PlayStation Store stellt Verkauf und Verleih von Filmen und Serien ein

3
Sony vertreibt keine Filme und Serien mehr über den PlayStation Store.
Sony vertreibt keine Filme und Serien mehr über den PlayStation Store.

Sony gibt bekannt: Im PlayStation Store wird der Verkauf und Verleih von Filmen und TV-Inhalten eingestellt. Es gibt offenbar mittlerweile zu viele Alternativen.

Kurz und bündig hat Sony dazu im PlayStation Blog einen Post hinterlassen. Offenbar nimmt man nicht an, dass diese Neuigkeit für eine große Welle sorgen wird. Vermutlich haben es die meisten Kunden auch ignoriert: Bisher konntet ihr im PlayStation Store eben auch Filme und Serien kaufen bzw. leihen. Offenbar hat Gamer das aber nicht wirklich interessiert.

Zumal es an der Konsole auch Apps für etliche andere Portale gibt: Amazon Prime Video, Disney+, Netflix und Co. sind schließlich auch über die PlayStation 4 bzw. PlayStation 5 abrufbar. Da braucht es also nicht noch über den PlayStation Store die Option, Filme und Serien zu erwerben – die dann zudem nicht plattformübergreifend nutzbar sind. Da fährt man im Zweifelsfall noch besser mit einem Kauf / einer Leihe via Amazon, iTunes oder Google Play Filme & Serien.

Die Sony PlayStation 5 ist zwar nicht schön, aber dafür selten
Die Sony PlayStation 5 ist immer noch ausverkauft

Laut Sony Interactive Entertainment entwickle man sich mit den Bedürfnissen der Spieler. Man nehme wahr, dass sich PlayStation-Fans abonnement- und werbebasierten Streaming-Angeboten zugewandt hätten. Daher stelle man Verkauf und Verleih von Filmen und TV-Angeboten über den PlayStation Store ab dem 31. August 2021 ein. Im Klartext: Kaum jemand nutzt diese Option noch und es lohnt sich für Sony wirtschaftlich nicht.

Das passiert mit bereits gekauften Inhalten

Solltet ihr zu denjenigen gehören, die bereits im PlayStation Store Filme oder Serien erworben haben: Alles ist gut, denn auch nach dem Inkrafttreten dieser Änderung dürft ihr weiter eure Inhalte für die On-Demand-Wiedergabe auf PS4, PS5 und Mobilgeräten abrufen. Lediglich der Kauf von neuen Inhalten wird eben nicht mehr möglich sein.

QUELLEPlayStation Blog
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

3 KOMMENTARE

    • Mir schon… aber wie schon geschrieben: Die Konkurrenz ist einfach zu groß! Ich will damit Spielen und keine Streaming-Filme schauen.

      • Naja, gibt genug Leute die eine Ps als Wohnzimmerplayer verwenden, laufen ja auch fast alle Streamingapps, der Filme Store war eher mau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein