Paramount+ startet am 8. Dezember 2022 in Deutschland

Paramount Plus gibt am 8. Dezember 2022 in Deutschland seinen Einstand. Für Kunden von Sky Cinema ist der Streaming-Dienst ohne Mehrkosten im Abo enthalten.

Direkt zum Start, der zeitgleich auch in Österreich und der Schweiz erfolgt, will man mit einigen Inhalten überzeugen: Darunter sind „Top Gun: Maverick“, „Star Trek: Strange New Worlds“, „Yellowstone“ sowie dessen Prequel „1883“ und auch dem deutschsprachigen Original „Der Scheich“ (ab 22. Dezember 2022). Für Kinder gibt es den Film „Paw Patrol: Der Kinofilm“ sowie die passende Serie mit exklusiven, neuen Episoden der neunten Staffel. Dazu kommen noch mehr internationale und lokale Originals von Marken und Studios wie CBS, Comedy Central, MTV, Nickelodeon, Paramount Pictures und Showtime.

Zum Start können neue Nutzer Paramount+ für eine Woche kostenlos antesten. Danach beträgt der monatliche Preis 7,99 Euro  oder aber im Jahresabo 79,99 Euro. Wer Sky Cinema abonniert hat, erhält Paramount+ ohne Mehrkosten dazu. Der Dienst wird in allen drei Märkten über paramountplus.de sowie auf mobilen Geräten und unterstützten Connected TV-Geräten unter anderem über die Plattformen von Apple, Amazon, Google, Samsung und Roku verfügbar sein.

Als weitere Inhalte nennt Paramount für sein Streaming-Angebot Paramount+ unter anderem die Serie „Super Pumped: The Battle for Uber“, „Halo“, „The First Lady“, „The Offer“, „iCarly“, „1923“ und die Serie „Tulsa King“ mit Sylvester Stallone. Außerdem gibt es „A Gentleman in Moscow“ mit Ewan McGregor. Auch die sechste Staffel von „Spotlight“ findet bei Paramount+ seine Heimat.

Paramount+: Wie erfolgreich wird der neue Streaming-Dienst?

Ab Anfang 2023 will Paramount+ unter anderem die neue Krimiserie „Simon Beckketts Chemie des Todes“ zeigen. Auch „A Thin Line“, eine Serie um zwei Schwestern, die sich als Hacktivistinnen verdingen, soll 2023 anlaufen. „Kohlrabenschwarz“ wiederum basiert auf der gleichnamigen Mystery-Hörspielreihe. Im Übrigen wird Paramount+ euch auch die vierte Staffel von „Start Trek: Discovery“ kredenzen. In „Mayor of Kingstown“ sehen wir hingegen Jeremy Renner („Hawkeye“) in der Hauptrolle.

Auch bei "Halo" schalten sicherlich viele Zuschauer ein.
Auch bei „Halo“ schalten sicherlich viele Zuschauer ein.

Auch Klassiker wie „Dexter“ und dessen Fortsetzung „Dexter: New Blood“ sind mit von der Partie bei Paramount+. Das gilt auch für „Billions“ und „Beavis and Butt-Head do the Universe“ oder das zweiteilige Special „South Park: The Streaming Wars“. Auch „Star Trek: Prodigy“ läuft etwa bei Paramount+. Werdet ihr euch zu einem Abonnement hinreißen lassen?

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

27 Kommentare
  1. Das wäre echt kacke. Gerade bei star trek lohnt sich 4k HDR.oder zumindest 1080p HDR. HDR ist wichtiger als 4k die sowieso jeder gute Fernseher hochrwchnen kann.

  2. Also gerade star trek sollte in 4k Hdr laufen. Das sah einfach toll aus damals. Auf pluto tv war das alles total verwaschen. Nicht zuletzt wegen der niedrigen Bitrate. Hat nicht gerade Spass gemacht.
    Wird die komplette Staffel strange New World zum Start online sein? Oder nur eine pro Woche?

  3. Ich bin gespannt, wie das mit der Paramount+ Freischaltung geht, wenn Sky Q hat. Wie bekommt man Login-Daten? Würde ungern nur über Sky Receiver schauen, da Paramount+ sicher Dolby Vision und ggf. auch HDR10+ anbieten wird bei den Filmen, was der Sky Q Receiver nicht wieder geben kann es sei denn es erfolgt ein entsprechendes Softwareupdate demnächst noch, woran ich nicht glaube.

  4. Die Inhalte kommen nicht auf WOW und sind auch nicht für WOW Nutzer Kostenlos.
    Bis auf die Blockbuster verschwinden alle Inhalte für WOW Kunden.
    Sky Q Kunden haben ja Kostenlosen Zugang

    • Puh.. das wär harter Tobak… Erst kein 4k über WOW dann die Ausgliederung von Kooperationen wie Paramount.
      Zumal die Preise ja fast identisch sind.

      Sky hängt so sehr an Kabel/Sat TV das man denken könnte die haben da ein Monopol drauf

  5. liest sich doch sehr spannend, für mich ist einiges dabei und dabei zahle ich keinen Cent mehr, denn ich bin Sky Kunde.
    Auf Startrek Discovery freue ich mich sehr, wird geguckt

  6. Na klasse, ein weiterer Streaming-Dienst. Hab maximal einen gleichzeitig, irgendwann habe ich alle Monate voll…
    Januar Paramount+
    Februar Disney+
    März Amazon Prime

    • Und Warner gehört zum Merger „Warner Bros. Discovery“ unter Leitung des ehemaligen Discovery CEOs der nächstes Jahr alles unter der Marke Discovery+ laufen lassen will.
      Und Universal hat mit Comcast dieselbe Muttergesellschaft wie Sky und deren Streamingmarken WOW und Co.. Gibt es also auch schon.

  7. Na endlich!
    Als Star Trek Fan ist Paramount+ für mich zumindest zeitweise ein Muss. Und mittelfristig brauche ich dann wegen ST nicht mehr dauernd zwischen Streaming Services zu wechseln. Wenn Picard nach Staffel 3 vorbei ist, gibt es dann wohl nur noch Lower Decks auf Prime Video, was ich als Prime Mitglied sowieso bekomme. 🙂

    • Ich mag von den neueren Star-Trek-Sachen zwar bis auf den ersten Kinofilm der Kelvin-Zeitline so rein gar nichts, aber über „Strange New Worlds“ hab ich überraschend viel Positives gelesen – auch von denen, die wie ich Discovery und Picard schrecklich finden. Als werde ich da wohl mal hereinschauen. Dauerhaft abonnieren werde ich aber keinen Streaming-Dienst mehr zusätzlich, ich nutze schon Disney+, Netflix und Prime Video viel zu sporadisch dafür.

      • „Dauerhaft abonnieren werde ich aber keinen Streaming-Dienst mehr zusätzlich, ich nutze schon Disney+, Netflix und Prime Video viel zu sporadisch dafür.“
        Ich werde Paramount+ wahrscheinlich auch nicht immer abonniert haben. Das meinte ich mit „zeitweise“. Aber alleine Star Trek wird für mich ein Grund sein, den Service öfter mal zu abonnieren. Ich gehe mal davon aus, dass es in Deutschland Discovery, Prodigy und Strange New Worlds dort noch ein paar Jahre geben wird und es sind ja auch noch andere Serien, wie die über Section 31 oder die über die Starfleet Academy, in der Planung.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge