JVCs erster 4K-OLED-Fernseher liefert HDMI 2.1 und Dolby Vision (VO9100)

1
JVC VO9100 4K OLED Fernseher mit HDMI 2.1 und Dolby Vision
Der JVC VO9100 4K OLED Fernseher ist dank HDMI 2.1 auch für Gamer interessant

JVC debütiert seinen ersten 4K OLED Fernseher in Deutschland mit einer überzeugenden Ausstattung. Der VO9100 bietet unter anderem HDMI 2.1 und Dolby Vision HDR.

JVC geht bei seinem neusten Premium-Smart-TV in die Vollen und bietet mit dem VO9100 endlich ein Modell, welches sich – zumindest auf dem Papier – mit Geräten der namhaften Hersteller messen kann. Auf jeden Fall liest sich der Featureumfang wie eine Checkliste eines potenziellen High-End-Fernsehers. JVC setzt erstmals auf ein OLED-Panel mit selbstleuchtenden Pixeln mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten (4K Ultra HD). Die Vorteile sollten allgemein bekannt sein, führen TV-Geräte mit OLED-Display bereits seit Jahren die Toplisten diverser Test-Portale an.

JVC 4K OLED mit HDMI 2.1 und Dolby Vision

Aber es gibt auch innerhalb der OLED-Welt Unterschiede und schauen wir doch gerne twas genauer hin. Der JVC VO9100 wird in Größen von 55 und 65 Zoll angeboten und soll nicht nur visuell, sondern auch klanglich überzeugen können. Das wichtigste ist natürlich das reaktionsschnelle OLED-Display, welches eine native Bildwiederholungsrate von 100/120Hz bietet. Mit HLG, HDR10 und Dolby Vision HDR werden auch die geläufigen Standards unterstützt. Wer nach einem Gaming-TV für PC, Xbox Series X oder PlayStation 5 Ausschau hält, wird sich über die HDMI 2.1-Integration (3 Anschlüsse) im VO9100 freuen.

Der JVC VO9100 4K OLED TV in der Detailansicht
Der JVC VO9100 4K OLED TV in der Detailansicht

Mit der Schnittstelle lassen sich 4K@120Hz Bildsignale mit HDR wiedergeben, was den Bildeindruck in Spielen (sofern unterstützt) deutlich verbessert. Dazu gesellen sich noch HDMI 2.1-Features wie ALLM (Auto Low Latency Mode) und eARC (enhanced Audio Return Channel). JVC äußert sich in seiner Pressemitteilung leider nicht bezüglich eines VRR (Variable Refresh Rate) Features. Wir haben bei der Quelle angefragt, ob VRR unterstützt wird.

Dolby Atmos via Streaming-Apps

Für die Zwischenbildberechnung von Filmen, Serien und TV zeichnet sich ein Motion Estimation/Motion Compensation-Algorithmus (MEMC) verantwortlich. Dolby Atmos 3D Sound kann ebenfalls intern vom JVC VO9100 4K OLED Fernseher verarbeitet werden. Ansonsten würde die eARC-Funktionalität auch wenig Sinn ergeben. Welche Apps Dolby Atmos über die HDMI-Rückführung an eine kompatible Soundbar oder Sound-Anlage leiden können, ist derzeit noch offen. Das hauseigene JVC Smart TV Betriebssystem (Linux-basiert) liefert Unterstützung für Amazon Prime Video, Netflix, Twitch, Youtube und Amazon Music. Fehlende Streaming-Apps müssten mit einer externen Lösung (z.B. Fire TV Stick 4K MAX) zugespielt werden.

Der VO9100 lässt sich auch via Amazon Alexa (works with) und OK Google (works with) mittels Sprachbefehlen steuern. Das Design des JVC 4K OLED Fernsehers würden wir als „funktional“ bezeichnen. Hier gibt es keine Auffälligkeiten. Hoffentlich wirkt sich die etwas einfachere Aufmachung positiv auf den Preis aus.

JVC VO9100: Preis und Verfügbarkeit

Der JVC VO9100 ist wahlweise in 55 Zoll (140 cm) und 65 Zoll (165 cm) erhältlich und soll bereits im November 2021 in den deutschen Handel kommen. Leider gibt es so kurz vor der Veröffentlichung noch keine Informationen darüber, wie viel die neuen OLED-Fernseher kosten.

Spezifikationen:

Panel: OLED (RGBW)
Auflösung: 3.840 x 2.160 (UHD)
Größe (Zoll): 55 (140cm) / 65 (165 cm)
Bildwiederholungsrate: 100/120Hz
HDR: HLG, HDR10, Dolby Vision
HDMI 2.1: 3x
ALLM: Ja
eARC: Ja
VRR: ?
Dolby Atmos Ja
DTS-Sound Ja
Audio: 2.1


Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein