Netflix Games: Spiele wohl in Zukunft mit Werbung und In-Game-Käufen

Netflix bietet neben Filmen und Serien auch Spiele an. Um jene zu finanzieren, könnte man in Zukunft auch Werbung und In-Game-Käufe einsetzen.

Sollte es euch nicht bekannt sein: Wer Netflix abonniert hat, kann auch an mobilen Endgeräten mit Android sowie Apple iOS / iPadOS Spiele aus dem Portfolio des Unternehmens über die jeweiligen Stores herunterladen und ohne Mehrkosten spielen. Notwendig ist es dafür lediglich, auch die Netflix-App zu installieren und sich mit seinem Profil einzuloggen.

Aktuell sind die Netflix Games noch kein Mehrwert, der explizit Neukunden anlockt. Allerdings könnte sich da in Zukunft ändern. So soll der Streaming-Anbieter nämlich hinter den Kulissen auch bereits die Entwicklung eines Triple-A-Titels planen. Bis wir davon etwas zu sehen bekommen, dürfte es jedoch noch dauern. Die Entwicklung solcher umfangreichen Games dauert viele Jahre und verschlingt dreistellige Millionenbeträge.

Netflix will sein Spieleangebot bei Netflix Games stärken.
Netflix will sein Spieleangebot bei Netflix Games stärken.

Bislang hat Netflix rund 1 Mrd. US-Dollar in seinen Gaming-Bereich gesteckt. So hat man auch Entwicklerstudios aufgekauft – etwa das Night School Studio. Dennoch ist jene Summe im Verhältnis gering, wenn man im Kopf behält, dass Netflix allein 2023 rund 17 Mrd. US-Dollar für Eigenproduktionen und Lizenztitel im Bereich Filme und Serien investiert hat. So sucht man dann auch nach neuen Wegen, um auch seine Spiele wertvoller zu machen.

Netflix Games: Mikrotransaktionen oder Werbung je nach Titel

Genau an jenem Punkt sollen eben die Mikrotransaktionen und die Werbung ins Spiel kommen. Damit könnte Netflix durch seine Spiele neue Einnahmen generieren. Bislang verzichtet man zwar darauf, im Management soll aber in den letzten Wochen und Monaten lange über jene Aspekte diskutiert worden sein. Ob Netflix diese Ideen aber am Ende wirklich in die Tat umsetzt, ist offen. Sollte das der Fall sein, will man wohl von Spiel zu Spiel separat entscheiden.

Im Ergebnis könnte man einige Spiele mit Werbung versehen, andere mit Mikrotransaktionen. In Stein gemeißelt ist dies aber aktuell noch nicht. Am Ende müssen wir also noch auf die weitere Entwicklung warten.

Zusammenfassung

  • Netflix will seine Spiele zu Geld machen
  • In-Game-Käufe und Werbeeinblendungen sind möglich
  • Hinter den Kulissen arbeitet man wohl an einem Triple-A-Spiel
  • Filme und Serien bleiben der Fokus des Unternehmens.
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge