TCL feiert Marktstart des X91 8K QLED TV und zwei EISA-Awards

4
TCL X91 8K QLED TV in 75 Zoll
TCLs Ticket ins High-End-Segment? Der X91 8K QLED TV in 75 Zoll

TCL gibt den Europastart seiner neuen X91-Serie bekannt. Der 8K QLED TV ist in 75 Zoll erhältlich, unterstützt HDMI 2.1 und wird mit einem Dolby Atmos Soundsystem ausgeliefert. 

Mit dem X91 8K QLED TV möchte sich TCL im High-End-Segment niederlassen und gleichzeitig den 8K-Markt aufmischen. Denn auf dem Papier klingt der 75 Zöller durchaus verlockend. Das 8K Display (7.680 x 4.320) basiert auf der LCD-Displaytechnik die mit einem Quantum-Dot-Farbfilter (QLED) erweitert wurde. Diese farbgebende Schicht in Kombination mit dem Full-Array-Local-Dimming (Direktes LED-Backlight) soll „überragende“ Farben und HDR-Effekte reproduzieren können. Die maximale Helligkeit soll bei 1.000 nits liegen, also definitiv ausreichend Helligkeit für die meisten Film- und Serienproduktionen mit erweitertem Dynamikumfang.

TCL X91 Quantum Dot Direktes LED Backlight FALD
Der X91 8K TV hat nicht nur eine Quantum-Dot-Farbschicht, sondern auch ein direkte LED-Backlight (FALD)

X91 mit 8K AI Upscaling

Doch die beste Display-Hardware bringt nichts, wenn bei der Bildverarbeitung der Signalquellen gespart wird. Auch hier lässt sich TCL wohl nicht lumpen. Das hauseigene 8K AI Upscaling soll diverse Aspekte von SD, HD und 4K-Inhalten auf 8K-Niveau anheben können, darunter Detailschärfe, Farbdarstellung oder Angleichung der Bildwiederholungsfrequenz. In der Praxis sollte man sich davon keine Wunder erwarten, wichtig ist es in unseren Augen eher, dass die Darstellung auf der großen Bildfläche mit vierfacher 4K-Auflösung nicht unnatürlich wirkt oder von unschönen Artefakten begleitet wird.

Das IMAX Enhanced Format soll ein ganz neues Bild- und Tonerlebnis bieten
Das IMAX Enhanced Format soll ein ganz neues Bild- und Tonerlebnis bieten

Dolby Vision, Atmos & IMAX Enhanced

Die X91-Serie unterstützt neben HDR10, HLG und HDR10+ zudem Dolby Vision. Damit kann sich der Nutzer entspannt zurücklehnen, da alle relevanten HDR-Standards unterstützt werden. Ebenfalls mit an Bord das 3D-Soundformat Dolby Atmos, welches von der im Lieferumfang befindlichen Soundbase von Onkyo gleich aufgegriffen wird. Nach oben abstrahlende Lautsprecher sollen dem Nutzer demnach nicht nur Surround-, sondern auch Höheninformationen liefern. Dazu gesellt sich noch eine IMAX Enhanced-Zertifizierung. Somit sollte auch die Darstellung von DTS:X 3D Sound möglich sein. Als Betriebssystem nutzt der X91 mit 75 Zoll wie zu erwarten Android TV in der Version 9.

Pop-Up-Kamera für Videotelefonate

Eine Besonderheit bringt der X91 auf jeden Fall mit sich. Das Gerät verfügt über eine ausfahrbare Kamera, mit der z.B. Sprach- und Videoanrufe mit Internetdiensten wie z.B. Google Duo geführt werden können. Wer auf dieses Feature bedenken wegen seiner Privatsphäre hat, der kann die Kamera auch mittels manuellem Schalter davon abhalten, nach oben zu fahren.

Videoteelfonie ist mit dem X91 und dessen integrierter Pop-Up-Kamera kein Problem
Videoteelfonie ist mit dem X91 und dessen integrierter Pop-Up-Kamera kein Problem

Preis & Verfügbarkeit TCL X91:

Wie bereits erwähnt, ist die X91-Serie in der Bildschirmdiagonale 75 Zoll ab sofort in Deutschland verfügbar. Für das audiovisuelle Komplettsystem zahlt man 5.999 Euro (UVP). Wir sind gespannt, ob sich die Händler lange an diesem Preis orientieren, oder ob das System mit einem kleinen „Preissturz“ kalkuliert wurde. Umfassende Informationen findest du auf der offiziellen Webseite von TCL.

Zwei EISA-Awards für TCL

Parallel zum Marktstart der X91-Serie, freut sich TCL noch über zwei der begehrten EISA-Awards, die im Vorfeld der Fachmesse IFA vergeben werden. Die 4K Fernseher der C81-Serie konnten sich in der Kategorie „Best Buy TV 2020/21“ gegen die Konkurrenz behaupten. Dabei handelt es sich sozusagen um eine Auszeichnung für ein gutes „Preis/Leistungsverhältnis“. Auch in der Kategorie „Best Buy Soundbar 2020/21“ konnte sich ein Produkt von TCL durchsetzen, die stylische RAY DANZ.




4 KOMMENTARE

  1. Heimkineast best Kommentar des Monats: für den gleichen Preis bekommt man 77 Zoll OLED! 77 Zoll ist nur 2 Zoll mehr als 75 wow was für ein großen Bildgröße Unterschied!

    • Die bei Neuerscheinung viel mehr kosten. Momentan gibt es bei Media Markt den 77C9 für 4000,-. Ein 85er QLED ist nicht so hochwertig, wie der TCL oder ein OLED. Weniger Dimming Zonen z.B.

  2. Klingt sehr interessant. Einzig die Spionagekamera stört mich doch sehr. So nen TV hatte ich schon mal. War damals, glaube ich, ein LG oder ein Samsung. Dann könnte ich meinen LG 75UH855V 3D TV für 3D entweder auf Halde legen oder ins Schlafzimmer verfrachten. Danke für die Info 🙂 Werde ich mal im Auge behalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein