JVC stellt erste D-ILA-Projektoren mit nativer 4K Auflösung vor (DLA-N5, DLA-N7, DLA-NX9)

7
Die neuen D-ILA Projektoren DLA-N5, DLA-N7 und DLA-NX9 von JVC unterstützen erstmals natives 4K
Die neuen D-ILA Projektoren DLA-N5, DLA-N7 und DLA-NX9 von JVC unterstützen erstmals natives 4K

Endlich ist es soweit. JVC stellt seine ersten D-ILA Projektoren mit nativer 4K Auflösung vor! Die Modelle DLA-N5, DLA-N7 und DLA-NX9 sind ab November 2018 erhältlich und machen mit Preisen ab 5.999 Euro auch Platzhirsch Sony Konkurrenz.

JVC hat auf der IFA 2018 in Berlin seine neue Projektoren-Generation vorgestellt. Die Geräte wurden von Grund auf neu Konzipiert und besitzen neben einem neuen D-ILA-Panel auch eine neues Zoomobjektiv, ein neues Chassis uvm. Erstmals verarbeiten die D-ILA Projektoren nicht nur 4K Signalquellen, sondern können diese auch in nativer 4K Qualität darstellen. Die Auflösung beträgt demnach 4.096 x 2.160 Bildpunkte. Blicken wir doch noch etwas weiter auf die Gemeinsamkeiten der neuen D-ILA Projektoren:

Clear Motion Drive mit 4K/60p 4:4:4

Neben einer hohen Auflösung, bieten die Geräte auch eine sehr gute Farbwiedergabe und decken sogar 100% des DCI-P3 Farbraumes ab (nur DLA-N7 und DLA-NX9). Die Lichthelligkeit variiert je nach Modell und beträgt zwischen 1.800 und 2.000 Lumen. Das neue Ganzglas Zoomobjektiv mit Aluminiumkorpus hat einen Durchmesser von 65mm (100mm beim DLA-NX9) und erlaubt Bildkorrekturen durch vertikales (+/- 100%) und horizontales (+/- 43%) Shifting.

Alle Highlight-Features des DLA-N5, DLA-N7 und DLA-NX9 kompakt zusammengefasst
Alle Highlight-Features des DLA-N5, DLA-N7 und DLA-NX9 kompakt zusammengefasst

Es lassen sich im Installationsmodus bis zu 10 Positionen des Objektivs speichern. Ideal für Heimkino-Anwender, die auch mit Maskierungen arbeiten. Ein großer Schritt Richtung Bildqualität soll die optimierte Clear Motion Drive Technologie bieten. Die Zwischenbildberechnung erhält den Bildfluss, verringert Unschärfen und wirk auch bei voller 4K Auflösung mit 60 Vollbildern pro Sekunde mit 4:4:4 Farbunterabtastung.

Autokalibrierung für DLA-N5, DLA-N7, DLA-NX9

Eine integrierte Tone-Mapping-Funktion passt Videosignale mit HDR10 und HLG-Metadaten an und optimiert so die Darstellung für den erweiterten Dynamikbereich. Für den Nutzer ist dies eine Erleichterung, muss man nicht immer zwischen Profilen für die SDR & HDR hin und her springen oder gar manuell die Einstellungen ändern.

Die DLA-N5, DLA-N7 und DLA-NX9 sind natürlich auch mit Autokalibrierungsfunktionen ausgestattet um eine optimale Bildqualität ab der ersten Betriebsstunde zu garantieren. Entsprechendes Equipment und Software, wie es viele professionelle Kalibrierer besitzen, wird jedoch vorausgesetzt.

DLA-NX9 mit 8K E-Shift

Das Top-Modell DLA-NX9 ist uns dann doch noch 1-2 Zeilen mehr wert. Das Zoomobjektiv mit 100mm Durchmesser besteht insgesamt aus 18 Elementen, darunter bereits 16 Linsen. Eine klare Darstellung der nativen 4K Inhalte ist damit sicher. JVC setzt im DLA-NX9 sogar seine E-Shift-Technologie ein. Diese verschiebt die Bildpunkte um 0.5 und erlaubt so eine Darstellung von 8.182 x 4.320 Bildpunkten! Wie das aussehen kann, davon werden wir uns noch live überzeugen. Mit einer maximalen Helligkeit von 2.200 Lumen, 100 Prozent DCI-P3 Farbraum und optimierter HDR-Darstellung, hat der 4K Projektor sich sogar das „THX 4K Display“-Zertifikat verdient.

Preise & Verfügbarkeit

Die neuen 4K-Heimkinoprojektoren von JVC sollen Ende Oktober/ Anfang November 2018 in den deutschen Handel kommen. Der DLA-N5 soll 5.999 Euro kosten, der DLA-N7 ganze 7.999 Euro und der 8K-E-Shift-Projektor DLA-NX9 schlägt mit 17.999 Euro zu Buche.

Modell DLA-N5 DLA-N7 DLA-NX9
Verfügbarkeit November 2018
Preis (UVP) 5.999 € 7.999 € 17.999 €
Lichtleistung 1.800 1.900 2.200
Kontrast nativ 40.000:1 80.000:1 100.000:1
Kontrast dynamsich 400.000:1 800.000:1 1.000.000:1
Farbraum DCI-P3 < 100% 100% 100%
8K E-Shift nein nein ja

DLA-NX9 im Video:

DLA-NX5 & DLA-NX7 im Video:

JVC stellt erste D-ILA-Projektoren mit nativer 4K Auflösung vor (DLA-N5, DLA-N7, DLA-NX9)
5 (100%) 6 Bewertung[en]

7 KOMMENTARE

  1. War heute auf der IFA und hab mir den NX9 angeschaut. JVC macht eine 30 min Vorführung in einem eigens dafür gebauten Kino. Top Präsentation und vor allem ein Hammer Beamer! Der hat eine Leuchtkraft, da fällt einem die Kinnlade runter! Das Bild mit dem 8k EShift ist auch vom feinsten! Also wenn einer das Geld dafür hat, bereuen wird er da nichts!

    • Fand ich auch Top. Wäre aber sicherlich schön gewesen, auch den DLA-N5 zu sehen. Es ist schwer einzuschätzen, ob die angegebenen 1.800 Lumen sich rein auf die Lichtleistung oder auch auf die Farbleistung beziehen. Kalibriert muss man ja eh nochmal 10-15% abziehen.

      • Na schön wäre es schon gewesen, alle drei mal im Vergleich zu sehen! Aber die wollen halt auch aus den vollen schöpfen in der halben Stunde und zeigen wohl deswegen ihren Größten!!! Aber wie gesagt mit der Stewart Leinwand, hat das Bild mich schon umgehauen. Waren 3,70 im Cinemascop wenn ich es richtig mitbekommen habe….

  2. preislich 17999 interessant?! ich habe gleich 7 sony vpl vw 5000 abbestellt und mir den vorbestellt. Und als Bonus kommt The Wall für 480k ins Gästeklo

  3. Der NX9 ist sowohl von der Ausstattung als auch preislich ein interessantes Gerät. Fahre Sonntag nach Berlin und werde ihn mir live anschauen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here