Ers­te Details zum neu­en Asus Zen­book NX500 mit Ultra HD Dis­play sind auf der asus­De­si­gn-Home­page auf­ge­taucht. Eine offi­zi­el­le Ankün­di­gung des neu­en Note­books steht noch aus. Der jüngst gewon­ne­ne iF Desi­gn Award für das sim­ple aber anspre­chen­de Desi­gn ist für Asus bereits ein Grund das Ultra­book Online anzu­teasern.


Das NX500 wird der ers­te Able­ger der neu­en N-Rei­he wer­den, wel­ches im Stil eines Ultra­books gehal­ten ist. Die schma­le Bau­wei­se im Alu­mi­ni­um-Gehäu­se, kann unter ande­rem mit dem Feh­len eines DVD- oder Blu-Ray-Lauf­werks umge­setzt wer­den. Das Desi­gn ist schlicht gehal­ten, was aber kei­nes­falls für die Hard­ware gilt. Die­se muss auch stark genug sein, um das Ultra HD Dis­play mit 3.840 x 2.160 befeu­ern zu kön­nen. Die Dis­play­grö­ße wird wohl 15.6 oder 17.3 Zoll betra­gen. Eine ers­te Abbil­dung spricht aber eher für ein 15.6 Zoll Dis­play ähn­li­ch  Toshi­bas W50 und P50T Modell­rei­he. Details zu den ein­zel­nen Hard­ware-Kom­po­nen­ten sind aber noch nicht bekannt.

NX500 mit ICEpower: Bester Sound von Bang & Olufsen

Das NX500 setzt das Know-how der Mul­ti­me­dia-Pro­dukt­li­nie von Asus fort und soll neben dem Desi­gn auch mit kla­rem Sound glän­zen. Dafür zeigt sich die ICE­power Tech­no­lo­gie von Bang & Oluf­sen ver­ant­wort­li­ch. Die­se ver­spricht neben groß­ar­ti­gem Sound auch eine höhe­re Ener­gie­ef­fi­zenz und nied­ri­ge­re Pro­duk­ti­ons­kos­ten für den Note­book-Her­stel­ler.

Was nützt ein Ultra HD Display in einem Notebook?

Ein leich­tes, schma­les Ultra­book mit aus­rei­chend Rechen­power und einem lang anhal­ten­den Akku ist der Traum eines jeden Arbeit­neh­mers, der viel unter­wegs ist. Der Bild­schirm des NX500 bie­tet zudem genug Arbeits­flä­che auf dem Desk­top. Doch wie kom­for­ta­bel ist die Arbeit an einem 15.6 Zoll Dis­play mit 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten? Vie­le Nut­zer eines 4K-Moni­tors sind begeis­tert über die vier­fa­che Full-HD Auf­lö­sung, wel­che das Arbei­ten mit meh­re­ren Pro­gram­men par­al­lel deut­li­ch erleich­tert. Meist wer­den aber Moni­to­re oder Fern­se­her mit einer Dis­play­grö­ße von über 32 Zoll genutzt. Je klei­ner die Dia­go­na­le wird, desto schwie­ri­ger wird das Arbei­ten mit dem hoch­auf­lö­sen­den Dis­play. Auch gra­fi­sche Arbei­ten an Bil­dern und Videos könn­ten sich durch die klei­ne Bild­schirm­dia­go­na­le schwie­rig gestal­ten.

Ob sich die Ultra HD Auf­lö­sung des NX500 posi­tiv auf die Arbeit aus­wirkt, wer­den wir nach ers­ten Tests erfah­ren. Ein Release­zeit­raum und Preis wur­de noch nicht genannt. Güns­tig wird das NX500 aber sicher­li­ch nicht wer­den.

Via: Hardwareluxx.de

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel