap In 3 Minutes | 8.19.2019

Laut der Google-Managerin sei es auch wichtig, regelmäßig neue Spiele zu veröffentlichen und die Spieler so bei Laune zu halten. Ähnlich wie Microsoft und Sony wolle also auch Google einen konstanten Strom neuer Exklusivtitel anbieten. Potenzial sieht Raymond aber auch für Multimedia-Inhalte: Etwa könnte man eine Dokumentation über Spiele zeigen und während des Ansehens dem Zuschauer direkt die Möglichkeit bieten eines der Games anzutesten, über das gerade berichtet wird.

Am Ende muss man aber natürlich abwarten: Natürlich hat Stadia viele Chancen, doch Skepsis ist angesichts der bisherigen Handlungsweisen von Google weiterhin angebracht. Am Ende werden die Spieler darüber entscheiden, ob Stadia ein Erfolg wird, oder am Ende auf dem Google-Friedhof verschwindet.

2 KOMMENTARE

  1. Mal schauen ob der Dienst in drei Jahren überhaupt noch da ist! Auch neue exklusive Titel wie das vom spanischen Entwickler Tequilla … ja super! Wann kommt eine 86 bis 90er Meta exklusiv IP?

    Auch was die letzten Tage da an News gekommen sind, die alle etwas unter dem Radar laufen. Vorbestellter erhalten es nicht alle zum Launch, die Datenmenge was das Teil schluckt in der Stunde und dann alle schnellen Verträge in den Staaten ja mit Drosselung bei Volumengrenzen im Heim Internet, das der Controller nur mit Kabel geht, der tolle frei Titel destiny 2 wer die 10euro bezahlt, längst f2p überall ist und und und ….

    Das wird einer der schlimmsten Launches ever, passt mal auf!

  2. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ankündigung von Exklusivtitel einen Begeisterungssturm unter Gamern auslöst. Dies hat allein der Epic Launcher in letzter Zeit eindrucksvoll bewiesen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein