Hisense und Toshiba im Gaming-Fieber: Cloud-Gaming-Dienst Utomik kommt auf mehr Smart-TVs

Das Cloud-Gaming-Angebot Utomik hat zwei neue Partner gefunden. So wird die Plattform bald Smart-TVs von Hisende und Toshiba erreichen.

So teilt Utomik per Pressemitteilung mit, dass man eine Partnerschaft mit VIDAA abgeschlossen habe. Hinter diesem TV-Betriebssystem steht natürlich Hisense. Die Plattform wird aber, ähnlich wie auch LGs webOS oder Samsungs Tizen, auch an Partner lizenziert. Und dazu zählt eben die Mark Toshiba. Auch einige regionale OEM-Anbieter nutzen VIDAA. Ihre Smart-TVs werden dann ebenfalls mit dem Cloud-Gaming-Dienst Utomik versorgt.

Utomik bietet ähnlich wie Nvidia GeForce Now oder auch Amazon Luna Zugriff auf verschiedene Spiele an, die ihr via Stream an unterschiedlichsten Endgeräten zocken könnt – Abonnement vorausgesetzt. Bis die App auf Smart-TVs mit VIDAA aufschlägt, wird es aber noch eine Weile dauern. Ab 2024 soll es so weit sein. Bei Interesse könnt ihr dann auch direkt am Fernseher ein Konto anlegen. Utomik bietet 14-tägige, kostenlose Testphasen an.

Utomik bietet unterschiedliche Tarife an.
Utomik bietet unterschiedliche Tarife an.

Im Abonnement von Utomik sind mehr als 1.400 Spiele enthalten. Aktuelle Triple-A-Blockbuster sind dort jedoch eher nicht verbreitet, vielmehr gibt vor allem Double-A-Titel und Indie-Spiele bei Utomik zu entdecken. Preislich bewegen sich die Tarifoptionen von 4,99 Euro im Monat bis 12,99 Euro im Monat. Die Unterschiede liegen in den nutzbaren Geräten und Konten pro Abonnement.

U‍tomik will seinen Adressatenkreis erweitern

Generell steckt Cloud-Gaming aktuell noch in den Kinderschuhen. Das Gros der Spieler lässt noch an lokaler Hardware berechnen – sei es an Smartphones und Tablets, Spielekonsolen oder Gaming-PCs. So hat Cloud-Gaming spezifisch Vor- und Nachteile. Einerseits könnt ihr das Angebot an unzähligen Endgeräten nutzen – wichtig ist am Ende nur eine schnelle Internetverbindung. Andererseits gibt es natürlich eine höhere Latenz und die Videokompression verschlechtert die Bildqualität.

Utomik könnt ihr dabei bei Interesse auch schon an Fernsehgeräten von LG und Samsung beanspruchen. Durch die Partnerschaft mit Hisense und Toshiba bzw. VIDAA kommen noch mehr Modelle hinzu.

QuelleUtomik
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge