Saturn plant Konter-Aktion zum Amazon Prime Day (Gerücht)

7
Saturn plant wohl eine Konter-Aktion zum Amazon Prime Day
Saturn plant wohl eine Konter-Aktion zum Amazon Prime Day

Die Elektro-Fachhandelskette Saturn plant wohl in einer eigenen Aktion dem Amazon Prime Day Paroli zu bieten. Bis auf die Vorab-Informationen aus einer Firmen-nahen Quelle gibt es leider noch keine Infos zur Aktion.

Obwohl die Angebote beim Prime Day in den letzten Jahren gefühlt etwas nachgelassen haben, ist das exklusive Verkaufsevent für Prime Kunden immer noch ein Highlight. Die richtigen Kracher und Preisbrecher bleiben jedoch immer mehr aus. Kein Wunder, macht Amazon mittlerweile seinen Gewinn mit der AWS-Cloud und nicht mit seinem Versandhandel, Amazon Music, Prime Video oder einen der anderen Geschäftszweige. Und hier scheint Saturn in die Bresche springen zu wollen.

Liefert Saturn am Ende die besseren Angebote?

Leider haben wir bislang nur einen Tipp bekommen, dass ab dem 13. Oktober wohl auch auf Saturn.de mehrere Angebote und Aktionen geplant sind, über deren Ausmaß und Umfang können wir leider noch nichts sagen. Wir haben bereits Kontakt mit Saturn aufgenommen um nähere Informationen erhalten zu können. Sollte sich die Meldung nicht als Ente herausstellen, werden wir euch die Highlight-Angebote aus der Saturn-Aktion natürlich über unsere Seite oder unser Angebote-Special kommunizieren. Zudem könnte Amazon kurzfristig einzelne Produkte im Preis nach unten ziehen, da das Unternehmen meist die Preise der Mitbewerber scannt und angleicht.

Über unseren kostenlosen Schnäppchen-Newsletter bekommst du die Top-Deals der nächsten Stunden und Tage zudem kostenlos in dein digitales Postfach geliefert. Hier kannst du dich anmelden:

Auf Saturn.de in der Angebote-Sektion haben wir bislang noch keinen Hinweis auf eine Konter-Aktion erspähen können. Derzeit gibt es wieder das beliebte Gutscheinheft und bis zu 1.000 Euro Direktabzug + eine 50 Euro PlayStation Store Guthabenkarte (nach Registrierung) auf Sonys TV-Lineup aus 2020 inkl. dem PS5-Ready-TV der XH90-Serie (den wir bereits als 65 Zoll Variante getestet haben). Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

7 KOMMENTARE

  1. Naja zumindest darf bei Saturn jeder die Angebotspreise kaufen. Bei Amazon zumindest bei den Prime Day Angeboten ja nur Prime Mitglieder.

    Da Amazon ja aus vielerlei Hinsicht der schlechteste Online-Shop der Welt ist, bin ich natürlich kein Prime Mitglied.

    Die letzten Jahre habe ich hunderte Bestellungen dort gemacht, und immer wieder gab es Probleme. Jede 20. Sendung beschädigt aufgrund mangelhafter Versandverpackung. Mehrfach Lebensmittel ausgelaufen. Teure gebundene Bücher an den Ecken beschädigt, Funko Pop Figuren eingedrückt usw. Jedenfalls inzwischen reicht es mir, hab schon zuletzt oft Geschenkverpackung gegen Aufpreis gewählt, aber helfen tut das auch nur bedingt da niemand außer Amazon so dünne Pappkartons verwendet für den Versand.

    Jedenfalls das Faß zum überlaufen haben die letzen beiden Fälle geschafft. Eine Serie als DVD Komplettbox, total zertrümmert in Einzelteile zerlegt angekommen. Natürlich weil die filigrane Plastikhülle die Dutzende DVDs halten muss lose in einem viel zu großen Versandkarton ohne weitere Auspolsterung kam. Reklamation wie immer zwar einfach und schnell, aber Ersatz kam wieder zerstört an.
    Dann kürzlich noch eine Funko Pop Figur bekommen, bei der Amazon mutmaßlich wollte das sie kaputt bei mir ankommt. Denn wie kann man so eine Figur in einem Luftpolster Umschlag versenden? Natürlich ist von der original Verpackung bei Ankunft nicht mehr viel übrig geblieben.

    Was nützen also die guten Preise und der einfache und immer gute Service wenn beim Versand mit voller Absicht so große und so oft Mängel auftreten. Das habe ich bei keinem anderen Online-Shop je so erlebt.

    Ich habe jedenfalls alle Vorbestellungen bei Amazon storniert und woanders vorbestellt. Auch wenn ich woanders sofort zahlen muss und nicht erst nach Versand in Monaten.

    Aber ich möchte nicht mehr bei einem Shop kaufen wo die Verpacker ihre Aufgaben wie bei der Müllabfuhr handhaben. Und da Amazon lieber vorschreibt das 100 Pakete pro Stunde von einem Mitarbeiter verpackt werden müssen statt ihnen mitzuteilen das es sich um Waren handelt für die die Kunden zahlen, und eben nicht um Mülltonnen bei der Leerung in den Mühlwagen, werde ich dort nichts mehr kaufen. Ich warte noch bis das letzte Gerät keine Garantie mehr hat, und dann lösche ich auch meinen Account endgültig.

    Schade um manche exklusiven Serien bei Amazon Prime. Aber so geht es nicht, ich werde kein Unternehmen mehr unterstützen wo der Kunde keine Rolle spielt sondern nur die Gewinnmaximierung. Das ist ja berechnet, so und so viel Mängel Retouren die aber finanziell vertretbar sind wenn man so mehr Pakete pro Stunde abfertigen kann.

    • Whow heftig. Kaufe relativ viel bei Amazon und bis auf extrem wenige Ausnahmen war immer alles top. Deine Erfahrungen musste ich zum Glück nicht machen.
      Kommt vielleicht auf den Lagerstandort an?

      • Kommt ja immer von verschiedenen Lagerorten, meist werde Artikel einer Bestellung einzeln verschickt da aus anderem Lagerstandpunkt.
        Ja ist halt echt Pech, wie gesagt wenn im Schnitt 19x alles gut geht dann ist bei der 20. Bestellung wieder so ein Vorfall. Da kann man auch nichts viel machen außer darauf mit woanders bestellen.
        Jedenfalls kommt er oft vor das Ware schlecht verpackt, nur geht nicht immer was kaputt. Im Verpacken ist Amazon wirklich sehr schlecht. Zumindest bei Paketen, kleine Briefsendungen sind ja ok. Aber liegt natürlich daran das die Mitarbeiter schnell schnell machen müssen. Das mit den 100 Paketen pro Mitarbeiter in einer Std. ist kein Märchen. Kenne Leute die bei Amazon dafür zuständig waren. Da Bad Hersfeld, einer von Amazons Standpunkten nur 15km von meinem Wohnort ist. Und jeder davon war vor als er was anderes gefunden hatte dort weg war. Sehr stressig unter so einem Zeitdruck.

  2. Wäre nicht wirklich überraschend.
    Gibt doch seitens Media Markt und Saturn eigentlich immer
    eine „Gegenaktion“ die dann meist sogar noch schlechter ist, als
    das was Amazon zu bieten hat 😀

    • Gab auch schon viele Aktionen bei denen Amazon nicht an die Preise rankommt bzw. einfach nicht matcht oder die Titel selbst bedient. Das fällt mir immer wieder im TV-Segment auf. Da hat Amazon wohl einfach keinen Bock auf Preismatching. Und bei einer
      großen Anschaffung wie einen TV kann man sich dann schon gerne mal mehrere Hundert Euro sparen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein