Serien in Ultra HD: „Der Bergdoktor“ und „Die Bergretter“ bei Eutelsat in Dauerschleife

0
Der Bergdoktor
"Der Bergdoktor" wird mittlerweile in 4K produziert

In Deutschland gibt es bisher noch deutlich weniger native TV-Produktionen in 4K Ultra HD als etwa in den USA. Allerdings haben die öffentlich-rechtlichen Sender etwa mit den Serien „Die Bergretter“ und „Der Bergdoktor“ zwei Formate im Gepäck, welche mittlerweile in Ultra HD entstehen. Beide Serien laufen nun via Eutelsat bzw. Hotbird testweise rund um die Uhr in 4K.


Anzeige

Leider sind bei der Eutelsat Premiumposition Hotbird aber nicht die gesamten Serien in Ultra HD zu sehen, sondern eben nur die neueren, ausgewählten Episoden, die auch schon nativ in 4K produziert worden sind. Sowohl „Die Bergretter“ als auch „Der Bergdoktor“ laufen regulären beim öffentlich-rechtlichen TV-Sender ZDF im Programm. Über die Ausstrahlung in UHD via HbbTV hatten wir ja bereits berichtet. Aktuell gibt es ja eine neue Debatte um die Reformierungsbedürftigkeit des Rundfunkbeitrags aber auch um die inhaltliche Gestaltung bei ARD, ZDF und Co.

Wer bei „Die Bergretter“ und „Der Bergdoktor“ in Ultra HD via Satellit einschalten möchte, hat vom 12. Juni, also heute, bis zum 14. Juni 2018 die Gelegenheit. Die Folgen der genannten Serien laufen auf dem Demosender 4K1. Der Empfang erfolgt unverschlüsselt. So zeigt man die Episoden dort in voller Länge ohne zusätzliche Kosten. Für die Ausstrahlung bedient man sich einer Dauerschleife. Im Klartext bedeutet das, die Serien gehen in die Dauerrotation rund um die Uhr.

Sechs Folgen "Die Bergretter" gibt es in 4K- und HDR-Qualität via HbbTV Bild: ZDF und Thomas R. Schumann
„Die Bergretter“ gibt es in 4K via Hotbird

Laut Eutelsat und ZDF handelt es sich bei dieser Aktion zu den beiden Serien um Testausstrahlungen. Ziel ist es, mit dem Experiment zu ergründen, wie gut die Signalkette funktioniere und welche Bildqualität man erreichen könne. Die Erfahrungen mit diesem UHD-Test wolle man dann für den weiteren Ausbau seines 4K-Angebots in der Zukunft nutzen.

Jeweils vier Folgen von „Die Bergretter“ bzw. „Der Bergdoktor“ in Ultra HD

Wer reinschauen möchte, benötigt neben einem Fernseher mit Ultra HD natürlich auch die Möglichkeit des Empfangs via Satellit bzw. die Ausrichtung der Satellitenantenne auf die Position Hotbird auf 13° Ost. Zu empfangen sind die Inhalte über die Hotbirdfrequenz 12,539 GHz horizontal (Symbolrate 30000, Fehlerkorrektur FEC 5/6, DVB-S2 8psk). Die korrekte Kennung des Senders lautet „Hot Bird 4K1“. Wie bereits erwähnt, erfolgt die Ausstrahlung von „Die Bergretter“ und „Der Bergdoktor“ unverschlüsselt.

Der ausführende Vizepräsident für kommerzielle Entwicklung und strategische Partnerschaften bei Eutelsat, Markus Fritz, äußert sich zur Kooperation mit dem ZDF: „Als UHD-Vorreiter in Europa freuen wir uns sehr über die nachhaltige Innovations-Partnerschaft mit dem ZDF. Die vier Folgen der beliebten Serien Bergretter und Bergdoktor sind eine attraktive Bereicherung unseres umfangreichen Angebots an hochwertigen deutschen und internationalen 4K Produktionen in höchster Bildqualität auf unserem Ultra HD Kanal 4K1 via Hotbird„.

Serien in Ultra HD: „Der Bergdoktor“ und „Die Bergretter“ bei Eutelsat in Dauerschleife
5 (100%) 1 Bewertung[en]
QUELLEDigital Fernsehen
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here