MagentaTV One: Streaming-Player unterstützt 4K, HDR, Dolby Vision und Atmos

10
Der Mediaplayer Magenta One überascht mit HDMI 2.1, Dolby Atmos und Dolby Vision
Der Mediaplayer Magenta One überascht mit HDMI 2.1, Dolby Atmos und Dolby Vision

Die Deutsche Telekom hat einen neuen Mediaplayer im Angebot: den MagentaTV One. Jener bietet neben 4K UHD auch HDR10, Dolby Vision sowie Dolby Atmos.

Die Deutsche Telekom vermarktet das Gerät aber zunächst noch als Beta. Das heißt, man geht da also (noch) nicht in die große Offensive. Als Betriebssystem dient hier Android TV 10. Es ist also auch der Google Play Store zur nachträglichen Installation weiterer Apps an Bord. Über die Fernbedienung ist auch die Sprachsteuerung mit dem Google Assistant möglich. Außerdem sind als Schnittstellen HDMI 2.1 mit HDCP 2.3, Ethernet mit 100 Mbit/s, Bluetooth 4.2, USB 2.0 und Wi-Fi 5 zu nennen.

Magenta TV One mit Dolby Vision & Atmos

Zur Verfügung gestellt wird auch Cloud-Speicherplatz für Timeshift-Aufnahmen. Als SoC dient der Amlogic S905X4. Ihm stehen 4 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz zur Seite. Die Box der Telekom misst 125 x 125 x 125 mm. Wie eingangs angedeutet, unterstützt der MagentaTV One neben HDR10 und HDR10+ auch Dolby Vision und eben für den Ton Dolby Atmos.

Der MagentaTV One befindet sich aktuell in der Beta.
Der MagentaTV One befindet sich aktuell in der Beta.

Allerlei Apps wie MagentaTV mit der Megathek, Netflix, Disney+, Amazon Prime Video und Co. werden bereits unterstützt. Wer Interesse hat, kann die Box, die optisch ein wenig an den Apple TV 4K erinnert, für 3 Monate kostenlos testen. Danach fallen 5 Euro pro Monat an. Wer die Box nutzen möchte, sollte aber bereits einen MagentaTV-Tarif gebucht haben, der zuhause und unterwegs genutzt werden kann (z. B. MagentaTV Smart).

MagentaTV One: Verlassen der Beta noch ungewiss

Wann die Deutsche Telekom nun die Beta zu MagentaTV One beenden wird, ist offen. Es besteht im Übrigen keine Kompatibilität mit den Media Receivern oder der MagentaTV Box. Das heißt, mit dem MagentaTV One kann nicht auf den Haupt-Receiver (MR400,401,601, Box) zugegriffen werden, um Aufnahmen zu programmieren oder abzurufen. Auch stehen die Sky-Pakete oder das Sky Ticket nicht auf dem MagentaTV One bereit.



QUELLETelekom
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

10 KOMMENTARE

  1. Wofür soll hier HDMI 2.1 gut sein?

    Sicherlich keine Framerate-Anpassung… wenn schon gleich mit Android 12 ausliefern und gut.

  2. 100 MBit lan, usb 2.0
    Also ist das Teil als Benutzung als Mediaplayer schon einmal unbrauchbar.
    Und als reiner Streamer gibt es bestimmt günstigere Alternativen (Amazon Fire Tv). Aber warten wir mal ab was daß Ding kosten wird

  3. Ohne Sky Ticket? Wo man doch bei vielen neuen TVs Sky Ticket für 6-12 Monate das umsonst dazu bekommt… Sinnfrei.

    Tolle Unterstützung der Hardware, sofern sie dann funktioniert.

    Aber 5 Euro im Monat ist ein NoGo für mich.

  4. Nur 100 Mbit LAN? Ist doch also direkt fürn Popo das Teil.

    Heißt HDMI 2.1 in dem Zusammenhang eigentlich 48 Gbps oder wird hier wieder abgespeckt bzw. komplett gemogelt?

    So oder so, hat sich das Ding bei mir alleine wegen des LAN Anschlusses disqualifiziert.

  5. Da ist ja echt alles drin was man sich wünschen kann: 4k, HDR, Dolby Vision/Dolby Atmos, und sogar HDMI 2.1.

    Sogar besser ausgestattet als die Shield, nicely done Telekom.

  6. Da bin ich mal gespannt wie sich diese Telekom Box am Markt etablieren wird.

    Ich hatte jahrelang Magenta TV mit allen vor dieser Android TV 10 Box verfügbaren Telekom Magenta TV Geräten.

    Und weil die alle so toll waren, bin ich zur Apple TV 4K Box gewechselt und nutze dort waipu.tv für’s lineare Fernsehen. Des Weiteren auch gelegentlich Sky Ticket, das auf dieser Box ja nicht verfügbar ist.

    • Evtl. wird die Magentaapp fürs AppleTV4k ja auch in zukunft 4k können…. Oder wir bleiben realistisch und sagen die App wirds weiterhin nicht können da man mit Mietgeräten mehr Geld verdienen kann 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein