Sony: Neue Blu-Ray Discs „Mastered in 4K“

0
Blu-Ray Mastered in 4K

Sony hat auf seiner Pressekonferenz in Las Vegas neue Blu-Ray Discs mit dem Prädikat „Mastered in 4K“ angekündigt. Dabei handelt es sich um Blu-Ray Filme deren Quellmaterial ein 4K-Master ist, also gedreht mit einer 4K-Kamera. Die Auflösung liegt immer noch bei 1080p, jedoch mit einer erhöhten Bitrate. Damit soll das hochskallierte 4K-Material deutlich besser aussehen als das von Standard-Blu-Rays.

Insgesamt werden 10 Filme im Laufe des Jahres zum Verkauf angeboten, darunter auch „The Amazing Spider-Man“, „Total Recall (2012)“, „Karate Kid“, „Die etwas anderen Cops“ und „World Invasion: Battle of Los Angeles“. Vorerst gibt es die mastered in 4K Blu-Ray-Discs nur in den USA. Später werden diese auch in Europa vertrieben.

Noch nicht das wahre 4K:

Irgendwie ist dies doch eine Mogelpackung, trotzdem versucht man dem Kunden die Ultra HD-Auflösung so schmackhaft wie möglich zu machen. Auch das Fehlen von großen Blockbustern (Spider-Man ausgenommen), lässt doch darauf schließen, dass Sony auch auf den neuen Codec-Standard H.265 hofft. Dieser würde es ermöglichen, dank halbierter Bitrate, natives 4K Material auf Blu-Ray zu bannen. Wer bereits einen Blu-Ray-Player mit 4K Upscaling und 4K-Fernsehgerät sein Eigen nennt, den bringen die paar Euro für die „Mastered in 4K“ Ableger auch nicht um. Trotzdem ist es leider noch nicht das wahre 4K.

via

Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein