Sharp XLED: Neue Mini-LED-LCDs starten auf der CES 2023

Sharp wird neue XLED-LCDs mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungen veröffentlichen. Auf der CES 2023 will man unter anderem einen TV mit 120 Zoll Diagonale präsentieren.

Die XLEDs sollen offenbar international erscheinen. Das übergroße Modell mit 120 Zoll will Sharp wohl als größten LCD-Fernsher mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung bewerben. Zu beachten: Die Marke Sharp gehört mittlerweile größtenteils dem chinesischen Unternehmen Foxconn. Letztere sind euch vielleicht besser als wichtiger Auftragsfertiger von Apple und Co. bekannt.

Auf der CES 2023 will Sharp dann seinen neuen Aquos XLED für den internationalen Markt vorstellen. Man wirbt bereits mit der Implementation von Quantum Dots und verspricht eine hervorragende Farbwiedergabe und enorme Leuchtkraft. Die Marke XLED wurde dabei im Übrigen 2017 bereits von Vizio für Fernsehgeräte verwendet. Sie ist im Grunde mit Samsungs QLED oder ULED von Hisense vergleichbar.

Sharp bietet in China bereits XLEDs an.
Sharp bietet in China bereits XLEDs an.

In China vertreibt Sharp bereits XLED-Modelle mit IPS-Panels, 4K-Auflösung und satten 2.160 Dimming-Zonen. Zu beachten ist, dass Mini-LED-Modelle aber weiterhin traditionelle LCDs bleiben – nur die Hintergrundbeleuchtung ist hochwertiger. Es greifen also weiterhin alle bekannten Vor- und Nachteile der Technik. Blooming können etwa auch die neuen Modelle nicht vollständig ausräumen.

Sharp XLED: Preise sind noch offen

Auch müssen Gamer damit leben, dass LCD-TVs im Spielemodus eine vereinfachte Ansteuerung der Hintergrundbeleuchtung nutzen, damit schnelle Reaktionszeiten und geringer Input-Lag möglich sind. Dadurch leidet die Bildqualität wesentlich stärker als bei OLED-Fernsehern im Gaming-Modus. Dafür besteht natürlich an den LCDs keine Gefahr von Burn-in. Außerdem ist eine deutlich höhere Leuchtkraft zu erreichen. Bei Tageslicht spiegeln die meisten LCDs zudem weniger als OLED-Geräte. Hier muss also jeder für sich abwägen, welche Technik er bevorzugt.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge