Xbox Game Pass Ultimate: Kein Cloud-Gaming für Android TV, Fire OS und Co.

4
Xbox Game Pass Ultimate
Xbox Game Pass Ultimate mit Cloud-Gaming-Integration

Microsoft integriert in seinen Xbox Game Pass Ultimate mittlerweile auch das Cloud-Gaming. Leider gibt es keine Pläne Android TV, Fire OS und Chrome OS zu unterstützen.

So steht Microsofts Game-Streaming-Angebot zwar ab dieser Woche offiziell für Android zur Verfügung, Android TV spart man aber aus. Auch Fire OS wird ausdrücklich nicht bedacht. Microsoft begründet das damit, dass man keine Android-Ableger versorgen könne. Seltsamerweise klammerten die Redmonder auch Oxygen OS aus, dabei dürfte es sich aber um einen Fehler handeln. Denn Oxygen OS ist lediglich ein Android-Überzug, wie beispielswise auch MIUI von Xiaomi. Und das Cloud-Gaming über den Xbox Game Pass Ultimate funktioniert damit bereits.

Eigentlich wäre gerade Android TV prädestiniert für das Cloud-Gaming: Das Betriebssystem für Fernsehgeräte und TV-Boxen wie die Nvidia Shield TV 2019 (hier unser Test) würde eine tolle Cloud-Gaming-Erfahrung ermöglichen. Auch per Sideload funktioniert dies allerdings nicht, wie wir schon intern getestet haben. Unsere Vermutung ist, dass Microsoft seinen Xbox-Konsolen hier doch keine zu direkte Konkurrenz machen will. Deswegen schränkt man das Gamestreaming wohl auf mobile Android-Geräte ein.

Xbox Game Pass 2020
Der Xbox Game Pass dient aktuell vor allem der Kundenbindung

Auch Apple iOS bleibt im Übrigen außen vor, was aber an Apples Richtlinien für Entwickler liegt. Um Apples Vorgaben zu erfüllen, müsste man laut Microsoft jedes zum Streamen verfügbare Spiel einzeln als App in den App Store schieben. Das ergebene aber keinen Sinn für die Benutzer. Im Grunde wäre das damit vergleichbar, dass Netflix alle Filme und Serien ebenfalls als einzelne Apps anbieten müsste.

Basteln ist möglich

Dennoch ist es immerhin möglich, über Umwege das Cloud-Gaming über den Xbox Game Pass Ultimate z. B. an einem Amazon Fire HD zu nutzen. Die Tablets können via Sideload mit den Google-Diensten und dem Play Store bestückt werden. Dann kann auch die Game-Pass-App Verwendung finden – und mit ihr das Cloud-Gaming. Was die Zukunft bringt, müssen wir nun abwarten.

4 KOMMENTARE

  1. Haben die AndroidTV wirklich deaktiviert? Habe das vor ein paar Wochen mal auf meiner Shield Pro 2019 ausprobiert und da hat es funktioniert. Bildqualität und Latenz waren allerdings eher nicht so gut.

    • Also ich hatte die App mal per Sideload auf der Shield Pro und sie war unbrauchbar: Schon die Übersicht lud minutenlang und Spiele-Streams ließen sich nicht starten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein