Nokia kündigt OLED Fernseher mit 55 und 65 Zoll, Dolby Vision & Atmos an

Nokia überrascht auf der IFA 2022 mit seinen ersten 4K Fernsehern mit OLED-Displaytechnologie in 55 und 65 Zoll inkl. Dolby Vision und Dolby Atmos. Zudem wurde ein etwas überholter Streaming-Stick gezeigt.

Nokia hat den Rahmen der IFA 2022 genutzt, um seine neuen Geräte aus dem Bereich Unterhaltungselektronik vorzustellen. Das Highlight bilden die 4K OLED-Fernseher mit 55 und 65 Zoll Diagonale, deren Modellnummer noch nicht verraten wurde. Die Spezifikationen der TV-Modelle lesen sich relativ gut, es bleiben jedoch noch zu viele Fragen unbeantwortet, um eine Einschätzung zu Bild- und Audioqualität, sowie dem Preis-Leistungs-Verhältnis abgeben zu können. Wer sich für einen Nokia OLED TV der Firma StreamView entscheidet, erhält einen Fernseher mit 4K UHD Auflösung (3.840 x 2.160), einer maximalen Bildwiederholungsrate von 120Hz und einer Reaktionszeit von nur einer Millisekunde.

Unterstützten Nokias OLED TVs HDMI 2.1?

Letztere Aussage kennen wir sonst nur bei Gaming-Monitoren, die gerne 1ms bei einem Wechsel Grau zu Grau (GtG) angeben. Realistisch gesehen, wir der Input Lag (wenn dieser mit Reaktionszeit gemeint ist) bei 4-6ms liegen, was typisch und zudem sehr gut wäre für einen OLED-TV. Es bleibt jedoch offen, ob das Display die vollen 4K@120Hz inkl. HDR-Darstellung unterstützt. Zur Schnittstelle (hoffentlich HDMI 2.1) hat sich Nokia nämlich noch nicht geäußert.

Ebenso bleibt offen, welche Version von Android TV den Kunden erwartet. Es hört sich jedoch schon einmal gut an, dass namhafte Streaming-Anbieter wie Netflix, Disney Plus, Amazon Prime Video, Youtube usw. unterstützt werden. Es scheint hier zumindest keine eklatanten Lücken zu geben. Preise und einen genauen Termin behält Nokia ebenfalls für sich. Wir hoffen auf mehr Infos in den nächsten Wochen.

Nokia Streaming Stick 800

Der Nokia Streaming Stick 800: kompakt, schick aber mit schlechter Ausstattung
Der Nokia Streaming Stick 800: kompakt, schick aber mit schlechter Ausstattung

Parallel dazu wurde ein „Streaming-Stick aus dem letzten Jahrhundert“ angekündigt. Denn der kompakte Multimedia-Künstler wagt es für einen Preis von 60 Euro lediglich Full-HD-Auflösung anzubieten. Die Hardware ist mit nur 1GB Arbeitsspeicher und 8GB Flash-Festplattenspeicher echt oldschool und auch hier ist nicht klar, welche Android-Version vorliegt, ob HDR, Dolby Vision oder Dolby Atmos unterstützt werden usw. Wir verstehen, dass man ein Stück vom Streaming-Kuchen abbekommen möchte, aber allein für den Namen Nokia wird keiner 60 Euro auf den Tisch legen. Denn für den gleichen Preis gibt es High-Performance-Konkurrenzprodukte, wie z.B. den Amazon Fire TV Stick 4K Max und viele weitere günstigere Alternativen mit besserer Ausstattung.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge