Strategiewechsel bei Sky: Eigenproduktionen statt Fußball

8

Sky muss aktuell mit sinkenden Gewinnen kämpfen. Zwar konnte man die Umsätze erhöhen, doch hohe Kosten drücken die schwarzen Zahlen. Verantwortlich sind vor allem die gestiegenen Kosten für die Fußball Bundesliga. Senderintern hat das zu einem Umdenken geführt.


Anzeige

Wir hatten ja bereits berichtet, dass der Pay-TV-Anbieter nach neuen Konzepten strebt. So beteiligt man sich mit Partnern etwa an mehr Originalserien. Sky hat da etwa „Acht Tage“, „Patrick Melrose“ und „Der Pass“ angedacht. Derzeit hat Sky dabei 5,2 Mio. Kunden an sich gebunden. Viele der Abonnenten haben es allerdings vor allem auf das Sportangebot abgesehen.

So ist die Frage berechtigt, ob Sky die Sportfans auch mit eigenen Serien bei der Stange halten kann. Versuchen möchte man es zumindest. Die Eigenproduktionen von Sky sollen vermutlich auch diejenigen aufhorchen lassen, die bereits an derlei Inhalten bei Amazon Prime Video und Netflix Gefallen finden.

Sky Patrick Melrose
Sky hat mit „Patrick Melrose“ eine Trumpfkarte

Sky Deutschland hat mit 5,2 Mio. Kunden mittlerweile 200.000 mehr als noch zu Beginn des Geschäftsjahrs 2017 / 2018. Den Umsatz konnte man um 6 % steigern – auf 2,3 Mrd. Euro. Dennoch sank aber das Gesamtergebnis um 6 %, nämlich auf 134 Mio. Euro Gewinn. Als Ursache nennt Sky eben sehr klar: „Grund dafür sind vor allem die um 173 Millionen Euro gestiegenen Kosten für die Bundesliga.

Sky setzt für Fußball den Rotstift an

Beim Fußball will Sky deswegen auch in Zukunft etwas sparen. Etwa beginnt die Vorberichtserstattung am Samstagnachmittag eine Stunde später: um 14 Uhr. Zudem verlagert man die Expertenrunden zu den Top-Spielen des Tages am Abend wieder direkt in die Stadien statt in ein separates Studio. Außerdem führt man „Sky90“ zu den Wurzeln zurück. Diese Talkrunde wird wieder am Sonntagabend nach der letzten Partie des jeweiligen Spieltages laufen.

Insgesamt erhöht Sky seine Investitionen dafür bei den Eigenproduktionen in Deutschland und Österreich. Hier gebe es Nachholbedarf. Besser sieht es für Sky übrigens international aus. In Großbritannien etwa konnte Sky sowohl Jahresumsatz um 5 % steigern, auf 13,6 Mrd. Pfund, als auch den Gewinn vor Steuern – um 9 % auf 2,35 Mrd. Pfund.

Strategiewechsel bei Sky: Eigenproduktionen statt Fußball
3.5 (70%) 6 Bewertung[en]
QUELLEDigital Fernsehen
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

8 KOMMENTARE

  1. Es werden nie die aufhorchen welche Netflix Amazon Prime etc haben. Aus dem einfachen Grund. Dort gibt es in Gegensatz zu SKY keine Werbung! Das wird dort immer schlimmer damit. Mittlerweile ja auch schon zwischen den Sendungen.
    Wozu dann iwann noch einen Beitrag zahlen? Nur um Werbung anzuschauen?

  2. Wenn Sky irgendwann Mal keinen Fußball mehr zeigt, hat Sky von mir direkt eine Kündigung auf dem Tisch liegen und da kenne ich weitere Leute in meinem Umfeld, die genauso handeln würden. Ich habe ein Sky Abo eigentlich nur wegen dem Fußball und früher noch wegen der Formel 1. Die Filmangebote sind nur sehr nette Zusätze, die ich Nutze, aber dafür würde ich kein Sky buchen. Für Filme kann man auch Netflix buchen oder eine Apple TV Box nehmen. BlueRay UHD Player habe ich auch. Bei Sky zur Zeit Filme ohne HDR und 3D Ton. BlueRays im Sky Store grundsätzlich ohne UHD. Mir gefällt die Art der Bundesligaübertragung bei Eurosport auch besser als bei Sky, was den Vorlauf und den Nachgang betrifft insbesondere die Spieltaktischen Analysen von Mathias Sammer und Jan Henkel. Beim Sky Q Receiver sollte der Eco Modus endlich auch ein wirklicher Stromsparmodus sein. Der Sky Q Receiver ist ein Stromfresser wenn er aus ist. Bitte HDR/HLG in Sky Q Software einbauen, RTL UHD freischalten, wie Eurosport 2 HD Xtra Buchbar machen über HD+ und DAZN SAT Kanäle buchbar machen für alle Sky Kunden.

  3. Das stimmt schon, aber Sky hat selbst schon zugegeben das die Kündigungswellen schon mal kleiner waren also irgendwo muss ja was sein. Zb das 4K Gerät aufgrund von Updates mal wieder nicht geht, oder..
    Der Schachzug mit Disney was klug, das wird wohl Ihre Rettung sein.

    • Welcher Schachzug mit Disney ist das genau? Bemüht sich Sky aktiv darum, von Disney gekauft zu werden? Ich habe da bisher nichts von gehört.

  4. Sky hat in Deutschland und Österreich 5,2 mio Kunden! Was mich wudert wenn man alle Berichte liest hat doch jeder dort was zu mekern. Auf lange Sicht hat sky nur mit einem großen investor Zukunft. Ich besitze im Moment sky Ticket und die Qualität ist ungefähr so wie wenn ich vor 15 jahren einen film über emule gezogen habe schrott hoch 10

    • Denk aber auch daran, dass nur die meckern die mit etwas unzufrieden sind. Zufriedene Kunden begeben sich nicht in Foren um dem Produkt Lob auszusprechen. Und der Investor ist vielleicht schon da… Disney?

      • Bisher war ich pro Sky eingestellt und habe brav auf Sky Pro plus Sky Q aufgestockt. Wenn jetzt Sport eingedampft wird zugunsten irgendwelcher Serienfilmchen, fällt mein Einstiegsgrund bei Premiere (2006) bzw. Sky weg! Das kann m.E. für Sky nur nach hinten losgehen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here