ZIDOO NEO Alpha: Neuer High-End 4K-Media-Player kündigt sich an

Der ZIDOO NEO Alpha soll sich durch seine hochwertige Audio-Sektion, das 5 Zoll OLED-Display und seine 512GB SSD Festplatte auszeichnen. Leider gibt es noch keinen Termin für den ZIDOO NEO Alpha.


Die NEO-Familie von ZIDOO wächst weiter. Nach dem NEO X und dem NEO S folgt nun der NEO α (Alpha). Alle drei Geräte haben auf jeden Fall etwas gemeinsam: Sie bestechen durch ihre hochwertige Audio-Sektion. Wenn man sich die Spezifikationen des NEO α (Alpha) durchsieht, erkennt man auf den ersten Blick keine großen Unterschiede zu den Vorgängern bzw. Modell-Partnern. Der Unterschied steckt wie immer im Detail. So wirkt die gesamte Aufmachung des ZIDOO NEO Alpha bereits etwas stylischer. Den Blickfang an der Front des 4K-High-End-Players, bildet das 5 Zoll OLED-Display, welches nicht nur das Menü abbildet, sondern auch Informationen zu den wiedergegebenen Inhalten liefert.

ZIDOO NEO Alpha: Erweiterbar via M2.SSD und zusätzlicher Festplatte

Daneben der Drehknopf, der von einem leuchtenden Ring umgeben ist. Links neben dem display zwei USB-Eingänge, ein Kopfhörer-Eingang sowie der An-/Aus-Knopf nebst Hi-Res Audio-Logo. Wie angemerkt, bis dahin nichts Ungewöhnliches. Die Maße des 4K-Players mit 430 x 300 x 105mm lassen jedoch erahnen, in welchem Bezug ZIDOO ein „Upgrade“ vorgenommen hat. Intern ist eine 512GB M2.SSD via SATA 3.0 2280-Interface verbaut, welches auf maximal 1TB aufgerüstet werden kann. Den zusätzlichen Platz benötigt jedoch das interne SATA 3.0 HDD-Fach, dass 2.5 und 3.5 Zoll-Festplatten mit maximal 18TB beherbergen kann. Im Bestfall also mehr als genug Platz für eure „Urlaubsfilme“ 😉

Alle wichtigen Anschlüsse sowie das HDD-Fach befinden sich auf der Rückseite des ZIDOO Neo Alpha
Alle wichtigen Anschlüsse sowie das HDD-Fach befinden sich auf der Rückseite des ZIDOO Neo Alpha

4K@60Hz mit Dolby Vision und HDR10+

CPU und GPU bleiben wohl unverändert und werden, wie die anderen NEO-Modelle, mit einem Realtek RTD1619DR ARM Cortex-A55 (Hexa-Core Prozessor) und einer ARM Mali-G51 aufwarten können. Der SoC unterstützt damit 4K@60Hz-Videosignale mit HDR (HDR10/HLG/HDR10+/Dolby Vision), 12Bit-Farbtiefe, erweiterter Farbraum rec.2020 und YCbCr 4:4:4. Und womöglich das allerwichtigste, Framerates mit 23.976Hz, 24Hz oder 59,94Hz werden korrekt erkannt und nativ wiedergegeben. 4GB interner Arbeitsspeicher und 32GB eMMC-Speicher für das Betriebssystem, sind ebenfalls mit an Bord.

TrueHD Audio-Passhtrough

Für die Audioverarbeitung zeichnet sich der XMOS 216+ESS9038Pro DAC (Digital-Analog-Converter) mit DSD512/PCM768KHz 32Bit und MQA verantwortlich. Bei der Musikausgabe können so DSD 64bit 2-Kanäle/5.1-Kanäle (DSD nativ) dargestellt werden. Für Filme und Serien soll der TrueHD Audio-Passthrough für eine optimale Klangdarstellung sorgen. Bedeutet, Dolby Atmos, DTS:X oder Auro-3D dürften problemlos an das Wiedergabegerät weitergeleitet werden können.

Die duale Stromversorgung versorgt die analogen und digitalen Audiosektion unabhängig voneinander mit Strom
Die duale Stromversorgung versorgt die analogen und digitalen Audiosektion unabhängig voneinander mit Strom

Zwei HDMI 2.0a-Anschlüsse übertragen Audio und Video, wobei der zweite HDMI-Ausgang nur für die Weitergabe von Audio vorgesehen ist. Dieses Twin-HDMI-Konzept kennt man bereits von den 4K Blu-ray-Playern. Damit möchte man Signalrauschen entgegenwirken, welches bei der parallelen Übertragung von Audio & Videostreams entstehen kann. Bei den Anschlüssen auf der Rückseite müssen zudem die analogen XLR- und RCA-Anschlüsse erwähnt werden. Dazu die digitalen Eingänge: optisch, koaxial und USB-DAC. Eine RS-232-Buchse und Gigabit-Ethernet sind ebenfalls vorhanden.

Hochauflösendes Bluetooth Musikstreaming

Auch bei den drahtlosen Übertragungsstandards macht der NEO Alpha keine halben Sachen. Das Bluetooth 5.0-Modul (QCC5125) unterstützt SBC/AAC/aptX/aptX LL und aptX HD/LDAC, während das Dualband-Wifi mit 2.4/5GHz und 867Mbps abliefert.

Die Fragen zum Preis und Liefertermin des ZIDOO NEO Alpha kann zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht beantwortet werden. Nach den ersten Details und Informationen, könnten schon noch ein paar Wochen vergehen, bevor das Modell in den Handel kommt. Interessierte sollten somit die offizielle Webseite im Auge behalten!

ZIDOO NEO Alpha 4K Hi-End Media Player Features

  • XMOS 216+ESS9038Pro DAC hardware decoding,DSD512/PCM768KHz 32Bit and MQA.
  • Dual power supplies, linear power supply and digital power supply.
  • Support DSD (SACD ISO, DSF, DFF), WAV, FLAC, APE lossless audio formats and multi-sampling seamless playback.
  • High-performance Bluetooth decoding with Qualcomm flagship QCC5125 module, support APTX HD, LDAC audio reception.
  • 6.35 headphone jack, two gain modes switching, the internal headphone amp can drive 16-300 Ω high impedance headphone.
  • Multi-stage operation amplifier, fully balanced circuit design, XLR balanced and RCA output.
  • Support asynchronous USB DAC input, monitor-level sound card performance, compatible with Windows, MAC, IOS, Android.
  • XMOS XU216, MQA full decoding and dual femtosecond active crystal oscillator.
  • Rigorous circuit design, manufacturing process and selected components.
  • ased on Linux video decoding and output framework to output image quality with high reproduction.
  • Support almost all Dolby vision formats and complete processing for stunning image quality.
  • VS10 engine supports content mapping and colors similar with Dolby vision, the image quality is greatly improved.
  • Poster wall management system supports automatic intelligent scanning, custom classification and movie info management.
  • Gigabit wired network and 2.4G+5G dual-band 802.11 AC 2T2R 867Mbps WiFi.
  • CD-ROM playback and CD Ripping are supported. It can connect with BD (non-encrypted)/CD discs.
  • New Music Player supports personalized configuration, lyrics matching and track data matching.
  • Support streaming services AirPlay, DLNA, Spotify and Roon Ready etc.
  • Support Optical and Coaxial audio input and USB Audio Native, Optical, HDMI digital audio bit-perfect output.
  • Support multiple network protocols such as NFS, SMB v1/v2/v3, UPnP and Web DAV.
  • SMB sharing allow to transmit local media files.
Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

12 Kommentare

  1. Die Hardware von dem Teil ist wirklich top, allerdings kann man die Software ja sowas von vergessen. Was bringt mir ein 200€+ Player wenn da nicht einmal irgendein Streaming Dienst drauf geht?! Klar ist Android nicht das geilste als Medien Player, allerdings ist pur Linux auch nicht unbedingt die Antwort.

  2. Ich lasse mich gerne berichtigen. Soweit ich das überlicke ist bei allen Modellen eine Realtek RTD1619DR ARM Cortex-A55 verbaut – also ob Z10 pro,Z9X oder Z1000 usw….hier ist nur der zweite HDMI Out und der DAC zusätzlich vorhanden. Der DAC ….sagt ja der Name ….kann ja nur für die Analog Schnittstelle wichtig sein. Für HDMI Out eigentlich nicht, oder? Wenn das Siganl digital bleibt.
    Der tolle DAC wird Dolby was der Geier was – net verbesseren, oder?
    Gbit usw , und die anderen tollen Feutures haben die anderen auch :)…Kostet das Ding 2,5K Euro für einen DAC zusätzlich…HDMI Out…und das grössere Display?….Also gibts den zweiten HDMI Out nur mit DAC für 2,5K Euro, oder wie? :))….klingt vollkommen logisch…Klimaanlage gibt ja auch nur bei Fahrzeugen mit V8 Motor mit 400PS, und 22 Zoll Alufelgen :))
    Ich frag nur mal so?

    • Neuer DAC, Fach für zusätzliche Festplatte, ich glaube die M2.SSD war auch nicht bei allen Geräten drin und das Display ist bei den NEOs zumindest gleichgroß. Zu den anderen Modellen wohl größer (5 Zoll).

      • Habe ja den Z1000 pro, dieser ist hauptsächlich mit einer 920+ verbunden.. Das geht schon recht fix – und der Datendurchsatz bzw verarbeitung ist suoer….und den Einbauschacht vermisse ich nicht unbedingt(bzw ist ja vorhanden, denke aber nicht dran) . Und eine M2 ist bestimmt pfiffig, um eventuell Zeugs direkt aufzuzeichnen – oder von diversen VOD’s direkt anzuschauen. Aber wie Benjamin schon korrekt bemerkt hat, funktionieren die VOD nicht gut….fast gar nicht 🙂
        Meine Kolege ist ein Stereo Freak, er freut sich bestimmt über den DAC und XLR Anschlüsse…aber er will von Dolby, Raumklang und dem allem nix hören.
        Das Display ist ja eine nette spielerei , aber ist es den Aufpreis wert?!. Auf die Stereo DAC Geschichte können die meisten bestimmt verzichten…für den rest braucht es dann auch keine Toroidale Linearstromversorgung und die anderen zugehörigen Audio Gimmicks.
        Es würde auch eine Neo S Version reichen ohne DAC…für…vlt 600-700 Euro. Der UHD 3000 mit knapp 1k hat ja auch eine Stereo Ausgabe…anderes Format…kleineres Display…dafür 2x Festplattenschacht…32 Gb speicher….

  3. „Für Filme und Serien soll der TrueHD Audio-Passthrough für eine optimale Klangdarstellung sorgen. Bedeutet, Dolby Atmos, DTS:X oder Auro-3D dürften problemlos an das Wiedergabegerät weitergeleitet werden können.“
    Ich kann da beim besten Willen keinen Hinweis auf eine Unterstützung von DTS-Formaten erkennen. TrueHD ist ja ein Dolby-Format. Atmos dagegen basiert ja oft auf TrueHD, besonders bei Blu-rays.

  4. Wollte mir demnächst eigentlich den Zidoo Z9X für meine mkv Dolby Vision Urlaubsfilme holen, aber der hier klingt fast noch besser dafür.

    Mal schauen ob er dann endlich ISO’s mit Menüs fehlerfrei abspielen kann, diese Urlaubsfilme sind halt echt anspruchsvoll 🙂

    • Genau, du wolltest dir nen 200€ Media Player kaufen und holst dir jetzt den hier für ca 2500€ xD
      Jedem das seine und nein die haben alle dieselbe Software drauf – heißt die Kompatibilität ist identisch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge