UEFA schickt ab sofort eigenes Streaming-Angebot UEFA.tv ins Rennen

0
UEFA.tv: OTT-Plattform und passende Apps stehen zur Verfügung

Wie die UEFA bekannt gegeben hat, schickt man ab sofort sein eigenes Streaming-Angebot an den Start. Auch die passenden Apps für Apple iOS und Android sind bereits verfügbar. Man möchte über UEFA.tv den Zuschauern laut eigenen Aussagen einen besseren Zugang zu Live- sowie On-Demand-Videoinhalten zahlreicher Wettbewerbe bieten.


Anzeige

Wer Interesse an den Apps für UEFA.tv hat, findet hier den Download der iOS-Version und wiederum an dieser Stelle die Android-Variante. Wir hatten über den Start des Streaming-Angebotes bereits im Februar 2019 berichtet. Damals wurde UEFA.tv aber nur für Regionen angekündigt, in denen die TV-Rechte brach liegen. Offenbar startet der Dienst an sich aber auch in Deutschland – die angebotenen Inhalte unterscheiden sich aber je nach Region.

Die UEFA bezeichnet UEFA.tv als Over-the-Top-(OTT)-Streaming-Plattform. Dort will man „Originalinhalte aus 60 Jahren europäischem Fußball“ für Fans präsentieren. Außerdem zeigt man Inhalte der UEFA-Junioren-, Frauen- und Futsal-Wettbewerbe. Zusätzlich wird die Plattform auch für Werbung für alle UEFA-Wettbewerbe genutzt, indem Blicke hinter die Kulissen, Interviews und zahlreiche andere Inhalte Einzug halten.

Alle Video-Inhalte sind nach einer Registrierung laut UEFA kostenfrei zugänglich, sodass die Fans die Gelegenheit haben, UEFA-Wettbewerbsspiele live zu verfolgen, auch wenn es im Gebiet, in dem sie leben, keine Rechteinhaber gibt. Ab der nächsten Saison soll zusätzlich die Bundesliga als erste nationale Fußballliga auf dem digitalen Portal vertreten sein. Dafür haben die UEFA und die Deutsche Fußball Liga (DFL) eine Partnerschaft geschlossen. Die DFL erhält einen eigenen Kanal auf der Streaming-Plattform, welcher neben Videos aus der Bundesliga auch europäische Wettbewerbsspiele beinhalten wird.

UEFA.tv soll nicht im Wettbewerb zu den TV-Partnern stehen

Von Beginn an will man also unter anderem die Montags-Highlights der Spiele vom Wochenende sowie Sendungen wie „Bundesliga Spezial“ zeigen. Darüber hinaus werden ehemalige Bundesliga-Spitzenspiele sowie UEFA-Champions-League-Partien aus dem Archiv mit deutscher Beteiligung zur Verfügung stehen. Laut Sprechern der UEFA wolle man mit dem Angebot speziell jüngere Zuschauer erreichen, die sich immer mehr vom traditionellen Fernsehen verabschieden.

Die Inhalte der Bundesliga auf UEFA.tv werden von Beginn an in den großen europäischen Märkten wie dem Vereinigten Königreich, Italien, Polen, Russland, Spanien und der Türkei sowie im Nahen Osten und Afrika zur Verfügung stehen. Gleichzeitig betont man, um seine Partner nicht zu verärgern, dass UEFA.tv kein Konkurrenzangebot zu den Fernsehübertragungen sei.

Es handele sich um ein ergänzendes Angebot, in dessen Rahmen eben Archivmaterial, Futsal-, Frauenfußball- und Breitenfußballmagazine sowie Spiele in zeitlicher Verzögerung gezeigt werden. Darüber hinaus kann es von den 55 UEFA-Mitgliedsverbänden genutzt werden, um ihre internationale Reichweite zu erhöhen.

UEFA schickt ab sofort eigenes Streaming-Angebot UEFA.tv ins Rennen
5 (100%) 1 Bewertung[en]
QUELLEUEFA
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein