Sony verschiebt PS5 Day-One-Spiel „Destruction Allstars“ auf Februar 2021

1
Nicht mehr
Nicht mehr "Day One". Destruction Allstars verschiebt sich auf Februar 2021 - für PlayStation Plus Abonnenten klostenlos!

Sony hat heute bekannt gegeben, dass der Day-One-Titel „Destruction Allstars“ für die PlayStation 5 bis auf weiteres auf Februar 2021 verschoben wird. 

Na diese Info kommt ja einmal „rechtzeitig“. Wie Sony Interactive Entertainment (SIE) heute bekannt gegeben hat, wird der Day-One-Titel „Destruction Allstars“ nicht zum Release der PlayStation 5 am 19. November 2020 (US-Verkaufsstart bereits am 12. November 2020) erscheinen, sondern ist bis auf Weiteres auf Februar 2021 verschoben. Der Grund für die Verschiebung? Der wird im Beitrag auf dem offiziellen PlayStation Blog nicht genannt. Es wird lediglich davon gesprochen, dass man den Titel von November 2020 auf Februar 2021 verschieben möchte, um diesen zwei Monate lang kostenlos auf der PlayStation Plus-Plattform anzubieten. Das Spiel scheint laut Trailer eine Mischung aus Destruction-Derby, Rocket League und Twisted Metal zu sein.

Destruction AllStars - Announcement Trailer | PS5

Weiter schreibt Sony, dass Destruction Allstars ein Multiplayer Game sei welches am besten funktioniert, wenn man sich online mit anderen Spielern aus der ganzen Welt misst. Sony möchte so vielen Leuten wie möglich die Möglichkeit geben, dieses „Chaos“ auf der PlayStation 5 zu erleben. Das sei der Grund, wieso das Spiel den PlayStation Plus Mitgliedern zur Verfügung gestellt wird. Zur Besänftigung kündigt Sony noch einen neuen Trailer für die kommende Woche an.

Storno ohne Probleme möglich

Der Beitrag schließt ab mit den Worten „Dies mag für einige von euch enttäuschend sein, die das Spiel zum Start spielen wollten, aber wir hoffen, dass ihr die Entscheidung versteht“. Den Grund für die Entscheidung bleibt uns SIE weiterhin schuldig. Es wäre ja kein Problem zu sagen, dass man noch an der Qualität des Titels feilen möchte, jedoch liest sich diese Meldung eher wie „wir benötigen noch einen neuen Titel um unser Game-Abonnement-Service „PlayStation Plus“ zu bewerben“. Womöglich sind die Vorverkaufszahlen für diese neue Marke nicht zufriedenstellend und somit liegt es nahe, den Titel für die Bewerbung von PlayStation Plus zu nutzen.

Wer sich den Titel bereits vorbestellt hat, kann diesen laut Angabe von Sony ohne Probleme stornieren, egal ob über den PlayStation Store über PlayStation.com oder über Online-Händler bestellt. Wir haben uns „Destruction Allstars“ bereits vorbestellt und werden uns somit auf Februar 2021 gedulden.

Destruction Allstars - [PlayStation 5]

Preis: 79,99 €

1 gebraucht & neu ab 79,99 €

1 KOMMENTAR

  1. Den Titel hätte doch auch sowieso kaum einer zum Release gekauft.
    Speziell auch für den Preis und weil der November extrem voll ist mit Spielen.

    Da macht es einfach nur Sinn das Spiel zu verschieben. Und das ganze Spiel dann in PS+ zu packen, ist sogar noch viel cleverer. Man erinnere sich an den Push den Rocket League damals durch PS+ bekommen hat oder zuletzt auch Fall Guys.

    Bei dem komischen Spiel sehe ich das Potenzial, dass es ähnlich ablaufen könnte.
    Hat mich von Anfang an gewundert, wieso man es nicht im November oder Dezember als PS+ Titel launched.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein