Sony AF8 OLED TV mit Acoustic Surface & Dolby Vision (Update)

11
Sony AF8 OLED TVs auf der CES 2018 (KD-55AF8 & KD-65AF8)
Sony AF8 OLED TVs auf der CES 2018 (KD-55AF8 & KD-65AF8)

Sony möchte mit den neuen AF8 4K OLED Fernseher (KD-55AF8 & KD-65AF8) an den Erfolg der A1-OLED-TVs aus 2017 anknüpfen. Ein überarbeitetes Design, verbesserte Audio-Eigenschaften sowie ein nach unten angepasster Preis, soll Kunden für den AF8 OLED TV begeistern.

Ultra-HDTV.net 300 x 250Anzeige

Update 09-04-2018: Sony hat die Preise und Verfügbarkeit der neuen 4K OLED Fernseher der AF8-Serie bestätigt. Der KD-55AF8 ist für 2.799 EUR, der KD-65AF8 für 3.799 EUR erhältlich. Beide Geräte sollen ab Ende April 2018 an Vorbesteller und Fachhändler ausgeliefert werden.

Update 08-02-2018: Sony hat die US-Preise der neuen OLED-Modellreihe bekanntgegeben. Die 55 Zoll version des AF8 wird demnach zu einem Retail-Preis von 2.999,99 $US, die 65 Zoll Version für 3.999,99 $US angeboten. Die A1 Modelle aus 2017, welche noch weiterhin verkauft werden, hatten einen Retail-Preis von 4.999,- $US 5.499 $US bei der Markteinführung. Die Preise sind also 25-28% gesunken, was zum Teil natürlich auf das einfachere Design und die sinkenden OLED-Panel-Preise zurückzuführen ist. Wir erwarten ähnliche Preispunkte für den deutschen Markt.

Originalbeitrag: Das Sony auch mit OLED-Displays mit über 8 Millionen selbstleuchtenden Pixel umgehen kann, hat das japanische Unternehmen bereits mit dem A1-Geräten bewiesen. Die Nachfolger nutzen ebenfalls ein 4K UHD Display mit 3.840 x 2.160 Pixeln im 16:9 Format in 55 & 65 Zoll. Für die Bildverarbeitung setzt Sony wieder seinen 4K-HDR-Prozessor X1 Extreme ein, der mit objektbasiertem „HDR-Remastering“, „Super Bit Mapping“ und „dualer Datenbankverarbeitung“ die Qualität verbessern soll. Das TRILUMINOS-Display soll ein breites Farbspektrum und hohe Farbtreue gewährleisten. „4K X-Reality Pro“ sorgt für mehr Details bei niedriger aufgelöste Inhalte von TV, DVDs, Blu-rays und Internet-Streams.

AF8 OLED TV mit Dolby Vision HDR

Sonys AF8 OLED TV unterstützt neben HDR10 und Hybrid-Log Gamma (HLG) auch das dynamische Dolby Vision Format nach einem Firmware-Update. Stärkere Kontraste, bessere Schwarzwerte und natürliche Farbdarstellungen sind somit gewährleistet. Der erste Unterschied zu den Vorjahres-Modellen begegnet uns bei der Audio-Ausstattung der AF8 Modelle. Die innovative „Acoustic Surface“-Technologie, die den Bildschirm in Schwingung versetzt und als Lautsprecher nutzt bleibt erhalten. So kommt Sprache und Ton auch direkt aus dem Bildschirm, und nicht aus Boxen die darunter oder daneben platziert werden. Auf der Rückseite des AF8 sind diesmal zwei, statt nur ein Subwoofer verbaut, was für noch etwas mehr „Wumms“ Bass sorgen soll.

Einfaches Design – günstigerer Preis

Diese kleine Änderung in der Audio-Ausstattung ist nur möglich, da Sony sich für ein einfacheres, oder minimalistisches Design entschieden hat. Das Aufklapp-Element des A1 OLED TV weicht einem ganz normalen Standfuß. Dadurch steht der TV sicherer und nicht mehr leicht nach hinten geneigt. Eine ausgeklügelte Kabelführung, lässt die Kabel dezent nach hinten verschwinden. Aufgrund des einfacheren Designs, darf man auch auf günstigere Einstiegspreise bei den AF8 Modellen hoffen.

Die Bravia OLED TV AF8 Serie nutzt das Android TV System, welches sich in den letzten Monaten und Jahren echt gemausert hat. So langsam scheint Sony das System in den Griff zu bekommen. Vereinzelt hören wir aber immer mal wieder, dass Streaming-App XY oder Funktion YZ abgestürzt ist. Die Häufigkeit nachdem solche Fehler auftreten, ist aber auf jeden Fall zurück gegangen.

Preis & Verfügbarkeit AF8:

Die neuen AF8 4K OLED Fernseher sind für 2.799 EUR (KD-55AF8) und 3.799 EUR (KD-65AF8) ab April 2018 im Fach- und Online-Handel erhältlich.


AF8 OLED TV @ CES 2018:

Sony AF8 OLED TV mit Acoustic Surface & Dolby Vision (Update)
3.9 (78.46%) 26 Bewertung[en]

11 KOMMENTARE

  1. Ist es eigentlich korrekt das Samsung’s The Wall kein 100% schwarz liefert? Hab das jetzt schon öfter gelesen, also wird der Schwarzwert weiter nach unter korrigiert, Aber es leichtet? Die Technik wurde auch nicht wirklich „abgedunkelt“ präsentiert, oder irre ich mich da? War ja leider nicht vor Ort. Aber kommt kommt hat zur IFA o so.

    • Und woher hast du das gehört? Es hat noch niemand „The Wall“ im Testlabor gehabt oder testen können. Die Umgebungshelligkeit bei der Erstpräsentation war zugegeben recht dunkel. Auf dem CES Messestand durchaus heller, aber da ist man vor lauter Leute eh nicht an das Gerät gekommen.

  2. Oled ist am kommen.. empfehle jedem bis mLED marktreif und erschwinglich wird (2022), eine n OLED zu kaufen! Nur Hardcore gamer sollten einen LCD kaufen.( Stromverbrauch/ Verschleiß)

    Allein die Blickwinkel zu zweit o dritt… eine andere Welt! Oled o Beamer, der aber meist noch teurer ausfällt

  3. Mich würde interessieren, ob man die Spitzenhelligkeit weiter verbessern konnte oder es auf dem 2017er Niveau bleibt.

    ABL wurde 2017 schon etwas verbessert, gab es aber noch immer oder?

    • Lieber Kuschelmonschter,
      Sehr gute Detailarbeit, mit sehr viel Mühe gemacht! Erzähl bitte nur nicht, dass du in dem falle keinen Profi bist! Ich kenne selten OTTONORMALVERBRAUCHER, die ADB Screencap so beherrschen und für Android TV schon zweimal nicht!
      Ich verstehe eine Sache aber irgendwie nicht? Bist Du auf Anti Sony Mission?? Egal wo ich schaue im Internet steht Kuschelm….. dahinter?
      Man sieht ganz klar, dass es bei dir um mehr geht, wie andere Einfach aufzuklären!
      Such dir lieber ein anderes Hobby, in Österreich gibt’s bestimmt genug zu tun!

      • Ich bin seit gut 15 Jahren in den Bereichen DVB und HTPC tätig. Ich weiß also durchaus das eine oder andere. Zudem bin ich Software-Entwickler und unter Linux zuhause. ADB stellt daher keine allzu große Hürde für mich dar. Ich verwende es auch, um den ganzen Bloat und die Spyware vom Gerät zu bekommen, die es nur noch langsamer und instabiler machen.
        Sony Android TV war mein erster Ausflug in die Smart TV Welt. Nachdem mir die Lügen seitens Sony und die Probleme mit dem Gerät zu viel geworden sind und zudem noch mir wichtige Features von heute auf morgen einfach ersatzlos entfernt wurden (Stichwort SideView), habe ich das Gerät reklamiert. Erfolglos. Bei Sony wird in erster Instanz erstmal prinzipiell alles abgewiesen, sofern es sich nicht um einen handfesten und klar ersichtlichen Hardware-Defekt handelt. Software sieht man nicht als Teil des Produkts und mit der Wahrheit und Einhaltung von Versprechungen sieht man es nicht so genau. Von daher… ja… ich bin auf einer Anti Sony Mission, aber nicht ganz unbegründet, wie ich finde. Einigen schmeckt das natürlich nicht, aber anstatt ständig nur persönlich zu werden, könnte man mir stattdessen mal erläutern, wo ich denn die Unwahrheit geschrieben habe bzw. was an meinen Ausführung denn nicht stimmt!?
        Ich mache das als Privatperson und verstecke mich auch nicht hinter einem Pseudonym. Sony kennt mich mittlerweile schon ganz gut. Wer gerne möchte, dass ich einen Samsung oder LG zerlege, kann mir gerne einen zukommen lassen.

    • gibt’s das geschriebene von dir auch auf deutsch? ich war auch nur mäßig von sonys android tv begeistert. hatte den zd9. bildquali supi. Software…ok.

      besonders genervt hat mich dass yt mit 4k und hdr nicht geht. für nen tv ist es aber m.e. ansonsten ganz brauchbar wenn man kein power user ist.

      • Leider nur auf Englisch. Es wäre einfach zu viel Arbeit, das auch noch auf Deutsch zu pflegen. Evtl. kannst du es mal durch Google Translate laufen lassen.
        Ich habe mich für Englisch entschieden, damit das auch die Japaner lesen können. Schließlich kann ich jetzt nur noch hoffen, dass meine Arbeit zumindest zu einer Qualitätssteigerung bei den Produkten beiträgt. Bisher hat sich Sony leider kaum bewegt.

        Die Zufriedenheit hängt natürlich auch immer etwas davon ab, wie bzw. was von einem Gerät man verwendet. Wenn man nur seine Böxchen anhängt, hat man wahrscheinlich weniger Probleme zu befürchten.

    • Für Android gilt es einfach, 100€ für nen Kathrin, oder ähnliche Hardware, in die Hand zu nehmen. Hbbtv kann Android nicht stabil und deswegen kommt der TV meist aus m tritt. Solange der TV nur als Display verwendet wird, dürfte es keine Probleme geben. Auch Apps wie Mediatheken, oder Streaming Apps Netflix/Amazon/DAZN funktionieren einwandfrei. Haben als zweit TV einen Sony und konnte meine Ergebnisse reproduzieren! Sogar SkyGo durch Sideload läuft
      Mit Maus bzw App einwandfrei.
      An sich ist Android Top, die Hardware meist zu schwach und zu wenig RAM.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here