Nvidia Shield TV: Shield Experience Upgrade 8.2.1 ist da

1
Nvidia Shield TV Pro
Nvidias Update-Politik bleibt vorbildlich

Nvidia rollt für seine Shield TV aktuell das Shield Experience Upgrade 8.2.1 (32.8.435.31) aus. Die neue Firmware behebt einige Fehler und verbessert die Systemstabilität.

So hält sich die Download-Größe des Updates dann auch in Grenzen und verbleibt unter 70 MByte. Solltet ihr eine Nvidia Shield TV (hier unser Test) bzw. eine Shield TV Pro besitzen, dann solltet ihr das Update bereits erhalten. Wenn ihr die automatische Installation aktiviert habt, beglückt es euer Gerät bereits. Andernfalls schaut einmal in den Einstellungen nach.

Neu ist, dass ihr nun etwa eine Benachrichtigung erhaltet, dass ihr beim Cloud-Gaming-Dienst GeForce Now das AI-Upscaling aktivieren könnt. Zudem könnt ihr nun via IR-Power-Control auch Projektoren steuern. Das gilt auch für Strom und Lautstärke bei Produkten der Marken Arris, Atyme, BC Acoustique, Dayton, Kora, Monoprice, ONN, Point Source Acoustics, Savant, Sennheiser, SMSL und Tascam. Zudem wird die Systemlautstärke verbessert, wenn Audio via USB DAC oder über ein Bluetooth-Headset geroutet wird.

Entwickler erhalten nun die Möglichkeit HDCP 1.4 zu forcieren. Außerdem wird der Stand der Android-Sicherheitspatches an der Nvidia Shield TV nun immerhin auf den August 2020 angehoben. Weitere Fehlerbehebungen betreffen einen Patzer beim AI-Upscaling, der dafür sorgen konnte, dass manche Inhalte fälschlicherweise als inkompatibel erkannt wurden. Auch ein Problem mit Dolby Vision, das zu einem schwarzen Bildschirm führen konnte, wurde behoben.

Nvidia Shield TV Experience Upgrade 8.2.1 korrigiert viele Fehler

Es sind noch viele, weitere Fehlerbehebungen enthalten, die z. B. das Kopieren von Datein mit Größen jenseits der 2 GByte von Macs an die Shield TV 2019 betroffen haben. Die gesamten Changenotes könnt ihr (in englischer Sprache) auch direkt im Forum von Nvidia aufstöbern. Die neue Firmware wird natürlich nicht nur für die Nvidia Shield TV 2019 bzw. die Pro-Version verteilt, sondern auch für die älteren Generationen aus den Jahren 2015 und 2017.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein